EZB veröffentlich Bericht über Bitcoin

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Bank
BTC10,858.79 $ 1.97%

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat einen zweiten Bericht zu virtuellen Währungen veröffentlicht. Er kommt zum Schluss, dass Bitcoins derzeit keine Bedrohung für die Arbeit der EZB darstellen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Oft wird versucht, virtuelle Währungen auf Teufel komm’ raus in eine bekannte Schublade zu stecken. Sie sind eine “Rechnungseinheit”, sagt das Finanzministerium, aber steuerlich betrachtet eine “sonstige Leistung” oder ein “privates Veräußerungsgeschäft”; sie sind “Geld”, “eine Währung” und so weiter. Der Bericht der EZB lässt sich nicht auf dieses Begriffsspielchen ein, sondern baut sich schlichterdings eine eigene Definition von virtuellen Währungen. Und zwar als

“eine digitale Repräsentation von Werten, nicht herausgegeben von einer Zentralbank, einem Kreditinstitut oder einer E-Geld-Institution … Der Begriff “Virtual Currency Scheme” beschreibt sowohl des Aspekt des Wertes als auch den eines inherenten eingebauten Mechanismus der Werttransferierung”


Weiterlesen auf bitcoinblog.de

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany