Stabiler Tether? Informant verschafft Bloomberg Einsicht in Kontoauszüge

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Die US-amerikanische Nachrichtenagentur Bloomberg hatte Einblick in Kontoauszüge des Tether-Herausgebers Tether Limited. Nun bestätigt Bloomberg die Deckung des Stable Coins durch US-Dollar-Einlagen für drei getrennte Monate.

Die Hinweise, dass der Stable Coin Tether durch ausreichende US-Dollar-Einlagen gedeckt ist, verdichten sich. Zumindest, wenn man Bloomberg News Glauben schenken darf. Die US-Nachrichtenagentur Einblick in Bankunterlagen, die die Deckung Tethers belegen sollen. Dabei handelt es sich laut Bloomberg um Bankauszüge, die vier getrennte Monate betreffen und bislang unveröffentlichte Details enthalten. Aufgrund der Einsicht in die Unterlagen legt Bloomberg bezüglich der Deckung Tethers nun vorsichtigen Optimimus an den Tag:

„Die Frage ist, ob es wirklich einen US-Dollar in der Bank für jeden Tether gibt, und während die Dokumente keine vollständige Übersicht über die Finanzen von Tether bieten, liefern sie mehr Details, als jemals veröffentlicht worden sind.“

Bloomberg selbst hält sich bezüglich dieser Details ebenfalls zurück. Klar ist, dass Kontoauszüge aus den Monaten September und Oktober des vergangenen Jahres vorliegen. Auch für den Januar 2018 liegen Bloomberg Informationen vor:

„Zum Beispiel zeigt ein Auszug, dass 2,2 Milliarden Dollar auf Tethers Konto bei der Noble Bank Ltd. in Puerto Rico am 31. Januar lagen. Am selben Tag gab es 2,195 Milliarden Tether.“

Auch in für September und Oktober 2017 deckten sich die US-Dollar-Einlagen mit der Zahl der zirkulierenden Tether. Für welchen Monat die übrigen Auszüge waren und wie es sich hier mit der Deckung verhielt, darüber schweigt sich Bloomberg aus. Freilich gilt das Gleiche für den Informanten:

„Die Kontoauszüge wurden von jemandem mit Zugang zu den Aufzeichnungen des Unternehmens zur Verfügung gestellt, und ein Regierungsbeamter bestätigte ihre Richtigkeit.“

When Audit?


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Der Bericht von Bloomberg trägt gewiss einen Teil zur Rehabilitation des in die Kritik geratenen Stable Coins bei. Vollständig verstummen wird diese nun jedoch nicht. Zum einen stammen die Kontoauszüge noch aus Tethers Zeit bei der Noble Bank. Dem damals durchgeführten Pseudo-Audit der Anwaltskanzlei FSS gebrach es, aufgrund personeller Verwicklungen zwischen FSS und der Noble Bank, an Glaubwürdigkeit. Auch das Statement von Tethers neuer Bank, Deltec, konnte nicht alle Zweifel ausräumen. Ein vollumfängliches Audit, bestenfalls von einer der Big Four, könnte hier Abhilfe schaffen. Das kann auch die Reputation von Bloomberg nicht ersetzen.

Trotzdem: Die Indizien häufen sich, dass der Stable Coin seinen Namen verdient. Das spiegelt sich auch im Tether-Kurs wider, der seit gut zwei Wochen wieder den anvisierten Kurs von einem US-Dollar halten kann.

BTC-ECHO

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: