Südkoreanisches SK Group startet Blockchain basierten Logistik-Service

Container transport terminals

Eine Tochtergesellschaft der SK Group hat einen neuen und Blockchain basierten Logistik-Dienst gestartet.

Die Korea JoongAng Daily berichtet, dass die SK C&C in Zusammenarbeit mit einem IT Unternehmen ein Konglomerat ins Leben gerufen haben soll. Die SK Group ist eines der größten Konglomerate in Südkorea. Dem Bericht zufolge soll sich der Service insbesondere auf Reedereien und Supply-Chain Unternehmen fokussieren.

Ein Sprecher der SK C&C sagte der Daily gegenüber:

“Aktuell besitzen die Reedereien und Speditionen Lokistiksysteme, die oftmals nicht kompatibel sind. Somit müssen die Frachtdaten oftmals erneut bestätigt und aufgezeichnet werden. Das ist ein sehr ineffizienter Prozess.”

Der SK Unternehmenswebseite zufolge soll die Plattform zukünftig auch Handels- und Finanzanwendungen unterstützen.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinDesk

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • Container transport terminals: © 孤飞的鹤 - Fotolia.com