Anzeige
Viberate: ICO für die Livemusik-Blockchain beginnt Morgen

Viberate: ICO für die Livemusik-Blockchain beginnt Morgen

Viberate möchte mit der Finanzierung über einen ICO ein dezentrales System für Livemusik schaffen. Ein kurzer Überblick über den Viberate-ICO, der am 5. September beginnt.

Viberate konzentriert sich auf den Livemusik-Markt

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Besonders im Musikmarkt gibt es viele Intermediäre, die zwischen dem Künstler und seinen Anhängern stehen. Das führt zu einem zeit- und kostenintensiven Prozess, wenn Veranstaltungen organisiert werden.

Zum Eventmanagement von Musikveranstaltungen gehören unter anderem die Kontaktherstellung von Auftraggebern und Managern der Künstler, die Planung von Locations und der Ticketvertrieb. Dafür möchte Viberate eine Online-Plattform, speziell basierend auf der Ethereum-Blockchain, aufbauen. Zudem soll ein eigenes Vibe Token gelauncht werden, um den 250 Milliarden US-Dollar (jährlich) großen Markt anzugreifen, von dem bis zu ein Drittel auf Live-Veranstaltungen entfallen. Die genaue Funktionsweise von Viberate haben wir in einem früheren Artikel genauer dargelegt.

Das Business-Model von Viberate

Viberate teilt sein Business-Model in vier Sparten auf und möchte damit sowohl B2B- als auch B2C-Kunden bedienen:

  • Buchungsprovisionen
    • Der  klassische Provisionssatz für den Verkauf von Tickets liegt laut Viberate bei 10 bis 20 % von der Nettovergütung des Künstlers. Viberate möchte diesen Provisionssatz nicht senken, sondern ihn beibehalten, und rechtfertigt ihn durch den insgesamt geringeren Ticketpreis.
  • Werbeumsätze
    • Künstler sollen sich selbst bewerben können, beispielsweise durch die Aufnahme in spezielle Charts. Etwas seltsam klingt, dass damit spezielle Positionen in den Charts erwerblich sind, was sie letztlich zu einem Werbemarktplatz formiert.
  • Zugang zu Premiumkontakten
    • Nutzer sollen für den Zugang zu den Vertretern oder Managern eines Künstlers zahlen. Dies soll zum einen als Spam-Prävention, zum anderen als Einkommensquelle dienen.
  • Ticketing
    • Offensichtlicher ist das klassische Ticketing, das Viberate über die Blockchain ausführt.
  • Third-Party-Integrationen
    • Die vorhandene Datenbasis soll für Kooperationen mit Drittanbietern, zum Beispiel für Analysezwecke, genutzt werden.

Daten des Viberate-ICOs

Im Rahmen des ICOs sollen 120 Millionen der insgesamt 200Millionen verfügbaren VIB Tokens ausgeschüttet werden. Er beginnt am 5. September 2017.

In US-Dollar gerechnet beträgt die Soft Cap (minimale Funding-Summe) eine Million US-Dollar und die Hard Cap 12 Millionen US-Dollar. Die Tokens werden zum Preis von 0,1 USD verkauft.

Für erste Investoren wird außerdem ein zeitlich beschränkter Bonus gezahlt:

erste 48 Stunden12%
erste Woche9%
zweite Woche6%
dritte Woche3%
ab der vierten Woche0%

 

Am ICO gab es teilweise Kritik, weil das Business-Model nicht ausreichend sei, um ein finanziell erfolgreiches Projekt zu schaffen und den Erwartungen gerecht zu werden. Vor allem fehle ein wirklicher Income Stream des Systems.

 

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Informationen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Autors. Sie dienen lediglich zur Beschreibung des Projekts und sind nicht als Investitionsanalyse zu verstehen.

Quellen:

(1) Viberate Whitepaper

(2) Viberate Website

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Chorus Mobility: Blockchain-Projekt gewinnt BMW-Wettbewerb für Autotechnik
Chorus Mobility: Blockchain-Projekt gewinnt BMW-Wettbewerb für Autotechnik
Sponsored

MÜNCHEN, DEUTSCHLAND – Die Mobility Open Blockchain Initiative MOBI gab kürzlich die drei Gewinner der Phase I der dreijährigen MOBI Grand Challenge (MGC) bekannt. 

Die tokenisierte Wahrheit – Security, Utility Token oder beides?
Die tokenisierte Wahrheit – Security, Utility Token oder beides?
Sponsored

Security Token sind einschließlich ihrer Vor- und Nachteile in letzter Zeit in aller Munde.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Angesagt

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
    Kommentar

    Der Begriff Tokenisierung ist aufgrund seiner Abstraktheit nur schwer zu fassen.

    Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
    Blockchain

    Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

    Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
    Mining

    Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

    Anzeige
    ×