Südkorea will Bitcoin und Ethereum zum Schutz der Nutzer legalisieren

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: Traditional Korean style architecture at Bukchon Hanok Village in Seoul Image via Shutterstock

Teilen
BTC32,532.00 $ 1.45%

Südkorea geht in Sachen Regulierung und Legalisierung von digitalen Währungen einen Schritt weiter. Am 3. Juli gab eine Abgeordnete der Demokratischen Partei von Südkorea den Entwurf diverser Rahmenbedingungen für die Legalisierung von digitalen Währungen wie Bitcoin und Ethereum bekannt.

Die südkoreanische Gesetzgeberin Park Yong-Jin soll insgesamt drei Gesetzesenwürfe ausgearbeitet haben. Allesamt mit dem gleichen Ziel: Die Legalisierung von Bitcoin und Ethereum in Südkorea. Park betonte die zwingende Notwendigkeit, Investoren und südkoreanische Nutzer von digitalen Währungen vor potenziellen Risiken im Zusammenhang mit digitalen Währungen und möglichen Blasenbildungen zu schützen.

Legalisierung unter strengen Auflagen


Zunächst will Park die Gesetzte für elektronische Finanztransaktionen überarbeiten, um so den Weg für eine Legalisierung von Bitcoin und Ethereum zu ebnen. Unternehmen aus der digitalen Währungsbranche, Handelsplattformen und Bitcoin-Börsen haben dann die Möglichkeit eine offizielle Genehmigung der Finanzaufsichtsbehörde zu erhalten. Voraussetzung ist ein Stammkapital von mindestens 500 Millionen Won, umgerechnet rund 436.000 US-Dollar und die Einführungen von strikten KYC (Know-Your-Customer) und AML (Antigeldwäsche) Systemen.

Für die meisten der südkoreanischen Bitcoin-Börsen und Handelsplattformen werden die Auflagen und das Mindestkapital kein größeres Problem darstellen, da viele bereits in der Hand großer Milliarden schwerer Unternehmen sind. Korbit, die zweitgrößte Handelsplattform des Landes gehört beispielsweise zum südkoreanischen Telekommunikationsgiganten SKT und SoftBank Ventures Korea.

Aktuell beanspruchen die größten Börsen des Landes, Bithumb, Korbit und Coinone, fast 100 Prozent des nationalen Handels von digitalen Währungen für sich.

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Park zufolge müssen alle drei Handelsplätze sowie einige kleinere Börsen schnellst möglich lizenziert und offiziell legalisiert werden. Die Auflagen sollten hier ebenfalls kein größeres Problem darstellen. Die südkoreanischen Börsen sind bekannt für ihre strikten KYC- und AML-Auflagen, die sie aus Angst vor Konflikten mit der südkoreanischen Regierung bereits seit ihrer Gründung erfolgreich umsetzen.

Die Legalisierung und Lizenzierung ist sowohl zum Schutz der Handelsplätze als auch zum Schutz der Investoren und Nutzer gedacht.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY