Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an

Anton Livshits

von Anton Livshits

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Anton Livshits

Anton Livshits absolviert ein Masterstudium der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig. Seine Beschäftigung mit Krypto-Themen ist das Resultat eines grundlegenden Interesses am Wechselspiel von technischer Innovation und gesellschaftlichem Wandel.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,230.17 $ 0.14%

TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein. Das Unternehmen verspricht eine Abdeckung der Coins mit verschiedenen Landeswährungen. Um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, setzt TrustToken auf Transparenz. Damit will es sich vor allem von Tether abgrenzen.

Stable Coins stehen für das Quantum Sicherheit am turbulenten Krypto-Markt. Dadurch werden sie zu einer interessanten Option für zahlreiche Anleger. Der TrueUSD-Anbieter TrustToken erweitert deshalb nun sein Produktportfolio. Das Unternehmen wirft dieses Jahr vier neue Stable Coins auf den Markt. Demnach will TrustToken alle wertstabilen Kryptowährungen eins zu eins an verschiedene Landeswährungen koppeln.

Den Anfang macht TrueAUD. Wie aus einem Blogpost hervorgeht, ist der an den Australischen Dollar geknüpfte Token ab sofort verfügbar. Im zweiten Quartal des Jahres werden mit TrueEUR und TrueCAD zwei weitere Stable Coins folgen. Auch hier verspricht TrustToken eine unmittelbare Kopplung an den Euro respektive den Kanadischen Dollar. Schließlich wird das Unternehmen mit TrueHKD im weiteren Verlauf des Jahres einen vierten Token auf den Markt bringen. Als Partnerwährung dient hier der Hongkong-Dollar. Sämtliche neue Coins können über die firmeneigene App von TrustToken erworben werden. Hierbei fallen keine Transaktionskosten an.

TrustToken setzt auf Transparenz

Um den Erfolg der neuen Coins zu sichern, kündigte TrustToken indes mehrere vertrauensbildende Maßnahmen an:

TrueAUD folgt ähnlichen rechtlichen und technischen Standards wie TrueUSD, mit der Sicherheitseinlage von Geldern, die auf dem Treuhandkonto eines Drittanbieters gehalten werden, sowie regelmäßigen Beglaubigungen der zugrundeliegenden Mittel, ausgestellt von einer externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Cohen & Co. Als weiteres Zeichen der Transparenz haben wir kürzlich eine Partnerschaft mit Armanino, einer der 20 führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, angekündigt, um eine Echtzeitbestätigung der zur Deckung aller TrustToken-Stable-Coin-Produkte bereitgestellten Mittel zu erhalten.

TrustToken bringt somit die Transparenz als zentrales Verkaufsargument in Stellung. Damit möchte es sich wohl vornehmlich von Tether abgrenzen. Der führende Stable Coin geriet allerdings in letzter Zeit immer wieder in die Kritik. Die Zweifel an der tatsächlichen Deckung des Tokens häufen sich. TrustToken verspricht, hier neue Wege zu gehen. In diesem Zusammenhang ist vor allem das angekündigte Echtzeit-Prüfsystem vielversprechend. BTC-ECHO berichtete hierzu bereits ausführlicher.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.