Steuerberater fordern Klarheit über Bitcoin-Besteuerung

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 0 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
US Capital building, Washington DC, USA

Quelle: © anujakjaimook - Fotolia.com

BTC10,490.35 $ 0.18%

Sollte Bitcoin besteuert werden? Diese Frage entpuppt sich als eine tickende Zeitbombe und ist Teil einer angeheizten Diskussion. Ein ziemlich großer Teil der Bitcoin-Community ist der Meinung, dass Bitcoin nicht besteuert werden sollte – ganz im Sinne des Erfinders. Schließlich ist Bitcoin als eine alternative Währung, Peer-to-Peer, ohne externe und staatliche Einheiten, konzipiert. Sichergestellt wird dies durch die dezentrale Natur des Bitcoin-Netzwerkes, das auch ohne das Eingreifen staatlicher Außenstellen auskommt.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany