Videobeweis via Bitcoin-Blockchain

Quelle: CCTV car camera for safety on the road accident via Shutterstock

Videobeweis via Bitcoin-Blockchain

Vergangene Woche äußerte sich das Justizministerium des Vereinigten Königreichs fast schon begeistert zu dem Potenzial der Blockchain-Technologie für die Beweissicherung. Betont wurde vor allem die Möglichkeit, Videoaufnahmen von Polizeieinsätzen (oder genauer: deren Hashwerte) manipulationsresistent auf einer Blockchain zu protokollieren, um sie gegebenenfalls gerichtlich zu verwerten.

Fast zeitgleich liefern der Jurist Heval Mienert und der Informatikprofessor Bela Gipp ein konkretes Produkt, das mithilfe der Bitcoin-Blockchain verspricht, die Integrität von Videomaterial als Beweismittel vor Gericht sicherzustellen (Zeitschrift für Datenschutz, 2017, Seite 514 ff.). Nicht nur staatliche, sondern auch private Videoaufnahmen sollen mit dem Zeitstempeldienst OriginStamp vor Gericht bestehen. Den ersten Anwendungsfall sehen die Wissenschaftler in Dashcams:

Verwertbarkeit von Videoaufnahmen vor Gericht

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern wie Russland, Frankreich, Spanien oder Italien bildet der Einsatz von Dashcams auf deutschen Straßen noch die Ausnahme. Der Grund dafür liegt nicht zuletzt in der Rechtsunsicherheit darüber, ob und unter welchen Umständen die Videoaufnahmen im Ernstfall als Beweismittel vor Gericht verwertet werden können. Problematisch erweisen sich dabei vor allem zwei Aspekte:

Einerseits können Persönlichkeitsrechte anderer Verkehrsteilnehmer und Passanten durch die permanente Videoaufzeichnung verletzt werden. Sofern eine Dashcam aber ihren internen Speicher automatisch überschreibt und Aufnahmen nur anlassbezogen (beispielsweise bei einer Fahrzeugkollision) speichert, ist der Eingriff in das Recht Dritter auf informationelle Selbstbestimmung relativ gering. Nach derzeitiger Rechtlage ist davon auszugehen, dass Dashcam-Aufnahmen unter den bezeichneten Voraussetzungen ein taugliches Beweismittel vor Gericht darstellen. Andererseits muss aber auch die Integrität des Videomaterials in technischer Hinsicht sichergestellt werden. Denn die Beweisqualität einer Aufnahme sinkt zusammen mit ihrer Manipulationsresistenz. Ein Authentizitätsnachweis könnte hier mithilfe der Blockchain-Technologie erbracht werden.

Beweissicherung auf der Bitcoin-Blockchain

Mienert und Gipp stellen zu diesem Zweck die Bitcoin-Blockchain in den Dienst der Wahrheitsfindung: Sie entwickelten eine Smartphone-App, die im Falle eines Verkehrsunfalls einen Hash der relevanten Videodatei erzeugt und über den Zeitstempeldienst OriginStamp auf der Bitcoin-Blockchain verewigt. Zum Nachweis der Authentizität einer Aufnahme muss ein Gericht nur noch den Hashwert der Datei mit dem Wert auf der Bitcoin-Blockchain vergleichen. Stimmen die Werte überein, steht fest, dass die Datei nachträglich nicht verändert wurde. Perspektivisch ließe sich mit der App jeglicher Bild- und Videobeweis verifizieren – unter anderem auch die Aufnahmen polizeilicher Bodycams.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Blockchain

Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
Blockchain

Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
Blockchain

Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.