US-Bundesagenten des Bitcoin Diebstahls beschuldigt

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © woodbe, Fotolia

BTC10,803.78 $ 0.54%

Zwei Undercover-Agenten der US-Regierung, die an der Schließung des Online-Schwarzmarktes Silk-Road beteiligt waren, wurden am Montag Morgen wegen des Verdachts, beschlagnahmte Geldmittel nicht ordnungsgemäß abgeführt zu haben, festgenommen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

>

Die beiden US-Agenten wurden laut der New York Times als Carl Mark Force IV (DEA) und Shaun Bridges vom US Secret Service (USSS) identifiziert. Beide werden der Geldwäsche und des Betruges beschuldigt. Zudem erwartet sie eine Anklage wegen Diebstahls von Staatseigentum.

Das Department of Justice (DOJ) wirft Bridges vor, während der Untersuchung digitale Währungen im Wert von umgerechnet 800k Dollar ohne Authorisierung auf seinen Account umgeleitet zu haben.

Force wird ebenfalls vorgeworfen, mit diversen Fake-Accounts eine beträchtliche Summe der beschlagnahmten Bitcoins auf sein Privatkonto transferiert zu haben. Ob er die Bitcoins bereits verkauft hat ist noch unklar. Zudem soll er während den Ermittlungen im Fall Silk-Road streng vertrauliche Informationen verkauft haben.

Ulbricht, der mutmaßliche Drahtzieher der Webseite, wartet derzeit auf seine Verurteilung. Mit dem Online-Schwarzmarkt Silk-Road generierte er vermutlich einen Umsatz von mehr als 213 Millionen US-Dollar.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk

Image Source: Fotolia

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter