Update bei Coincheck & NEM: Nach Angriff werden Gegenmaßnahmen angekündigt

Quelle: Shutterstock

Update bei Coincheck & NEM: Nach Angriff werden Gegenmaßnahmen angekündigt

Die japanische Krypto-Börse Coincheck kündigte heute an, dass sie versuchen wird, ihren Nutzern nach dem Angriff in der Nacht von Donnerstag auf Freitag entgegenzukommen. Sie will den verprellten Nutzern nun eine Gesamtsumme von 425 Millionen US-Dollar zurückzahlen, während die NEM-Foundation an einem Tracking-System für die verlorenen NEM arbeitet.

Wie wir am Freitag berichtet haben, erlag die japanische Börse Coincheck einem vergleichsweise sehr großen Angriff auf das System. So haben Unbekannte NEM im Wert von 58 Billiarden Yen aus der Börse transferiert. Wie sich kurz darauf herausstellte, handelte es sich um einen Angriff, der die Schwachstellen der Börse ausnutzte. Coincheck reagierte, indem sie sämtliche Aktivitäten auf der Börse unterband. Zwar wurden damit weitere Diebstähle verhindert. Die fehlenden NEM und Ripple konnten jedoch vorerst nicht wiederhergestellt werden.

Wie man ihrem Blog nun entnehmen kann, will Coincheck ihren Nutzern nun entgegenkommen. So wollen sie den Nutzern die verlorenen NEM zurückerstatten. Dabei wird ein Durchschnittspreis von Freitag bis Sonntag kalkuliert – also von dem Moment, als sämtliche Transaktionen eingefroren worden bis zu dem Moment, als die Börse die Rückzahlungen ankündigte.

Wie man der Homepage außerdem entnehmen kann, liegt die Menge der verlorenen NEM bei 523 Millionen. Schätzungen zufolge gehörten sie ungefähr 260.000 Nutzern. Alle Nutzer, die vom Angriff betroffen waren, wollen die Betreiber demnach über die Wallet der Börse ihre Verluste in Yen auszahlen.

NEM kündigt Tracking-System an

Auch die NEM-Foundation reagierte umgehend auf den Angriff. So kündigten sie an, umgehend ein Tracking-System zu entwickeln. Damit soll es möglich werden, verlorengegangene NEM nachzuverfolgen.

„Die NEM Foundation arbeitet an Lösungen, um CoinCheck zu helfen und sicherzustellen, dass die NEM Community sicher ist. Gebührend unserer Struktur und unserer fortgeschrittenen API, stehen wir momentan mit Börsen in Kontakt und erkunden drei verschiedene Möglichkeiten. Doch aufgrund der exakten Struktur dieser Optionen und diesbezüglicher Sicherheitsbedenken, können wir keine weiteren Details herausgeben, wie wir das Problem angehen.“

Wie sich im Lauf des Wochenendes herausstellte, waren die gestohlenen NEM auf einer schlecht gesicherten Light-Wallet gelagert. Nach momentanem Stand der Dinge betraf der Angriff jedoch nur den Diebstahl von NEM, die Ripple-Transaktion war wohl eine reguläre.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
Sicherheit

In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.

EOS: SlowMist entwickelt erste Smart Contract Firewall
EOS: SlowMist entwickelt erste Smart Contract Firewall
Sicherheit

Das chinesische Cybersecurity Start-up SlowMist Technology hat die erste Firewall auf Smart-Contract-Basis entwickelt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Angesagt

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.

    Geldwäsche: Regulierung von Kryptowährungen schreitet voran
    Blockchain

    Chainalysis erweitert seine Mechanismen, um die Transparenz im Umfeld von Kryptowährungen zu erhöhen.

    Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
    Regulierung

    Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.