Tether: Laut FSS-Report zu 100 Prozent gedeckt

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC13,008.16 $ -0.15%

Tether veröffentlichte ein Transparency Update. Laut einem in Auftrag gegebenen FSS-Report sei der Stable Coin demnach zu 100 Prozent gedeckt. Um dies zu beweisen, beauftragte Tether eine unabhängige Anwaltskanzlei aus den USA.

In Kryptokreisen wurde immer wieder angezweifelt, ob Tether tatsächlich über genügend Mittel verfügt, um die angebotenen Coins zu decken. Wie nun aus dem aktuellen „Transpareny Update“ hervorgeht, soll eine hundertprozentige Deckung gegeben sein.


Die Ankündigung von Tether liest sich dahingehend wie folgt:

„Um mögliche Behauptungen zu widerlegen, wollen wir einige Dinge klarstellen: Alle im Umlauf befindlichen Tether sind komplett durch US-Dollar-Reserven gedeckt. Punkt. Mitteilungen, Berichte, führende Institutionen der Industrie, Kryptowährungspioniere und Konkurrenten haben das bestätigt. Die Reserven haben immer und werden immer der Anzahl an zirkulierenden Tether entsprechen.“

Weiter führt das Unternehmen aus, dass man in Zusammenarbeit mit Bitfinex mit Regulierungsbehörden, Banken, Regierungsbehörden und der Strafverfolgung zusammengearbeitet habe. Weiterhin betonen sie die Transparenz, der offenbar all ihren Operationen zugrunde liegt:

„Alle existierenden Tether sowie die Transaktionshistorien sind öffentlich zugänglich im Sinne der Tools, die Omniches.info und Etherscan.io anbieten.“

FSS-Report bestätigt Deckung von Tether

Um zu beweisen, dass der Stable Coin zu hundert Prozent durch US-Dollar gedeckt ist, gab Tether einer US-amerikanischen Anwaltskanzlei Freeh, Sporkin & Sullivan LLP (FSS) den Auftrag, dies zu überprüfen. Diese Kanzlei greift auf hochkarätige Mitglieder aus dem US-amerikanischen Rechtswesen zurück – darunter ein ehemaliger FBI-Vorsitzender.

Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, überprüfte die FSS unter anderem die Einhaltung der Anti-Geldwäsche-Vorschriften, die Anti-Terror-Finanzierungsvorschriften und sämtliche Finanztransaktionen von Tether.

Der nun veröffentlichte Bericht bestätigt letztendlich, dass alle seit dem 1. Juni 2018 herausgegebenen Tether, die im Umlauf sind, von US-Dollar gedeckt sind.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter