Kanada: Erste Ethereum-Automaten werden über das Land ausgerollt

Quelle: mixed image which are ethereum crypto currency and business building on vintage red color Image via Shutterstock

Kanada: Erste Ethereum-Automaten werden über das Land ausgerollt

Dank der LocalCoin-Ethereum-2-Way-Automaten können Nutzer und Investoren jetzt ganz einfach Ethereum kaufen bzw. verkaufen. Das Prinzip der Ethereum-Automaten ist das Gleiche wie bei den bereits bekannten Bitcoin-Automaten. Um Ethereum erwerben zu können, müssen die Nutzer lediglich eine gültige Ethereum-Adresse eintragen und entsprechend in Fiatwährung (CAD) bezahlen. Um Ethereum gegen Fiat zu tauschen, wird dem Nutzer auf dem Display eine Adresse angezeigt, an der er die ETH transferieren muss – die Auszahlung erfolgt direkt am Automaten in CAD.

Dank der LocalCoin-Ethereum-2-Way-Automaten können Nutzer und Investoren jetzt ganz einfach Ethereum kaufen bzw. verkaufen. Das Prinzip der Ethereum-Automaten ist das Gleiche wie bei den bereits bekannten Bitcoin-Automaten. Um Ethereum erwerben zu können, müssen die Nutzer lediglich eine gültige Ethereum-Adresse eintragen und entsprechend in Fiatwährung (CAD) bezahlen. Um Ethereum gegen Fiat zu tauschen, wird dem Nutzer auf dem Display eine Adresse angezeigt, an der er die ETH transferieren muss – die Auszahlung erfolgt direkt am Automaten in CAD.

Aus einer Bekanntgabe des Automatenherstellers geht hervor:

“Wir freuen uns, die Installation unserer Ethereum-Automaten bekannt geben zu dürfen. Wir sind der erste Hersteller, der ab sofort auch Ethereum in Toronto unterstützt. Ethereum hat die Kryptobranche dank der Smart Contract Features revolutioniert.”

Warum benötigt man Ethereum-Automaten?

Ethereum (ETH) wird derzeit von fast allen gängigen Handelsplätzen für digitale Währungen unterstützt. Um an den Handelsplätzen Ethereum handeln zu können, müssen jedoch strikte Richtlinien zur Verhinderung von Geldwäsche (AML) und Know Your Customer (KYC) eingehalten werden. Entsprechend hoch ist der Aufwand für die Nutzer, sich für die Handelsplätze freischalten zu lassen.

Nutzer, die jedoch nur kleine Beträge der digitalen Token erwerben wollen, scheuen sich meist vor dem Prozedere und halten sich von den digitalen Währungen entsprechend fern. Dank der Bitcoin- und Ethereum-Automaten können die Nutzer jetzt ohne Eingabe der Personalausweisdaten, Rechnungsnachweisen etc. schnell und unkompliziert kleine Beträge Ethereum erwerben. Aufgrund der Ein- und Auszahlungslimits erfüllen die Automaten dennoch alle nötigen AML- und KYC-Anforderungen.

Auch in anderen Ländern wie Südkorea oder Hong Kong sind Bitcoin-Automaten bereits sehr populär und bilden eine wichtige Basis für die Massenakzeptanz. Nur wenn der Erwerb, der Tausch und die Anwendbarkeit eine entsprechende Benutzerfreundlichkeit erreicht hat, kann der Weg zum Mainstream geebnet werden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethereum

Die Ethereum-Börse Ethfinex hat sich von ihrer umstrittenen Partnerbörse Bitfinex abgenabelt. Losgelöst von Bitfinex soll aus der unregulierten Exchange nun eine regulierte Plattform mit Schwerpunkt DeFi (Decentralized Finance) werden. Der neue Fokus auf dezentralem Trading und Krypto-Krediten (Crypto Lending) spiegelt sich im Namen der geplanten DeFi-Plattform wider: DeversiFi.

Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Ethereum

Vitalik Buterin, Cral Beekhuizen und Justin Drake, ihres Zeichens Entwickler und Forscher zu Ethereum 2.0, stellen sich in einem so genannten AMA den Fragen der Community. Der ging es vor allem um ungeklärte Fragen technischer Art und natürlich um Verdienstmöglichkeiten mittels Coin Staking im Zuge von Proof of Stake.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin erreicht niemals 50.000 US-Dollar – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin erreicht niemals 50.000 US-Dollar – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin

Der Bitcoin-Skeptiker und Goldjunge Peter Schiff ist brüskiert über den Umstand, dass er nicht mehr bei CNBC eingeladen wird. Seine Frustation entlädt sich im Bitcoin Bashing. Unterdessen verweist ein selbstkritischer Vitalik Buterin auf die drängende Skalierungsfrage bei Ethereum. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin-Börse BitFinex erleidet Rückschlag: Das Regulierungs-ECHO
Bitcoin-Börse BitFinex erleidet Rückschlag: Das Regulierungs-ECHO
Krypto

Der Schweizer Bundesrat äußert sich zu Facebooks Libra. Die Bitcoin-Börse BitFinex bekommt von der Staatsanwaltschaft einen regulatorischen Rüffel und Israel bemüht sich um Blockchain-Unternehmen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Angesagt

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: