Warum Südkorea mit 17% der zweitgrößte Ethereum Markt ist

Quelle: © Love the wind - Fotolia.com

Warum Südkorea mit 17% der zweitgrößte Ethereum Markt ist

Im Wesentlichen wünschen sie sich eine autonome, sichere, transparente und effiziente Infrastruktur, die Transaktionen ausführen kann, komplexe Datensätze verarbeiten kann und sensible Informationen in einem einzigen Netzwerk verarbeitet.

Blockchain Unternehmen und Unternehmen aus der digitalen Währungsbranche setzten alles daran, die Nutzerbasis auszubauen und potentielle Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Interessanterweise bestehen viele Startups aus regierungsgeförderten Organisationen, Finanzinstitutionen und Multi-Milliarden Dollar Unternehmen.

Die südkoreanischen Kooperationen und Finanzinstitutionen sehen die Bitcoin- und Ethereum-Netzwerke als essentielle Technologie für eine neue Infrastruktur und ihre zukünftigen Geschäftsprozesse.

Im Wesentlichen wünschen sie sich eine autonome, sichere, transparente und effiziente Infrastruktur, die Transaktionen ausführen kann, komplexe Datensätze verarbeiten kann und sensible Informationen in einem einzigen Netzwerk verarbeitet.

Erst kürzlich kündigte der die südkoreanische Finanzkomission (FSC) Pläne für ein komplett auf der Blockchain basiertes Projekt an. Das Projekt soll bereits binnen einen Jahres realisiert werden. Jeong Eun-bo, stellvertretender Vorsitzender der Financial Services Commission sagt, dass mit der Einführung eines staatlich finanzierten Blockchain-Projekts, das Land den Blockchain-Sektor und den Fintech-Markt auf globaler Ebene anführen will.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Jeong:

“Die Blockchain hat ein großes Potential in der Finanzbranche in diversen Bereichen eingesetzt zu werden. Südkorea besitzt die weltweit beste ICT Technologie. Wenn die Regierung, Unternehmen und die Experten der Branche eng zusammenarbeiten, könnte Südkorea Trendsetter und Vorreiter für Blockchain basierte Finanzanwendungen werden.”

Verbindungen zwischen Ethereum und der wachsenden Bekanntheit der Blockchain Technologie

Ethereum ist bekannterweise das wohl das größte Blockchain-Netzwerk, das sich auf die Entwicklung dezentraler Anwendungen und intelligente Smart-Contract Plattformen konzentriert. Im Gegensatz zum Bitcoin-Netzwerk, das primär als digitales Cash-System und als digitale Währung entwickelt wurde, wurde das Ethereum-Netzwerk für eine breite Palette dezentraler Anwendungen geschaffen. Zudem bietet es der Community Raum für ein flexibles und funktionalitätsbezogenes Entwickler-Netzwerk.

Am 24. März zum Beispiel wechselte der bekannte und dezentrale Speicheranbieter Storj auf das Ethereum-Netzwerk. Grund dafür waren die steigenden und zu hohen Transakaktionsgebühren auf der Bitcoin-Blockchain. Zudem wurde das Interesse an Ethereum durch die aktuelle Blocksize Debatte zwischen Bitcoin Core und Bitcoin Unlimited und der Gefahr einer 51% Attacke durch chinesische Miner auf das Bitcoin Netzwerk weiterhin stark befeuert.

Shawn Wilkinson, CEO/CTO Storj Labs Inc., sagte:

“Aufgrund des hohen Transaktions-Backlog auf der Bitcoin-Blockchain, waren unsere Nutzer langen Transaktionszeiten von mehreren Stunden oder gar Tagen ausgesetzt.”

Südkorea sieht sich selbst als Innovationsleader, sowohl auf dem asiatischen Markt als auch auf globaler Ebene. Regulatoren und Kooperationen zeigen sich offen für innovative Technologien wie Ethereum, insbesondere wenn sie Lösungen für den Finanz- und Technologie-Sektor bieten.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Derzeit zeichnet sich ein regelrechter Hype unter der Regierung, den Banken und Kooperationen zur Forschung am Ethereum-Netzwerk ab. Folglich stieg auch das Ethereum Handelsvolumen und der Preis pro Ether exponentiell an.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Telegrams Blockchain TON kurz vor Main Release
Telegrams Blockchain TON kurz vor Main Release
Ethereum

Der Massenger-Service Telegram hat den Quellcode für das Betreiben einer Full Node im Testnetzwerk von Telegram Open Network (TON) veröffentlicht. Damit wird der dezentrale Charakter des Facebook-Konkurrenten klar sichtbar.

Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethereum

Die Ethereum-Börse Ethfinex hat sich von ihrer umstrittenen Partnerbörse Bitfinex abgenabelt. Losgelöst von Bitfinex soll aus der unregulierten Exchange nun eine regulierte Plattform mit Schwerpunkt DeFi (Decentralized Finance) werden. Der neue Fokus auf dezentralem Trading und Krypto-Krediten (Crypto Lending) spiegelt sich im Namen der geplanten DeFi-Plattform wider: DeversiFi.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Angesagt

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Türkei ruft Regulatory Sandboxes für Blockchain ins Leben
Regierungen

Im Rahmen der türkischen Digitalstrategie für das Jahr 2023 wird es in dem Land auch Entwicklungen im Blockchain-Bereich geben. Unter anderem ist eine „Nationale Blockchain-Infrastruktur“ geplant. Auch Cloud Computing, das Internet der Dinge und Open-Source-Initiativen stehen an. Die türkische Regierung erhofft sich davon offenbar Vorteile hinsichtlich Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Dublin: US-Stadt plant blockchainbasiertes Identitätssystem samt Belohnungsfunktion
Blockchain

In Hightech-Zeiten ist es nur folgerichtig, wenn auch die eigene Identität auf digitalem Wege nachgewiesen werden kann. Wie in allen Fällen, bei denen es um Datensicherheit geht, bietet es sich hier an, auf die Blockchain zurückzugreifen. Auch die US-Stadt Dublin hat einen derartigen Weg eingeschlagen. Neben dem unbedenklichen Identitätssystem versucht sich die Stadt jedoch auch an einem beunruhigenden Belohnungsmechanismus.

SEC reicht Klage gegen gesetzwidrigen Token-Verkauf ein
ICO

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) versucht Ordnung in die manchmal chaotische Krypto-Welt hineinzubringen. Manch einen mag dieser Regulierungseifer stören, doch oftmals erscheint er auch gerechtfertigt. So auch in diesem Fall.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: