Verliert die Community das Vertrauen in Coinbase?

Quelle: Viesinsh via Shutterstock

Verliert die Community das Vertrauen in Coinbase?

Während der Bitcoin Gold Hard Fork an uns vorbeizieht, gelangt die Debatte um SegWit2x wieder ins Bewusstsein der Community. Während die Börse Coinbase vorgestern noch diplomatisch die aktuelle Bitcoin-Blockchain als zukünftigen "Bitcoin" erklärte, fügte die Börse aus San Francisco gestern eine kleine, aber weitreichende Änderung in ihrer Erklärung hinzu.

BTC oder B2X?

e wir bereits gestern in einem Artikel erwähnt haben, geht es aktuell in der Community um Definitionen. Es geht darum, welche Blockchain nach Ende des Hard Forks im November die Bezeichnung “Bitcoin” tragen darf. Nicht nur marketingtechnisch hat das große Auswirkungen, alleine die Situation an sich zeigt: Bitcoin ist eine heiß umkämpfte Marke.

In der Nacht von gestern auf heute erklärte Coinbase folgendes neues Kriterium:

“Klarstellung zum kommenden SegWit2x Fork

In unserem vorherigen Blog-Post haben wir für den Zeitpunkt des Forks darauf hingewiesen, dass wir die bestehende Chain Bitcoin und den SegWit2x Fork Bitcoin2x nennen werden.

Doch einige Kunden haben uns nach einer klaren Antwort gefragt, was nach dem Fork passieren wird. Wir werden die Chain mit der höchsten Schwierigkeit Bitcoin nennen.

Und wie aus dem vorangegangenen Blog-Post zu lesen war, gilt dieses Kriterium für 48 Stunden. Die Börse der Winkelvoss Zwillinge, Gemini, legte außerdem ebenfalls dieses Kriterium für sich fest.

Sicherheit

Aus Sicht der IT-Sicherheit muss man für solche ungeprüften und voreiligen Kriterien besonders vorsichtig sein. Da sich Code maßlos ausnutzen lässt, wurden einige Stimmen in der Community laut und warnten vor möglichen Angriffen. So erklärte Analyst und Editor-in-Chief bei Adamant Research, Tuur Demeester, auf Twitter:

“Das ist bedenklich. Ein Mining-Kartell könnte für 48 Stunden Verlust in Kauf nehmen, nur um Geminis Kriterium zu erfüllen.”

Demeesters Beschreibung zielt auf eine böswillige Gruppierung von Minern ab, die kurzzeitig die zu schürfende Chain wechseln – sei es für Profit oder um einen Coin zu zerstören. Ein Zeitfenster von 48 Stunden sei zu kurz, ein Hin und Her durch böswillige Miner schädlich, da dies nur zu Verwirrung führen würde.

Blockstream-CEO, Adam Back, der unter anderem das Core Team verwaltet, würde ein größeres Zeitfenster von einem Monat einplanen.

Coinbase-CEO, Brian Armstrong, erklärte hingegen, dass die Kommunikation aktuell sehr schwerfällig ist. Von vielen Seiten in der Community wird ihm vorgeworfen, parteiisch zu sein, schwammige Formulierungen seien Absicht. Was wohl aber ein Problem ist, ist die wachsende Unsicherheit, Ungeduld und starke Zersplitterung, die eine formale Unterhaltung über die Zustände schwer gestaltet.

Aus der Verwirrung zieht CEO Adam Back zumindest noch einen positiven Aspekt, er schrieb: “Bevor wir in Zukunft nochmal über einen [Bitcoin-]ETF nachdenken, sollten wir solche Probleme auf jeden Fall ausräumen.”

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
Insights

Craig Wright hat seine Behauptung, der Erfinder von Bitcoin zu sein, erneut kundgetan – und im Vorbeigehen WikiLeaks heftig kritisiert.

Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Szene

Es ist offenbar bald soweit: Die Bitcoin-Börse Binance will eine dezentrale (Test-)Version ihrer Exchange für Kryptowährungen herausgeben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Fünf Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Fünf Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    Wie Börsen für Security Token dem Mittelstand zu mehr Liquidität verhelfen werden
    Kommentar

    Gegenwärtig bekommt man aus der Krypto- und Finanzszene öfter zu hören, dass 2019 das Jahr der Security Token wird.

    Coinbase: Bitcoin-Börse belohnt Entdeckung von Bug mit 30.000 US-Dollar
    Sicherheit

    Die Bitcoin-Börse Coinbase hat für die Entdeckung einer kritischen Sicherheitslücke eine Belohnung in Höhe von 30.000 US-Dollar spendiert.

    Verbesserung klinischer Studien durch Blockchain: Boehringer Ingelheim und IBM kooperieren in Kanada für mehr Datensicherheit
    Blockchain

    Boehringer Ingelheim (Canada) und IBM Kanada wollen die Möglichkeiten der Blockchain in klinischen Studien testen.

    ×
    Anzeige