Ulmart: Größtes E-Commerce-Unternehmen Russlands setzt auf die Blockchain

Bei unserem Besuch der Blockshow Europe in München haben wir viele spannende Unternehmen und Personen getroffen, darunter Brian Kean, Ulmart’s Chief International Officer, mit dem wir persönlich sprechen konnten.

Der in 2008 in St. Petersburg gegründete Online-Handel kann als russische Antwort auf Amazon und Alibaba gesehen werden. Wie auch andere E-Commerce-Anbieter hat Ulmart mit dem Problem der Produktpiraterie zu kämpfen. Immer wieder kommt es vor, dass sich Kunden über gefälschte Markenartikel beschweren.

Um gegen Produktfälschungen vorzugehen, forscht Ulmart nach Blockchain-Lösungen, die den Ursprung und die Qualität der Ware nachvollziehbar machen.

Mit Hilfe der Blockchain kann eine Netzwerkinfrastruktur geschaffen werden, die es ermöglicht, dass Produzenten, Händler und Konsumenten eine gemeinsame Plattform zum Datenaustausch finden. Vertrauensprobleme und Rechtsunsicherheiten könnten durch ein transparentes Blockchain-Verzeichnis reduziert werden, da es nur eine Referenzgrundlage gebe, nach der sich alle richten könnten.

Mehr zum Thema:  Die Blockchain-Musikplattform Musiconomi plant 18 Millionen US-Dollar einzusammeln

Die Implementierung solcher gemeinsamer Standards ist natürlich nicht einfach, dennoch würde sich der Aufwand lohnen, wenn man bedenkt wie hoch der Schaden durch Produktfälschungen ist. Dazu möchte Ulmart zusammen mit Herstellern nach Blockchain-Lösungen suchen.

So schlägt Brian Kean vor, dass beispielsweise QR-Codes oder Barcodes eingesetzt werden könnten, um die Produkthistorie von Anfang bis Ende über die gesamte Wertschöpfungskette nachzuvollziehen. Entsprechend könnten die Produktinformationen dezentral und fälschungssicher auf einer Blockchain abgelegt werden.

Trotz aller Herausforderungen und Hindernisse ist Brian Kean optimistisch und äußert sich überzeugt zur Blockchain-Technologie:

“Es dreht sich alles um die Blockchain. Während wir hier über die 4. Industrielle Revolution reden verändern sich die Dinge und wir werden technikaffiner. Dabei lässt sich festhalten, dass im Zentrum dieser Revolution die Blockchain steht.”

BTC-ECHO


Bildquellen