Anzeige
Sichere Sache: Bitcoin-Börse Binance hält SAFU-Hackathon ab

Quelle: Shutterstock

Sichere Sache: Bitcoin-Börse Binance hält SAFU-Hackathon ab

Die Bitcoin-Börse Binance kündigt den SAFU-Hackathon an. Im kommenden Jahr sollen ITler 32 Stunden lang um die Wette hacken. Der Fokus des Wettbewerbs liegt darauf, Sicherheitslücken zu schließen bzw. solche zu verhindern. Als Belohnung winkt den Gewinnern ein Preisgeld im sechsstelligen Bereich.

Binance wird nicht müde, die Welt auf die kommende Adaption von Kryptowährungen vorzubereiten. Erst kürzlich richtete die Bitcoin-Börse dementsprechend die Möglichkeit ein, mit mehreren Trading-Accounts Kryptowährungen zu handeln. Damit, so das erklärte Ziel, sollen vor allem institutionelle Investoren und mit ihnen mehr Kapital in den Krypto-Markt fließen.

Make Krypto SAFU (again)

Nun widmet sich die Börse rund um CEO Changpeng Zhao der nächsten großen Krypto-Baustelle: der Sicherheit. Hier geht es dem Unternehmen vorsätzlich darum, die interne technische Sicherheit der Börse zu gewährleisten bzw. diese zu verbessern. Unter dem Titel  „Query Platform for Address Security: Is the transaction address you are sending your crypto to SAFU?“ sollen sich in Singapur am 19. und 20. Januar 100 Entwickler treffen, um an der technologischen Sicherheit der Börse zu feilen.

Mit Buidl zu mehr Sicherheit im Bitcoin-Sektor

Organisiert wird der Hackathon von Binance und „Tribe Selector“, einer staatlichen Blockchain-Organisation. In der offiziellen Ankündigung heißt es, man wolle die BUIDL-Plattform errichten, die für mehr Sicherheit im Krypto-Sektor sorgen soll:

„Binance SAFU Hackathon ruft alle #BUIDLers in der Welt auf, sich uns anzuschließen, um BUIDL zu besuchen, eine offene Plattform, die gegen Betrug, Hacks und Geldwäsche kämpft, um unsere Benutzer zu schützen.
Wir hoffen, dass dies eine Gemeinschaft und Kultur schafft, die gemeinsam Informationen über Betrüger, Hacker, Geldwäscher oder verdächtige Aktivitäten sammelt und die Krypto-Community zu einem sichereren Ort macht.“

Den Gewinnern verspricht die Krypto-Börse außerdem eine attraktive Belohnung. Mit insgesamt 100.000 US-Dollar in Form des börseneigenen Binance-Token ist damit auch für den finanziellen Anreiz gesorgt.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
Sicherheit

Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
Szene

Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Angesagt

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Anzeige
    ×