Silk Road Berater: “Korrupter FBI Agent sucht nach verlorenen Bitcoin”

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

pistole_dark

Quelle: pshegubj (My First Pistol; CZ 75) via flickr.com (CC)

Teilen
BTC19,135.19 $ 5.69%

Nach neuen Anschuldigungen eines ehemaligen Silk Road Beraters, soll nun ein korrupter FBI Agent planen 71 Mio. US-Dollar von Silk Road Chef Ross Ulbricht zu erpressen.

In einem Forumsbeitrag unter dem Namen Variety Jones, sollen letztes Wochenende Details von seinem angeblichen Kontakt mit einem Agenten namens “Diamond” bekannt geworden sein. Es ist bereits bekannt, dass dieser Account einem Silk Road Berater gehört. Des Weiteren wurde der Post auf Motherboard veröffentlicht.


Im dem besagten Post wird behauptet, dass der Erpresser und FBI Angestellte ein vergessenes Silk Road Wallet gefunden haben soll, was mehr als 300.000 BTC (rund 74,1 Mio. $) enthält.  Jetzt soll er mit  Erpressung und Folter versuchen an die Bitcoins zu gelangen.

Obwohl dieser Post von dem Variety Jones Account kam, hat eine weiterführende Untersuchung von VICE Anfang des Monats den Mann als 50-jährigen Kanadier namens Roger oder Thomas Clark identifiziert.

Clark vermutete, dass ihn der FBI Agent aufgrund seines “Insider-Wissen” über Silk Road kontaktierte habe. Dieser bot ihm an, ein “Safehouse” (speziell gesicherter Unterschlupf, meist mit versteckter Lage) in Singapur herzurichten, um Informationen auszutauschen.

Aus dem Post ist zu entnehmen:

“Meine ersten groben Berechnungen zu SF [Silk Road] ergaben, dass es wahrscheinlich knapp 400.000 BTC gibt, die bisher keiner für sich in Anspruch genommen hat. Ich habe sie auf jeden Fall nicht, sie müssen irgendwo sein und Diamond wird  Himmel und Hölle in Bewegung setzen um die Passphrase dafür zu bekommen.”

Clark weist darauf hin, dass seine Quelle ihn Monate nach der Schließung von Silk Road kontaktiert habe. Seine Quelle bot ihm Tipps zu Strafverfolgungsmaßnahmen gegen andere online Schwarzmärkte im Austausch gegen Informationen über den Aufenthaltsort des Wallets an.

Laut Clark war der FBI Agent in der Lage vorzeitige Informationen über die Straffälle gegen den korrupten Drogenvollzugsbeamten Agent Carl Mark Force IV und Secret Service Agent Shaun Bridges zu liefern. Beide wurden für Straftaten bezüglich Untersuchungen zur Silk Road verurteilt.

Nachdem sich Clark von den Angeboten distanzieren wollte, so behauptete er, fing Diamond damit an seine Sicherheit und die Sicherheit derer zu bedrohen, die mit der Seite in Verbindung stehen.

“Er würde Ross Ulbrichts Schwester, oder seine Mutter, oder besser noch beide entführen. Er würde ein videofähiges Mobiltelefon vor Ross Ulbricht setzen können und ihn dazu auffordern die verdammte Passphrase rauszugeben, zudem würde Diamond sie foltern, bis er es endlich tut.”, so der Post.

Clark hat infolgedessen Strafverfolgungsbehörden eingeschaltet, die seine Sicherheit gewährleisten sollen.

Die Medien kündigten bereits an die  Behauptungen von Clark zu überprüfen.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Pete Rizzo via coindesk.com
Image Source: pshegubj (My First Pistol; CZ 75) via flickr.com (CC)

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter