Stabiler Tether? Informant verschafft Bloomberg Einsicht in Kontoauszüge

Quelle: Shutterstock

Stabiler Tether? Informant verschafft Bloomberg Einsicht in Kontoauszüge

Die US-amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg hatte Einblick in Kontoauszüge des Tether-Herausgebers Tether Limited. Nun bestätigt Bloomberg die Deckung des Stable Coins durch US-Dollar-Einlagen für drei getrennte Monate.

Die Hinweise, dass der Stable Coin Tether durch ausreichende US-Dollar-Einlagen gedeckt ist, verdichten sich. Zumindest, wenn man Bloomberg News Glauben schenken darf. Die US-Nachrichtenagentur Einblick in Bankunterlagen, die die Deckung Tethers belegen sollen. Dabei handelt es sich laut Bloomberg um Bankauszüge, die vier getrennte Monate betreffen und bislang unveröffentlichte Details enthalten. Aufgrund der Einsicht in die Unterlagen legt Bloomberg bezüglich der Deckung Tethers nun vorsichtigen Optimimus an den Tag:

„Die Frage ist, ob es wirklich einen US-Dollar in der Bank für jeden Tether gibt, und während die Dokumente keine vollständige Übersicht über die Finanzen von Tether bieten, liefern sie mehr Details, als jemals veröffentlicht worden sind.“

Bloomberg selbst hält sich bezüglich dieser Details ebenfalls zurück. Klar ist, dass Kontoauszüge aus den Monaten September und Oktober des vergangenen Jahres vorliegen. Auch für den Januar 2018 liegen Bloomberg Informationen vor:

„Zum Beispiel zeigt ein Auszug, dass 2,2 Milliarden Dollar auf Tethers Konto bei der Noble Bank Ltd. in Puerto Rico am 31. Januar lagen. Am selben Tag gab es 2,195 Milliarden Tether.“

Auch in für September und Oktober 2017 deckten sich die US-Dollar-Einlagen mit der Zahl der zirkulierenden Tether. Für welchen Monat die übrigen Auszüge waren und wie es sich hier mit der Deckung verhielt, darüber schweigt sich Bloomberg aus. Freilich gilt das Gleiche für den Informanten:

„Die Kontoauszüge wurden von jemandem mit Zugang zu den Aufzeichnungen des Unternehmens zur Verfügung gestellt, und ein Regierungsbeamter bestätigte ihre Richtigkeit.“

When Audit?

Der Bericht von Bloomberg trägt gewiss einen Teil zur Rehabilitation des in die Kritik geratenen Stable Coins bei. Vollständig verstummen wird diese nun jedoch nicht. Zum einen stammen die Kontoauszüge noch aus Tethers Zeit bei der Noble Bank. Dem damals durchgeführten Pseudo-Audit der Anwaltskanzlei FSS gebrach es, aufgrund personeller Verwicklungen zwischen FSS und der Noble Bank, an Glaubwürdigkeit. Auch das Statement von Tethers neuer Bank, Deltec, konnte nicht alle Zweifel ausräumen. Ein vollumfängliches Audit, bestenfalls von einer der Big Four, könnte hier Abhilfe schaffen. Das kann auch die Reputation von Bloomberg nicht ersetzen.

Trotzdem: Die Indizien häufen sich, dass der Stable Coin seinen Namen verdient. Das spiegelt sich auch im Tether-Kurs wider, der seit gut zwei Wochen wieder den anvisierten Kurs von einem US-Dollar halten kann.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Tech

Auch jenseits von Bitcoin & Co. blickt die Geschäftswelt sehnsuchtsvoll auf die Potenziale von Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Commerzbank und die LBBW demonstrierten mit einer gemeinsam abgewickelten Transaktion jüngst ein weiteres Mal die Anwendungsmöglichkeiten, die DLT dem Welthandel zu bieten hat. Dafür machten sie von der auf Corda basierenden Plattform Marco Polo Gebrauch.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Angesagt

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!