Tutorial: Passwörter & Keys mit dem Passwort-Container verwalten

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Closeup of bank vault door

Quelle: © peshkov - Fotolia.com

Teilen
BTC18,775.60 $ -3.55%

Die Preise für digitale Währungen steigen immens: woran immer das liegen mag, mit steigendem Preis ist jedoch klar, dass man einige seiner “Schäfchen ins Trockene” holen möchte. Für uns bedeutet das, einen Anteil der nicht gehandelt wird von der Börse runter nehmen und auf einem externen Wallet speichern. Wer kein Trezor oder Ledger-Wallet hat, kann das auch mit Online-Wallets wie MyEtherWallet machen.
Problematik

Problematik

Je teurer digitale Währungen werden, desto mehr Hacker sehen in Börsen das schnelle Geld. Ein Einbruch kann mit dem Verlust von Millionen von Euro einher gehen, im schlimmsten Fall sieht man seine Coins nie wieder. Das Problem sind nicht digitale Währungen, das Problem sind die Schnittstellen zwischen Coin-Besitzer und Blockchain – denn die Blockchain selbst ist sicher.

Anzeige

Bitcoin, Aktien und Co unschlagbar günstig handeln - Made in Germany

Top 5 Kryptowährungen | 7.300 Aktien | 1.000 ETFs | 0 € Orderentgelt

Als erster deutscher Anbieter bietet justTRADE eine All-in-One Lösung für den Handel mit Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) Aktien, ETFs und Zertifikaten. Website und App sind intuitiv gestaltet, bieten viele nützliche Features und sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Das Beste: es fallen keinerlei Transaktionskosten oder Netzwerk-Gebühren an.

Jetzt mehr erfahren


Damit man auf ein Wallet zugreifen kann, braucht man den Private Key. Er ist der Schlüssel mit dem ich das Wallet aufschließen kann. Habe ich den Private Key nicht, habe ich nicht die alleinige Kontrolle über mein Wallet. Auf Börsen besitze ich den Private Key nicht. Meistens liegen die eigenen Coins auf sogenannten “Hot-Wallets”: Wallets mit dessen Einlagen Börsenhandel betrieben werden kann.

Um also die eigenen Coins aus dem möglichen Visier eines Hackers zu nehmen, bietet es sich an Dienste wie MyEtherWallet zu benutzen. Damit mir niemand meinen Private Key stehlen kann nutze ich KeePass.

KeePass ist ein quelloffener Passwort-Container, der mit dem militärischen Standard-Verschlüsselungsalgorithmus AES eure Passwörter und Private Keys verwaltet. Wie ihr KeePass benutzt, wie ihr eure Passwörter und Keys dort einfügen könnt und welche Vorteile das mit sich bringt, das zeigen wir euch in diesem BTC-ECHO-Tutorial.

Solltet ihr Fragen haben, schreibt sie einfach in die Kommentare 🙂
https://www.youtube.com/watch?v=GfvCsSk4j_w]

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter