Kanada: Erste Ethereum-Automaten werden über das Land ausgerollt

Quelle: mixed image which are ethereum crypto currency and business building on vintage red color Image via Shutterstock

Kanada: Erste Ethereum-Automaten werden über das Land ausgerollt

Dank der LocalCoin-Ethereum-2-Way-Automaten können Nutzer und Investoren jetzt ganz einfach Ethereum kaufen bzw. verkaufen. Das Prinzip der Ethereum-Automaten ist das Gleiche wie bei den bereits bekannten Bitcoin-Automaten. Um Ethereum erwerben zu können, müssen die Nutzer lediglich eine gültige Ethereum-Adresse eintragen und entsprechend in Fiatwährung (CAD) bezahlen. Um Ethereum gegen Fiat zu tauschen, wird dem Nutzer auf dem Display eine Adresse angezeigt, an der er die ETH transferieren muss – die Auszahlung erfolgt direkt am Automaten in CAD.

Dank der LocalCoin-Ethereum-2-Way-Automaten können Nutzer und Investoren jetzt ganz einfach Ethereum kaufen bzw. verkaufen. Das Prinzip der Ethereum-Automaten ist das Gleiche wie bei den bereits bekannten Bitcoin-Automaten. Um Ethereum erwerben zu können, müssen die Nutzer lediglich eine gültige Ethereum-Adresse eintragen und entsprechend in Fiatwährung (CAD) bezahlen. Um Ethereum gegen Fiat zu tauschen, wird dem Nutzer auf dem Display eine Adresse angezeigt, an der er die ETH transferieren muss – die Auszahlung erfolgt direkt am Automaten in CAD.

Aus einer Bekanntgabe des Automatenherstellers geht hervor:

“Wir freuen uns, die Installation unserer Ethereum-Automaten bekannt geben zu dürfen. Wir sind der erste Hersteller, der ab sofort auch Ethereum in Toronto unterstützt. Ethereum hat die Kryptobranche dank der Smart Contract Features revolutioniert.”

Warum benötigt man Ethereum-Automaten?

Ethereum (ETH) wird derzeit von fast allen gängigen Handelsplätzen für digitale Währungen unterstützt. Um an den Handelsplätzen Ethereum handeln zu können, müssen jedoch strikte Richtlinien zur Verhinderung von Geldwäsche (AML) und Know Your Customer (KYC) eingehalten werden. Entsprechend hoch ist der Aufwand für die Nutzer, sich für die Handelsplätze freischalten zu lassen.

Nutzer, die jedoch nur kleine Beträge der digitalen Token erwerben wollen, scheuen sich meist vor dem Prozedere und halten sich von den digitalen Währungen entsprechend fern. Dank der Bitcoin- und Ethereum-Automaten können die Nutzer jetzt ohne Eingabe der Personalausweisdaten, Rechnungsnachweisen etc. schnell und unkompliziert kleine Beträge Ethereum erwerben. Aufgrund der Ein- und Auszahlungslimits erfüllen die Automaten dennoch alle nötigen AML- und KYC-Anforderungen.

Auch in anderen Ländern wie Südkorea oder Hong Kong sind Bitcoin-Automaten bereits sehr populär und bilden eine wichtige Basis für die Massenakzeptanz. Nur wenn der Erwerb, der Tausch und die Anwendbarkeit eine entsprechende Benutzerfreundlichkeit erreicht hat, kann der Weg zum Mainstream geebnet werden.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Ethereum

Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei. Bis dato konnten einzig institutionelle Anleger in den Ethereum Trust investieren. 

Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
Ethereum

Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln. So hat sie eine Roadmap veröffentlicht, in der sie ihre Pläne für die nächsten 12 Monate präsentiert: die Zukunft Ethereums.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 270 Milliarden US-Dollar. Bis auf XRP, Cardano und Stellar konnten alle Kryptowährungen der Top 10 Kursanstiege vorweisen. Das gilt insbesondere für Litecoin, Binance Coin und Tron. Im Zuge der allgemeinen Aufwärtsbewegung musste Tether zugunsten von Tron die Top 10 verlassen. 

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Bitcoin-Kurs sowie Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    Angesagt

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: