So können auch Aktionäre vom Krypto-Markt profitieren

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
BTC19,244.00 $ 5.98%

Nach wie vor schrecken viele Investoren vor dem Direkterwerb von Kryptowährungen zurück. Zu groß sind die Vorbehalte und Ängste gegenüber der neuen Anlageklasse. Dennoch besteht der Wunsch, durch regulierte Wertpapiere an der Krypto-Ökonomie zu partizipieren. Neben Zertifikaten, Futures und Fonds geraten dabei auch Aktien immer stärker in den Fokus der Anleger.

Natürlich ermöglichen Aktien keine direkte Partizipation an der Entwicklung der Krypto-Kurse. Schließlich verbriefen sie Unternehmensanteile und keine Kryptowährungen. Das bedeutet allerdings nicht, dass Aktien von Krypto-Unternehmen nicht eine indirekte Möglichkeit darstellen, in die Krypto-Ökonomie zu investieren. Da ICOs und nicht IPOs in der Krypto-Ökonomie üblich sind, gibt es entsprechend nur sehr wenige Krypto-Unternehmen, die als Aktie an einer Börse gehandelt werden.


Anlegern muss bei diesen Krypto-Aktien natürlich klar sein, dass es sich dabei nicht um dezentrale Blockchain-Projekte respektive Unternehmen handelt – zu groß ist hier der Widerspruch zum Grundgedanken einer dezentralen Ökonomie. Sehr wohl können sich aber Krypto-Dienstleister mit einer klassisch, zentral organisierten Unternehmensstruktur auch als Aktienunternehmen an einer Börse listen. Sei es eine zentrale Krypto-Börse, ein Beratungsunternehmen oder eine Technologiedienstleister: Krypto-Aktien können aus verschiedenen Bereichen kommen.

Wer nun an ein Wachstum der Krypto-Ökonomie glaubt, der kann also auch von Aktien-Investments profitieren. Schließlich können die Unternehmen, die erfolgreich ihre Krypto-Dienstleistungen anbieten, überproportional von den Krypto-Wachstumsraten profitieren.

In unserer aktuellen Ausgabe des Kryptokompass haben wir daher die Aktien von Krypto-Unternehmen unter die Lupe genommen. Welche Krypto-Aktien versprechen gute Renditen? Wo liegen die Fallstricke bei Krypto-Aktien? Diese und noch weitere Fragen beantworten wir, damit auch Aktieninvestoren vom enormen Potential der Krypto-Ökonomie profitieren können. Denn eines ist klar: Gerade nach der Kurskorrektur der letzten Monate sind die Einstiegkurse so günstig wie schon lange nicht mehr.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter