StromDAO – Heute schon Strom dank Blockchain

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen
Future electrical production
BTC10,889.65 $ 1.68%

Die Blockchain-Technologie findet immer wieder neue Use-Cases im Bereich Energiewirtschaft. StromDAO ist ein solches Projekt und möchte Strom dezentral anbieten.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Das Aufkommen von regenerativen Energien führte auch zu einer gewissen Dezentralisierung der Stromerzeugung. Auf den Dächern meiner Alma Mater waren Photovoltaikanlagen aufgebaut und eine digitale Anzeige im Flur informierte den Interessierten, wie viel Strom heute schon generiert wurde.


In der Ende 2016 herausgegebenen Studie “Blockchain in der Energiewende” der deutschen Energie-Agentur wurden siebzig Führungskräfte von Energieversorgern, Netzbetreibern und Energiedienstleistern gefragt, inwiefern die Blockchain eine Rolle in ihrem Sektor spielt. Man konnte zwar auch Skepsis, aber viel Interesse an dieser Technologie sehen, ist diese doch gemäß Andreas Kuhlmann, dem vorsitzenden der deutschen Energie-Agentur eine vielversprechende Technologie, mit der die Herausforderungen einer verstärkten Energiewende zu meistern sind:

(Es kommt darauf an), die vielfältigen Komponenten und Akteure im Energiesystem intelligent miteinander zu verbinden. Die Blockchain-Technologie bietet dafür einen vielversprechenden Ansatz. Es ist ein gutes Zeichen, dass einige Vorreiter in der Energiewirtschaft sich konstruktiv mit diesem Trend auseinandersetzen. Ob es zu erfolgreichen Geschäftsmodellen führen wird, kann heute noch nicht gesagt werden. Energiewende braucht aber innovative Akteure, die mutig die Zukunft gestalten möchten.

Ein solcher Akteur ist StromDAO, ein von Thorsten Zörner gegründeter Stromanbieter. Thorsten Zörner ist im Energiesektor kein unbekannter; seit 2011 führt er den Weblog blog.stromhaltig und kann unter Referenzen auf verschiedene namhafte Unternehmen und Forschungseinrichtungen verweisen, die Lizenzen zur Veröffentlichung seiner Artikeln haben.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Die StromDAO ist, wie der Name schon sagt, eine dezentrale autonome Organisation, die den Strommarkt regeln möchte. Die DAO soll an die Stelle bisheriger Stromvermittler treten – wie so oft im Fall Blockchain soll der Mittelsmann unnötig werden. Dazu können nicht einfach, wie man es von anderen Stromanbietern kennt, die Stromrechnungen an dieses Unternehmen bezahlt werden; es ist zusätzlich möglich, sich in die DAO einzukaufen und so an Entscheidungsprozessen wie der Wahl von Stromdienstleistern seinen Anteil zu haben. Dieser Aspekt der StromDAO ist über einen Smart Contract geregelt.

Gemäß der Webseite hat dieses Projekt die Proof of Concept-Phase schon lange hinter sich – schon jetzt kann man prinzipiell zu der StromDAO als Stromanbieter wechseln – auch wenn die Webseite meiner Meinung nach noch etwas minimalistisch ist.

Insgesamt ein interessantes Projekt, das man in Auge behalten sollte!

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany