Start des ersten Mining-Crowdinvestments Deutschlands

Quelle: crowdinvest24.de

Start des ersten Mining-Crowdinvestments Deutschlands

Auf der Plattform Crowdinvest24.de startete vor Kurzem das erste Crowdinvestment im Bereich des Kryptominings. Das Ziel des Projektes ist es, Anlegern eine einfache und transparente Investitionsmöglichkeit für den Sektor des Kryptominings zu bieten. Dieses wird durch eine reine Euro-Investition, die eine feste Verzinsung für eine feste Laufzeit erhält, gewährleistet.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Auf Grund des immer wieder in der Kritik stehenden hohen Energiebedarfs des Kryptominings, setzt der Anbieter, die Green Mining GmbH, ausschließlich auf erneuerbare Energien. Die durch dieses Crowdinvestment entstehenden Mininganlagen sollen über einen erfahrenen Partner unter anderem direkt an Wasserkraftwerken errichtet und betrieben werden. Ein erster Standort ist bereits für die Green Mining GmbH ausgebaut.

Einfache Investitionsmöglichkeit – auch ohne Miningkenntnisse

Das Alleinstellungsmerkmal des Investments ist, dass anders als bei ICO-Token oder klassischen Cloudmingangeboten, eine klare Struktur für die Zahlungsströme vorgegeben ist. Neben der festen Verzinsung des eingesetzten Kapitals, wird auch schon während der Laufzeit quartalsweise die Einlage getilgt. Somit prospektiert der Anbieter einen regelmäßigen Rückfluss. Wie bei anderen klassischen Crowd-Finanzierungen wird seitens der Anleger ein qualifiziertes Nachrangdarlehen an die Green Mining GmbH gewährt.

Die für das Mining benötigte Hardware wird direkt vom Produzenten in Asien eingekauft. Den Einkauf und die laufende Bewirtschaftung der Mininganlagen wird durch den Partner BitBunker GmbH gewährleistet. Die so „geschürften“ Kryptowährungen werden unter Berücksichtigung unterschiedlicher Börsen und Handelsplätze in Fiat-Währung getauscht.

Eine weitere Kernleistung zur Sicherstellung des Kapitalrückflusses ist die konstante Überwachung der Kryptomärkte, um die lukrativsten Coins zu identifizieren. In der Vergangenheit wurden mit der Technik (GPU-Miner) u.a. Ethereum, Monero, ZCash, Bitcoin Gold und weitere gemined. Durch diese Flexibilität soll eine Abhängigkeit von einer einzelnen Kryptowährung vermieden werden.

Funding-Schwelle fast erreicht

Das Konzept scheint anzukommen. Vor knapp drei Wochen gestartet, ist die Funding-Schwelle bereits fast erreicht. Dies ist laut Crowdinvest24.de Großinvestoren und Privatanlegern zu verdanken, die dem Projekt bereits ihr Vertrauen geschenkt haben. Weitere Informationen findet man unter https://crowdinvest24.de.

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin schlägt Swift: Deutsches Start-up akzeptiert BTC und XRP
Bitcoin schlägt Swift: Deutsches Start-up akzeptiert BTC und XRP
Sponsored

Bitcoin-Adaption wie sie im Buche steht: Kunden des deutschen Medientechnik-Start-ups Medivas können die Produkte und Dienste des Unternehmens künftig mit Kryptowährungen bezahlen. Das europaweit agierende Unternehmen akzeptiert ab sofort Zahlungen in Bitcoin (BTC) und Ripple (XRP). Auch die Belegschaft von Medivas könnte schon bald direkt von der Krypto-Affinität ihres Arbeitgebers profitieren: Dieser erwägt, auch Gehälter ab 2020 auf Wunsch in BTC oder XRP zu bezahlen.

Bitcoin sicher aufbewahren – Wie man sich vor Hacks schützt
Bitcoin sicher aufbewahren – Wie man sich vor Hacks schützt
Sponsored

Handelsplätze für Bitcoin & Co. haben nicht den besten Ruf. Sie laufen stets Gefahr, gehackt zu werden. Auch, dass Betreiber mit den Kunden-Einlagen verschwinden, ist kein Einzelfall. Da stellt sich vielen die Frage nach einer sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Kursanalyse

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
Unternehmen

Auch jenseits von Bitcoin & Co. liefert die Blockchain-Technologie eine Fülle an Anwendungsmöglichkeiten. Die Adaption der Blockchain erfordert allerdings eine branchenweite Kooperation. Hyperledger hat sich eben dieser Aufgabe verschrieben. Mit ConsenSys erhält es nun ein weiteres prominentes Mitglied.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: 5 Szenarien, die den Krypto-Markt beeinflussen
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Die 10.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Doch Anleger träumen von hoher Rendite, während sich die Szene im Sommerschlaf befindet. Von diesen 5 Ereignissen erwarten sich Anleger Signale für den Bitcoin-Kurs.

Bitcoin sicher aufbewahren: AXA versichert Hoyos „sicherste Hot Wallet der Welt“
Sicherheit

AXA XL hat eine Versicherungslösung für mobile Krypto-Wallets des Anbieters Hoyos entwickelt. Hoyos verpflichtet sich nun im Falle eines Hacks, bis zu eine Million US-Dollar an betroffene Nutzer zu zahlen.

Bitcoin Futures „Unlimited“: CME will Obergrenze verdoppeln
Insights

Großinvestoren, die zwar wenig von Bitcoin verstehen, aber umso lieber auf den Bitcoin-Kurs wetten, dürfen wohl bald mit 100 Millionen US-Dollar am Tisch sitzen. Bisher lag das Limit bei 50 Millionen US-Dollar. Dafür hat die Chicago Mercantile Exchange (CME) einen Antrag gestellt.

Ballet: Bobby Lee bringt neue Bitcoin-Wallet
Bitcoin

Bobby Lee bringt eine neue Wallet für Bitcoin & Co. auf den Markt. Der Mitgründer des Kryptowährungs-Handelsplatzes BTCC wartet mit einer Hardware Wallet auf. Beta-Tester können sich bereits anmelden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: