Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain

Quelle: Shutterstock

US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain

Die neuen Body-Cams des US-amerikanischen Polizeiapparats sollen mit neuen Techniken ausgerüstet sein, um die Echtheit von sensiblen Videos zu gewährleisten. Der Hersteller Axon Enterprise Inc hält sich bezüglich der Einzelheiten bedeckt. Der Schrei nach transparenten Standards wird lauter. Wie die Blockchain das Vertrauen stärken kann.

Die Diskreditierung von Konkurrenten ist ein altbewährtes Mittel, um selbst besser dazustehen. Ob dreistes Lügen, das Fälschen von Dokumenten oder neuerdings die Manipulation von Videos, wie zuletzt bei einem Slow-Motion-Video der US-Politikerin Nancy Pelosi. Durch verlangsamtes Abspielen der Aufnahme wirkt Pelosi benommen, ihre Glaubwürdigkeit wird dadurch untergraben. Dreht man diese Problematik um, lässt sich jedes nicht manipulierte Video ebenfalls anzweifeln. Die modernste Videotechnik verkompliziert die Situation zudem. So sind nicht nur Cheap-Fake-Videos wie eine simple Slow Motion möglich; auch Deep-Fake-Videos, in denen der Zeitstempel, der Datumsstempel oder gar Charaktere verändert werden, stellen eine wachsende Gefahr dar. Für dieses Problem verspricht das kalifornische Unternehmen Axon Enterprise Inc eine Lösung – auf einer Blockchain-Basis.

Polizisten tragen Axons Body-Cam

Axon Enterprise Inc ist Hersteller der Body-Cams, die Polizisten in den USA seit etwa fünf Jahren tragen. Immer wieder wurden die aufgezeichneten Videos vor Gericht in Frage gestellt. Besteht doch immer die Möglichkeit zur Manipulation, so der grundsätzliche Vorwurf. Die Legislative der USA forderte daher eine High-Tech-Lösung, damit künftig die Unterscheidung von echten und manipulierten Videos möglich sei. Auch Axon äußerte sich der Presseagentur Reuters gegenüber:

Axon ist sich über die Gefahr von „Deep Fakes“ im Klaren. Diese können ganz grundlegend der Integrität eines jeden Videos schaden, darunter auch den von Body-Cams aufgezeichneten.

Ein neues Modell

Eine Antwort auf diese Bedenken soll die neue „Body 3 Camera“ des US-Unternehmens sein. Das Gerät wird mit einer Data-Tracking-Lösung auf Blockchain-Basis ausgeliefert. Will man das Videomaterial abspielen, downloaden oder verändern, bedarf es eines Passworts. Weitere Techniken seien digitale Signaturen und ein neuartiges Speichersystem. Die Signaturen sollen die Echtheit des Herkunftsorts gewährleisten, ein dezentrales Speichersystem das Risiko der geheimen Manipulation reduzieren. Details zu den verwendeten Methoden hielt Axon mit Verweis auf den Schutz ihres geistigen Eigentums unter Verschluss.

Transparente Standards für mehr Vertrauen


Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Andere Stimmen fordern hingegen einheitliche Standards, auf die sich jeder verlassen könne. Darunter die US-Senatoren Mark Warner und Marco Rubio, die „die Bedrohung durch Deep-Fake-Videos für real“ halten. Ein anderer Unternehmer, der die Echtheit von Smartphone-Videos sicherstellen will, meint dazu:

Jeder Beteiligte soll sich absolut sicher sein und unabhängig überprüfen können, ob [ein gegebenes Video] echt ist.

Dass die Blockchain das Potential hat, das Misstrauen in der Gesellschaft zu reduzieren, ist ein unausgesprochenes Kernversprechen der Technologie. Ganz gleich, ob die Anwendung Bitcoin heißt und das Unbehagen gegenüber der Geldpolitik adressiert oder die Glaubwürdigkeit von medizinischen Studien untermauern soll.

Mehr zum Thema:

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Wortst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt, die Frage wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Wortst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt, die Frage wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain
Bitcoin Halving „noch nicht eingepreist“ – CZ
Kolumne

Peter Schiff hat eingeräumt, dass manche sich mit Bitcoin eine goldene Nase verdient haben. Wie jedoch sein jüngster Anti-Bitcoin-Tweet zeigt, bleibt der Gold-Fan ein leidenschaftlicher Krypto-Gegner. Unterdessen wiegelt Jed MCaleb den Einfluss seiner XRP-Verkäufe ab, während der Chef der nach eigenem Bekunden hauptquartierlosen Krypto-Börse Binance angesichts des Bitcoin Halvings Kurszuwächse erwartet. Das Meinungs-ECHO.

Angesagt

Dezentralität bei Bitcoin und DeFi
Kommentar

Bitcoin, so viele Experten, ist dank zentralisierter Mining Pools höchst zentralisiert. Das DeFi-Ökosystem, so wiederum die Bitcoin-Maximalisten sei dank Admin Keys und Ähnlichem nicht dezentral. Beide Kritikpunkte betrachten Dezentralität jedoch unvollständig.

Bitcoin Wallet für anspruchsvolle Nutzer: Electrum Wallet unter der Lupe
Wissen

Electrum ist eine bekannte Wallet im Bitcoin-Ökosystem. Auch andere Kryptowährungen haben Varianten dieser funktionsreichen Wallet. Zeit, einen genaueren Blick auf sie zu werfen.

Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche
Kolumne

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Deep-Fake-Videos, US-Unternehmen bekämpft Deep-Fakes mit Blockchain