The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus

Quelle: Unique view of the Denver Colorado skyline with a sun star reflection via shutterstock

The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus

Nach einem Zerwürfnis mit dem Medienkonglomerat Digital First Media beschlossen Mitarbeiter der Denver Post, eine unabhängige Plattform für Journalismus zu gründen. Mit The Colorado Sun soll eine unabhängige Medien-Plattform auf der Blockchain entstehen.

Bei all den Spekulationen über den Kursverlauf, dem Kampf um kurzfristig angelegte Gewinne beim Daytraden oder den großen Hoffnungen der Hodler vergisst man oft, dass unter (den meisten) Kryptowährungen eine bahnbrechende Technologie liegt. Diese kann es möglich machen, Vertrauen ohne Mittelsmänner zu schaffen. Und genau das ist schließlich eine der größten Stärken der Blockchain. Die Möglichkeit, eine transparente und fälschungssichere Struktur zu bieten. Ob es dabei um die Verwaltung von Grundbucheintragungen, Stimmzetteln oder Daten der Supply Chain geht, ist in der Theorie zunächst einmal zweitrangig. In der Praxis jedoch noch nicht.

So entschlossen sich ehemalige Mitarbeiter der Denver Post nun dazu, ein eigenes Medienunternehmen zu gründen. Dabei wollen sie auf die Vorteile der Blockchain-Technologie zurückgreifen. Wie die New York Times berichtet, beschlossen die Abgänger der Denver Post, in Zusammenarbeit mit der Civil Media Company The Colorado Sun zu gründen.

Das Zerwürfnis

Offenbar waren die Initiatoren mit dem desolaten Zustand ihres ehemaligen Arbeitgebers unzufrieden. Das Unternehmen war laut New York Times nach der Übernahme durch den New Yorker Hedgefonds Global Capital in einem Zustand „niedriger Moral“. Die Mitarbeiter wollten diesen Zustand nicht weiter unterstützen. Die Denver Post war von Digital First Media übernommen worden. Das Medienunternehmen, dem mehr als 90 Zeitungen in den USA angehören, hatte nach der Übernahme weit umfassende Entlassungen und „Sparmaßnahmen“ eingeleitet. Dadurch kam es schnell zum Zerwürfnis: Viele Mitarbeiter, die noch nicht gekündigt worden waren, beschlossen das Blatt freiwillig zu verlassen. Und anschließend The Colorado Sun zu gründen.

Blockchain zur Rettung von unabhängigem Journalismus


The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dabei soll es durch die Verwendung von Token demokratischer und transparenter zugehen. Die Webseite soll zwar in einem gewöhnlichen Rahmen gestaltet sein. Die Speicherung der Daten erfolgt jedoch über die Blockchain. Um die Rechte der Autoren letztlich zu wahren, arbeitet Civil, das übergeordnete Unternehmen, mit einem eigenen Token. Der CVL-Token soll dann dazu dienen, dass Inhaber darüber abstimmen können, ob die jeweiligen Inhalte mit den Journalismus-Richtlinien des Unternehmens übereinstimmen. Damit soll die Inhaberschaft über die Medienplattform an die Community übergehen, anstatt sie einem einzelnen Unternehmen zu geben.

Zum Team gehören bisher insgesamt sieben ehemalige Mitarbeiter der Denver Post. Bis zum Ende des Jahres will man 1.000 Publikationen veröffentlichen. Civil wird von ConsenSys unterstützt, dem unter anderem Joseph Lubin, Mitgründer von Ethereum, angehört.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Knoten fürs Klima: lab10 collective gewinnt neue Nodes für ARTIS Blockchain
Blockchain

Die Blockchain-Technologie ist hinlänglich als Klimasünder bekannt. Durch den Proof of Work der Bitcoin Blockchain produziert das Mining-Geschäft hohe Mengen an CO2. Das Lab10 collective geht einen anderen Weg und drückt der DLT einen grünen Stempel auf. Für ihr ARTIS-Ökosystem konnte das Unternehmen nun neue Knotenbetreiber gewinnen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Bitcoin Mining: Kanadisches Unternehmen meldet Insolvenz an
Mining

Der Bitcoin-Mining-Markt ist ein hart umkämpftes Pflaster. Während große Player aus China weltweit den Ton angeben, wird der Platz auf den hinteren Rängen zunehmend eng. Das jüngste Opfer der Marktkonsolidierung ist ein Unternehmen aus Kanada. Trotz staatlicher Förderung stellte Great North Data die eigene Schürfoperation ein.

The Colorado Sun, The Colorado Sun: Mit der Blockchain zu unabhängigem Journalismus
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Angesagt

Blockchain All in One: Kilt & Finoa schaffen Verwahrlösung für Großinvestoren
Unternehmen

Kilt Protocol und Finoa wollen institutionelle Investoren begeistern. Mit einer Custody-Lösung für Parity Substrate sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, Kryptowährungen und Zertifikate, die auf dem Blockchain-Framework Parity Substrate basieren, zu verwahren.

MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Ethereum, Ripple und Iota – Kursanalyse KW48: Bärenflaggen am Horizont
Kursanalyse

Ethereum (ETH) wie auch Ripple (XRP) und Iota (IOTA) hatten in der Vorwoche mit Kursabschlägen zu kämpfen. In dieser Woche können sich die drei Kryptowährungen zwar leicht erholen, insgesamt sehen die Chartmuster aber weiterhin bearish aus.

„Neuer Standard“: Enjin-Kurs pumpt nach Microsoft-Kooperation
Altcoins

Der Enjin-Kurs kann kräftige Zuwächse verbuchen. Steckt die Partnerschaft mit Microsoft dahinter?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: