Südkorea: Laut Regierungs-Audit nur jede 3. Bitcoin-Börse sicher

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,717.05 $ -1.36%

Cybersicherheit gehört im Zeitalter der Digitalisierung zu den wichtigsten Themen. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen, die sensible Daten ihrer Kunden speichern. Bitcoin-Börsen stehen hier besonders in der Verantwortung. Zahlreiche Börsen-Hacks sorgten in den vergangenen Jahren für Schäden im hohen dreistelligen Millionen-US-Dollar-Bereich. 


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 10. Juli 2019 01:07 Uhr von Andre Winterberg

Vor diesem Hintergrund hat das südkoreanische Ministerium für Information und Kommunikation gemeinsam mit der „Korea Internet Development Agency (KISA)“ 21 Krypto-Börsen unter die Lupe genommen. Um das Sicherheits-Audit zu bestehen, mussten die Bitcoin-Börsen eine Checkliste mit 85 Punkten erfüllen. Zu diesen gehören zum Beispiel Themen der Betriebs- und administrativen Sicherheit, Netzwerk- und Datenbankzugriffskontrolle und das Verhalten der Börse bei Sicherheitsvorfällen.

Von den 21 durchleuchteten Börsen genügten dabei nur sieben den Ansprüchen der Regulatoren. Das berichtet die südkoreanische Ausgabe von ZDNet am 10. Januar. Sieben der 21 Bitcoin-Börsen erfüllten alle der 85 sicherheitsrelevanten Kriterien. Zu den bekannteren Musterschülerinnen gehört die Exchange CoinOne.

Zahlreiche Mängel bei zwei von drei Bitcoin-Börsen

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Starken Nachholbedarf haben indes die 14 „durchgefallenen“ Kandidaten. Diese zeigten durchschnittlich in 51 der untersuchten Kriterien erhebliche Mängel. Diese Mängel betreffen auch die grundlegende technische Infrastruktur der Börsen – PC- und Netzwerksicherheit sowie die Netztrennung und Zugriffskontrolle sind nur einige der Schwachstellen, die von den Auditoren bemängelt wurden.

„Die meisten von ihnen […] sind immer noch auf einem niedrigen Sicherheitsniveau“,

zeigt sich Oh Young-soo, Direktor für Informationssicherheit im Ministerium für Information und Kommunikation, besorgt.

Südkoreanische Krypto-Börsen sahen sich bereits einer Vielzahl teils verheerender Hackerangriffe ausgesetzt. Besonders nordkoreanische Hacker hatten im vergangenen Jahr eine Vorliebe für Bitcoin-Börsen im südlichen Teil der koreanischen Halbinsel bewiesen. So konnte beispielsweise die nordkoreanische „Lazarus Group“ seit Anfang 2017 umgerechnet knapp eine halbe Milliarde Euro erbeuten – hauptsächlich durch Hacks von Bitcoin-Börsen in Südkorea und Japan.

Dass ein Großteil der auditierten Börsen in Sachen Sicherheit offenbar noch viel zu wünschen übrig lässt, gießt Wasser auf die Mühlen der Zentralisierungskritiker – und bläst gleichzeitig Wind in die Segel jener, die einen Kurs in Richtung dezentralisierter Krypto-Börsen einschlagen.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter