solarisBank und Börse Stuttgart kündigen Start von Krypto-Handelsplatz für 2019 an

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,500.72 $ 0.57%

Die solarisBank macht ihrem Ruf als krypto-affine Geschäftsbank alle Ehre: Wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch, dem 12. Dezember, bekannt gab, unterstützt das Berliner Finanzinstitut die Börse Stuttgart beim Aufbau eines Krypto-Handelsplatzes.

Krypto-Adaption made in Germany: Für diejenigen, die sich schon etwas länger in der deutschen Krypto-Szene herumtreiben, sind die beiden Unternehmen keine unbeschriebenen Blätter. Sowohl die solarisBank als auch die Gruppe Börse Stuttgart zeigen seit Längerem Interesse an der aufstrebenden Technologie.

Just heute berichtete BTC-ECHO über den Startschuss des Bitwala-Krypto-Kontos. Als Banking-Partner kooperiert das Berliner Start-up mit – wie könnte es anders sein – der solarisBank.

Schulterschluss von Gleichgesinnten

Nun also die Kooperation mit Börse Stuttgart. Gemeinsam entwickeln die beiden Institute einen Krypto-Handelsplatz, der im ersten Halbjahr 2019 an den Start gehen soll. Zudem stellt die solarisBank für die Gruppe Börse Stuttgart die im Krypto-Handel benötigten Banking-Services bereit. Dies geht aus einer Pressemitteilung vom 12. Dezember hervor, die BTC-ECHO vorliegt.

„Die Blockchain Factory der solarisBank unterstützt uns dabei, den Handel mit Kryptowährungen und Token auf ein neues Level zu heben und Maßstäbe bei Transparenz und Verlässlichkeit zu setzen“,

sagt Alexander Höptner, CEO der Börse Stuttgart GmbH.

Beide Unternehmen „teilen gleichermaßen den Anspruch, die Zukunft der Finanzbranche zu gestalten“. Ziel sei es, die Vision einer Finanzwelt progressiv mitzugestalten, in der Krypto- und Fiatwährungen koexistieren können, sagt Roland Folz, CEO der solarisBank.

Handel mit BTC und ETH

Sobald das Projekt an den Start geht, können Anleger zunächst etablierte Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum handeln. Börse Stuttgart möchte den Service nach einer Anlaufphase aber auf ICO-Investments ausweiten. Ferner sei der Handelsplatz sowohl für private als auch institutionelle Investoren geeignet.

Mit einem Handelsvolumen von rund 81 Milliarden Euro in allen Anlageklassen im Jahr 2017 liegt die Börse Stuttgart an zehnter Stelle in Europa. Anspruch des Handelsplatzes ist es, Kryptowährungen wie Bitcoin in Deutschland „massentauglich“ zu machen, wie BTC-ECHO im Mai 2018 berichtete.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.