US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF

Quelle: Shutterstock.com

US-Firmen lancieren Blockchain ETF

Zwei US-Investmentfirmen bringen in einem Joint Venture einen ETF auf den Markt. Dieser Fonds integriert IT-Unternehmen, die mit Blockchain und Cloud Computing arbeiten. Während die Genehmigung eines Bitcoin ETF von der SEC weiterhin verschoben wird, kann der AdvisorShares Sabretooth ETF für Unternehmen aus dem Blockchain-Bereich eine Hilfe werden.

Die Investmentmanagement- und Investmentberatungsfirmen AdvisorShares und Sabretooth Advisors haben laut eines Market-Watch-Berichts den Release eines ETF für den 7. Februar angekündigt. Der börsengehandelte Fonds trackt unter anderem Unternehmen, die mit Blockchain und Cloud Computing operieren.

Das erklärte Ziel des AdvisorShares Sabretooth ETF (Ticker BKCH) ist eine Wertsteigerung für Anleger über den Aufstieg von Unternehmen, die mit Krypto und anderen aufkommenden Technologien arbeiten. Die Grundlage bildet eine Steigerung des Börsenwertes der Unternehmen durch positive Wachstumsprognosen hinsichtlich der Profitabilität.

Bitcoin ETF: Ende der Krypto-Pubertät?

Ein Bitcoin ETF wird von Investment-Fans sehnsüchtig erwartet. Die Zulassung gilt in der Krypto-Gemeinde als entscheidendes Signal mit symbolischer Wirkung. Investitionen in und Handel mit Bitcoin wären dann endlich im Finanz-Mainstream angekommen. Diese Legitimation und Absicherung der Kryptowährung lässt jedoch auf sich warten. Die US-Regulierungsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) verschob die Zulassung mehrere Male. Die Spannung stieg diese Woche wieder, als ein geleaktes Dokument aus dem Inneren der SEC eine baldige Zulassung in Aussicht stellte.



US-Firmen lancieren Blockchain ETF

Der Bitcoin ETF ist aufgrund der Gefahr einer Entwicklung von Spekulationsblasen in der Krypto-Gemeinde umstritten. Der Launch des AdvisorShares Sabretooth ETF deutet trotz des abweichenden Schwerpunkts auf Blockchain und Cloud Computing auf einen Trend im Finanzsystem hin. Digitale Technologien setzen ihren Vormarsch in den etablierten Finanzmarkt fort. Ob Blockchain im Allgemeinen oder Kryptowährungen wie Bitcoin im Speziellen: Krypto wird salonfähig. Er muss sich damit allerdings auch den Herausforderungen von institutionalisierter Kapitalspekulation stellen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Budweiser-Mutterkonzern unterstützt afrikanische Bauern per Blockchain
Blockchain

Die Staaten des afrikanischen Kontinents werden im Allgemeinen zu den Verlierern der Globalisierung gezählt. Die Armutsrate ist hoch und westliche Konzerne betrachten den Kontinent oftmals als ein plünderbares Rohstoffdepot. Dieser Trend setzt sich im Wesentlichen ungebrochen fort. Allerdings werden zumindest punktuell Ansätze eines Umdenkens erkennbar. Umso erfreulicher, dass auch der Blockchain-Technologie hierbei eine Rolle zukommt.

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Verbrennt Binance willkürlich BNB-Token?
Altcoins

Krypto-Börse Binance hat im vergangenen Jahr Korrekturen am White Paper vorgenommen und verbrennt seitdem BNB Coins. Die Zahlen aus dem letzten Quartal 2019 werfen jedoch einige Fragen auf.

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Bitcoin-ETF, US-Firmen lancieren Blockchain ETF
Blitzschnell Richtung Mainstream
Szene

Square Crypto arbeitet derzeit an einem Entwickler-Tool-Kit für das Bitcoin-Lightning-Netzwerk. Dieses soll es Entwicklern vereinfachen, die Second-Layer-Lösung für Bitcoin zu integrieren.

Angesagt

Der 30-Millionen-US-Dollar-Betrug
Regulierung

Ein ehemaliger Profiteur des Bitcoin-Booms muss sich vor Gericht verantworten. Unter der Vortäuschung falscher Identitäten soll er Investoren mittels Initial Coin Offering (ICO) um 30 Millionen US-Dollar erleichtert haben.

Budweiser-Mutterkonzern unterstützt afrikanische Bauern per Blockchain
Blockchain

Die Staaten des afrikanischen Kontinents werden im Allgemeinen zu den Verlierern der Globalisierung gezählt. Die Armutsrate ist hoch und westliche Konzerne betrachten den Kontinent oftmals als ein plünderbares Rohstoffdepot. Dieser Trend setzt sich im Wesentlichen ungebrochen fort. Allerdings werden zumindest punktuell Ansätze eines Umdenkens erkennbar. Umso erfreulicher, dass auch der Blockchain-Technologie hierbei eine Rolle zukommt.

Britische Steuerbehörde plant Tracking Tool von Bitcoin-Transaktionen
Steuer

Diejenigen, die ihr Vermögen in vermeintlich anonymer Krypto-Form an den wachsamen Dienern Eurer Majestät vorbeimanövrieren wollen, könnten schon bald eines Besseren belehrt werden. Denn die britische Steuerbehörde rüstet im Bitcoin-Tracking technisch auf.

Größer, besser, Bitcoin SV?
Kolumne

Craig Wright und sein Team versuchen mit aller Gewalt, ihre Vision durchzusetzen. Dabei haben sie den Anspruch, Bitcoin in seiner Reinform zu vertreten. Obendrein will Wright der wahre Satoshi Nakamoto sein. Von Konsens keine Spur. Die Lage am Mittwoch.