US-amerikanische Behörde warnt vor Bitcoin-Scam bei Ehebruch

Quelle: shutterstock

US-amerikanische Behörde warnt vor Bitcoin-Scam bei Ehebruch

Die Federal Trade Comission, eine in der USA ansässige Behörde, warnt Verbraucher, sich vor Bitcoin-Betrügern zu schützen. Momentan mache ein Betrugssystem die Runde, in der Erpresser behaupten, dass sie Informationen über einen vermeintlichen Ehebruch oder andere dunkle Geheimnisse haben – und fordern Bitcoin.

Wer kennt sie nicht, die E-Mails von den ominösen nigerianischen Prinzen? Sie haben ein riesiges Vermögen vererbt bekommen und brauchen nun unbedingt ein bisschen Geld, das man ihnen doch bitte überweist. Damit sie es dann doppelt und dreifach zurückzahlen können.

Das Internet scheint diversen Betrugssystemen die Türen geöffnet zu haben. Wie sonst ist es möglich, in so kurzer Zeit so viele potentielle Opfer ausfindig zu machen? Gerade auch in der Kryptoszene sind Betrugsmaschen nach wie vor gang und gäbe. Da ist der inzwischen bekannte Ether-Scam, der sich hartnäckig auf Twitter & Co hält. Immer wieder werden Börsen gehackt und die Behörden ermitteln weiter gegen immer neu aufkommende ICO-Scams. Nichts Neues, sollte man denken.

Und doch gibt es immer wieder interessante Maschen, die sich Menschen ausdenken, um andere Menschen um ihr Geld zu erleichtern. Brandaktuell: Betrüger betrügen Betrüger. So warnt die Federal Trade Commission, eine unabhängige US-Behörde, die sich die Bekämpfung von unfairem Handeln auf die Fahnen geschrieben hat, vor einem neuen Bitcoin-Scam. Demnach fordern Betrüger vermeintliche Ehebrecher dazu auf, ihnen Schweigegeld zu zahlen – und zwar ausschließlich in Bitcoin:

„Ich kenne das Geheimnis, dass du vor deiner Frau und allen anderen hast. Du kannst dieses Schreiben ignorieren oder mir 8.600 US-Dollar Vertraulichkeitsgebühr zahlen.“

Dazu reichen die Betrüger offenbar freundlicherweise eine detaillierte Anleitung, wie man Bitcoin kauft und sie dann versendet. Die Federal Trade Comission rät: Wer solche E-Mails bekommt, solle das möglichst schnell der Polizei oder gleich dem FBI melden. Die kümmern sich dann darum.

Zeit, den Spam-Ordner auszumisten.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Blockchain

    Im Kampf gegen den internationalen Schwarzmarkt für Zigaretten will Tabakriese Philip Morris künftig auf offene Blockchain-Netzwerke setzen.

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    Angesagt

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.