USA: Banken unterbinden Kauf von Kryptowährungen

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/buy-bitcoins-online-using-credit-debit-778989976?src=FCOUR1hJxz0tCrfJHCujBA-1-7

USA: Banken unterbinden Kauf von Kryptowährungen

Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, gaben mehrere große US-Banken bekannt, dass sie spätestens ab dem heutigen Sonntag wegen möglicher Kursverluste keinen Ankauf mehr von Kryptowährungen mit ihren Kreditkarten erlauben. Kunden dieser Banken müssen für derartige Transaktionen eine der angebotenen Debit-Karten nutzen, bei der der Kaufpreis unmittelbar vom Bankkonto abgebucht wird.

Kunden der US-amerikanischen Investmentbanken JPMorgan Chase & Co., der Citigroup Inc. und der Bank of America Corp. können ab heute keine Kryptowährungen mehr mit ihren Kreditkarten erwerben. Die Unternehmen wollen nach eigenen Angaben kein „herabfallendes Messer mehr finanzieren“, wie es hieß. Die Bank of America unterbindet den Kauf bereits seit letztem Freitag. Die Sprecherin der Citigroup, Jennifer Bombardier, wurde zitiert, man werde nun die hauseigenen Leitlinien überprüfen, weil sich der Krypto-Markt so rasant entwickelt hat.

Die neue Sperre gilt gleichermaßen für Kreditkarten von Privat- als auch von Firmenkunden. Mit den sogenannten Debit-Karten können aber weiterhin Kryptowährungen gekauft werden, denn dabei wird der Betrag sofort vom Konto abgebucht. Für die Bank als auch den Kreditkartenbetreiber entsteht somit vom Kauf bis zur Abrechnung aufgrund möglicher Kursschwankungen kein Risiko. Die Kreditkartenunternehmen haben die Befürchtung, sie könnten aufgrund der großen Kursverluste diverser Coins auf ihren Kosten sitzen bleiben.

Für die Eigentümer der Kreditkarten dient die Sperre auch ihrer eigenen Sicherheit, denn dadurch können auch Cyberkriminelle mit geklauten Kreditkarten keine Kryptowährungen mehr erwerben. Zudem wurden die Banken von den Behörden unlängst dazu aufgefordert, alle Transaktionen ihrer Kunden sichtbar zu machen. Im Fall des Ankaufs von Kryptowährungen können die Behörden der Spur des Geldes aber nicht mehr effektiv folgen.

Lies auch:  Adaption: In Ohio kann man seine Steuern mit Bitcoin bezahlen

David Nelms, der CEO des US-Finanzdienstleisters Discover, sagte Bloomberg schon Ende Januar in einem Interview, es gebe gute Gründe für eine solche Kreditkarten-Sperre. Sein Unternehmen habe zudem kein Interesse am Krypto-Markt und wolle diesen auch nicht unterstützen. Ob sich diese Einstellung künftig ändern wird, hänge aber von den Bedürfnissen der Mehrheit seiner Kunden ab, so Nelms. Bleibt also abzuwarten, ob diesbezüglich noch ein Richtungswechsel stattfinden wird.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Rohrkrepierer: Reality Shares zieht Bitcoin-ETF-Antrag zurück
Rohrkrepierer: Reality Shares zieht Bitcoin-ETF-Antrag zurück
Invest

Der Investment-Anbieter Reality Shares rudert mit seinem Antrag für einen börsengehandelten Fonds (ETF), der auch Bitcoin Futures tracken soll, zurück.

Krypto-Regulierung: SEC will an Richtlinien arbeiten und ICO-Hilfestellung anbieten
Krypto-Regulierung: SEC will an Richtlinien arbeiten und ICO-Hilfestellung anbieten
Regulierung

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde plant, an ihren Richtlinien zur Regulierung von Bitcoin & Co.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Kolumne

    Eine Woche im Zeichen der Adaption: Nasdaq indexiert die größten Kryptowährungen und JPMorgan Chase gibt eine eigene heraus.

    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain

    Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Wissen

    Was ist eine DAO? Was hat die Decentralized Autonomous Organization mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu tun?

    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Angesagt

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    ×
    Anzeige