Venezuela: Nächster Schritt Krypto-Bank

Quelle: oil production in Venezuela (3d-illustration) via Shutterstock

Venezuela: Nächster Schritt Krypto-Bank

Venezuela machte in diesem Jahr bereits mit der Einführung einer eigenen nationalen Kryptowährung auf sich aufmerksam. Doch das Land ist bereit, in Sachen Krypto noch einen Schritt weiterzugehen. So plant die Regierung bereits den Aufbau einer eigenen digitalen Krypto-Bank für das Land.

Am 20. Februar startete der Pre-Sale der ersten staatlich herausgegebenen Kryptowährung. Mit dem Petro verfolgte die venezolanische Regierung vor allem das Ziel, sich stärker unabhängig vom globalen Finanzsystem zu positionieren, das noch immer von US-Dollar dominiert wird. Die Währung soll deshalb in Anlehnung an den inzwischen abgeschafften Goldstandard an die nationalen Ölreserven des Landes geknüpft sein. Eine weitere Motivation der Regierung dürfte eine Reaktion auf die galoppierende Inflation und die Entwertung des Bolivar, der eigentlichen Landeswährung, sein.

Glaubt man offiziellen Angaben, dann ist der Petro in seinen ersten Monaten ein voller Erfolg. Am ersten Tag des Pre-Sales konnte die venezolanische Regierung mit dem Verkauf des Petro 735 Millionen US-Dollar einnehmen. Dabei soll der ICO des Petro insgesamt mehr als 5 Milliarden US-Dollar in die Staatskassen gespült haben – siehe Video:

The Token Sale Explosion Visualized, January 2014 – March 2018

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Eine eigene Krypto-Bank für den Petro

Nun zeigt sich Venezuela gewillt, die Krypto-Manie noch einen Schritt weiterzutragen. So berichtet Telesur von den Plänen der Regierung, nun auch eine nationale Krypto-Bank auf die Beine zu stellen. Wie Präsident Maduro in der vergangenen Woche bekannt gab, will er dafür 20 Millionen Petro bereitstellen. Das entspricht einer Grundausstattung von etwa 1,2 Milliarden US-Dollar, um Initiativen im Kryptobereich zu unterstützen. Die Bank soll sich an die Jugendlichen und Studenten des Landes richten.

Lies auch:  Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte

Mit der Bank soll die Nutzung des Petro weiter vorangetrieben und im Land etabliert werden. Die tatsächliche Verwendung des Petro läuft nämlich eher schleppend an. Vergeblich versuchte Maduro bereits, den Petro bei den Nachbarländern Venezuelas durchzudrücken. Aber auch die USA zeigen sich bisher wenig kooperativ gegenüber dem Neuankömmling in der Kryptowelt. Präsident Trump hat den US-Bürgern bereits jeglichen Umgang mit der venezolanischen Kryptowährung verboten. Es bleibt abzuwarten, ob die Gründung der Krypto-Bank dem Petro zu mehr Erfolgen verhilft.

BTC-ECHO

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige