US-Marshal Bitcoin-Auktion verbucht starkes Interesse

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: © Andrey Popov, Fotolia

Teilen
BTC17,155.50 $ -1.75%

Der US-Marshal Service (USMS) hat die Teilnahme von 13 Bietern an der gestrigen Bitcoin-Auktion bekannt gegeben. In der sechs stündigen Auktion wurden für die 50.000 BTC im Wert von rund 13.4 Millionen US-Dollar insgesamt 34 Gebote abgegeben.

Somit ist das Interesse an der 3.  Auktion etwas höher ausgefallen als an der Auktion im Dezember 2014. Damals nahmen 11 Bieter an der Auktion teil und gaben insgesamt 27 Gebote ab. Das Interesse an der ersten Bitcoin-Auktion im Juni 2014 konnte mit 45 Bieter und insgesamt 63 abgegebenen Geboten jedoch nicht übertroffen werden.


Ein Sprecher des USMS gab an, dass die Auktion derzeit ausgewertet wird und die Gebote einer genauen Prüfung unterzogen werden:

“Es werden keine weiteren Auskünfte erteilt bis die Auktion abgeschlossen, das Geld überwiesen und die Bitcoin transferiert wurden.”

“Die Gewinner der Bitcoin-Auktion werden frühestens am Montag bekannt gegeben”, so der Sprecher.

Das wachsende Interesse weist vermutlich auf eine bereits erhöhte Aktivität auf dem Bitcoin-Markt hin. Nach einer langen Flaute zeigte sich der Bitcoin-Kurs in der vergangenen Woche sehr viel lebhafter und konnte deutlich an Wert gewinnen.

Weitere Auktionen

In der dritten Silk-Road Bitcoin-Auktion waren zum zweiten Mal auch konfiszierte Bitcoins des Betreibers Ross Ulbricht dabei.

Insgesamt wurden 144.000 BTC von dem inhaftierten Ulbricht beschlagnahmt. Ross Ulbricht wurde im Februar als Betreiber der Schwarzmarkt-Plattform für schuldig gesprochen.

Die verbleibenden 44k BTC im Wert von derzeit rund 11,8 Millionen US-Dollar sollen zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls versteigert werden.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk

Image Source: Fotolia

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


 

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter