Skychain stellt MVP vor und ist bereit zum ICO

Quelle: Skychain via https://skychain.global

Skychain stellt MVP vor und ist bereit zum ICO

Der Skychain ICO beginnt am 26. Februar. Das Team hat kürzlich einen Prototypen des Systems präsentiert. Dabei veröffentlichten sie den Quellcode und ein Video, indem sie die Funktionsweise des Systems zeigten.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Skychain ist eine Blockchain-Infrastruktur für künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen mit eigener Kryptowährung und Smart Contracts. Die zentrale Idee von Skychain ist es, Smart Contracts zu verwenden, um Transaktionen zwischen Big-Data-Anbietern, KI-Entwickler und Konsumenten im Gesundheitswesen anzubieten. KI-Entwickler, die Skychain benutzen, müssen dann Big Data nicht mehr kaufen, um ihre neuralen Netzwerke zu trainieren.

Dabei soll es sich um einen revolutionären Ansatz handeln, der die Kosten im KI-Training um den Faktor 100 senkt. Inhaber von Big-Data im Gesundheitswesen sollen von der Möglichkeit angelockt werden, ihre Daten so einfach monetarisieren zu können. Deshalb sollen wiederum mehr neurale Netzwerke entstehen, in diesem Ökosystem trainiert werden und dadurch weitaus akkurater funktionieren. Damit will das Team die Qualität des Skychain-Produktes verbessern und dessen Wert für Ärzte und Patienten steigern.

Der Prototyp von Skychain in Aktion

Der Quellcode wurde auf GitHub veröffentlicht. Er enthält hunderttausende Lines an Code bzw. viele Personenjahre an Programmierung. Das System besteht aus verschiedenen Teilen, die im Folgenden beschrieben werden.

Der erste Teil des Systems ist Storage, ein Speicherplatz für Big-Data. Unter anderem bietet er Distributed Storage, Replizierung, Verschlüsselung und End-to-End Data Integrity Protection, die auf Hash Codes basiert. Anbieter von Big-Data im Gesundheitswesen müssen Storage in ihren Rechenzentren anwenden. Dann müssen sie ihre Daten auf Storage hochladen, die für das KI-Training gedacht sind.

Außerdem bietet das System ein User-Interface für Anbieter von Daten. Es erlaubt ihnen, ihre Daten-Sets zu beschreiben, sie bei Storage hochzuladen und dann die Gebühren einstellen, die sie bekommen wollen, wenn Nutzer die KIs verwenden, die auf Basis ihrer Daten trainiert worden sind.

Außerdem gibt es einen Account für KI-Entwickler. Dieser erlaubt den KI-Entwicklern, den Datenmarkt als Service für Deep-Learning-Training einzusetzen, Daten von verschiedenen Daten-Providern zu selektieren und KI-Module auf die Skychain hochzuladen. Wenn man ein KI-Modul auf die Skychain hochlädt, wird es in einem Closed Loop (also in einer isolierten Umgebung) anhand der Daten von ausgesuchten Anbietern trainiert. Das Wichtige ist dabei, dass die KI-Entwickler keinen Zugriff auf diese Daten haben. Nur das KI-Model, das dafür trainiert ist, hat Zugriff zu den ausgesuchten Datensets.

Wenn das Training abgeschlossen ist, wird das KI-Modul für immer im Closed Loop gespeichert. Es wird nur über Smart Contracts zugänglich sein, die die Anbieter der Daten-Sets, die KI-Entwickler und andere involvierte Parteien vereint. Skychain testet diese KI-Module dann automatisch. Wenn das Modul die Tests erfolgreich besteht, wird es auf dem KI-Marktplatz veröffentlicht.

Der letzte Teil des Prototypen ist der KI-Marketplace. Er bietet ein User-Interface für Ärzte, welche diese KI-Module auswählen können. Sie beinhalten die Patienten-Informationen zur Analyse und können mit der internen Kryptowährung bezahlt werden. Ein Smart Contract wird dann verwendet, um die Diagnose zu erstellen – die Gebühr für den Konsumenten wird zwischen den Anbietern der Daten, den KI-Entwicklern und den Anbietern der Rechnerleistung aufgeteilt werden.

Das Team hat einen kompletten Durchlauf dieses Systems durchgeführt. Die Anbieter der Daten stellten dafür ein Datenset bereit (in diesem Fall Mammogramme). Dann hat der KI-Entwickler ein neurales Netzwerk erstellt, in den Closed Loop hochgeladen und das Training begann. Nach dem Training wurde das neurale Netzwerk automatisch im KI-Markt veröffentlicht und benutzt, um reale Mammogramme zu analysieren.

Man muss anmerken, dass der gesamte Kreislauf, eine KI zu erstellen, einige Tage beansprucht hat. Das Ergebnis war ein funktionierendes Produkt. Skychain hat die Hauptidee des Projektes vorgestellt. Es kann die Kosten für eine KI-Entwicklung und -Training im Gesundheitswesen um den Faktor 100 verringern, indem sie die wichtigsten Parteien in einem einzigen Ökosystem zusammenbringt und Smart Contracts benutzt.

Nach der Meinung einiger Experten wird der Markt des KI-Gesundheitswesens in ein paar Jahren 200 Milliarden US-Dollar erreichen. Auch das Team glaubt daran, dass der Markt von KI-Daten in ein paar Jahren 200 Millarden US-Dollar wert sein wird. Skychain will davon einen großen Teil dieses Marktes erschließen. Das Team will eine Infrastruktur bieten, um Teilnehmer aus aller Welt zusammenzubringen und damit ein überragendes KI-Produkt für das Gesundheitswesen bieten.

Der Skychain-ICO beginnt am 26. Februar. Bis die Softcap erreicht ist, kann der Token mit einem Discount von 5 % gekauft werden. Die Hardcap ist auf 30 Millionen US-Dollar angesetzt. Skychain bietet 80 % der Token im Voraus an. Die Token für das Team werden 2 Jahre zurückgehalten – das Team will den Investoren damit einen attraktiven Profit bieten.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform.

IDEN: Erste Bildungsinitiative für Krypto & Schule gestartet
IDEN: Erste Bildungsinitiative für Krypto & Schule gestartet
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG. Mit der Initiative Dezentrale Bildung (IDEN) startet die erste deutsche Bildungsinitiative für private und öffentliche Bildungsträger.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Krypto

    Die Elite-Universität Cambrige hat ihre zweite Studie zum globalen Krypto-Markt veröffentlicht.

    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    Altcoins

    Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co.

    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin

    Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt.

    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs kämpft nach wie vor mit der 3.500-US-Dollar-Marke. Der Ripple-Kurs konnte bisweilen um 14 Prozent zulegen, selbst Ethereum und IOTA konnten zulegen.

    Angesagt

    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Blockchain

    In Malaysia ist die weltweit erste physische Blockchain-Bank gegründet worden.

    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Märkte

    Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden.

    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Bitcoin

    Das ging wieder mal ruckzuck: 2018 neigt sich dem Ende zu.

    Bitcoin Anzahl – Wie viele Bitcoin gibt es?
    Bitcoin

    Die höchste Anzahl an Bitcoin ist auf knapp unter 21 Millionen Bitcoin begrenzt (genau: 20.999.999,9769 BTC).