Schneller, besser, effizient: Blockchain für die Deutsche Börse

Quelle: Frankfurt Germany - December 7 2016 - Euro monument at in front of Euro tower via shutterstock

Schneller, besser, effizient: Blockchain für die Deutsche Börse

Die Deutsche Börse AG plant, künftig mit einer Blockchain-Lösung zu arbeiten. Dazu will das Unternehmen ein System entwickeln, mit dem man die Wertpapierabwicklung effizienter durchführen kann. Mit dem neuen System sollen die Prozesse insgesamt schneller, transparenter und damit auch effizienter werden.

Zusammen mit dem Finanzunternehmen HQLAX und der Corda-Plattform von R3 will die Deutsche Börse AG an einem System arbeiten, mit dem die Verwaltung von Wertpapieren effektiver wird.

Wie das Frankfurter Unternehmen in ihrer Pressemitteilung betont, ist das Vorhaben eine Reaktion darauf, dass das globale Wertpapier-System momentan zu uneinheitlich sei. Mit der Blockchain-Technologie wolle man die momentan zu hohen Kosten senken. Gleichzeitig wolle man die nötige Geschwindigkeit erhalten, die im Wertpapierhandel nötig ist.

Wie es aussieht, wird die Entwicklung nicht lange dauern. Schließlich gibt es bereits eine entsprechende Plattform, die HQLAX entwickelte. Damit tauschten die beiden Großbanken Credit Suisse bereits zu Beginn des Monats Wertpapiere in Echtzeit. Die Plattform sorgt beim Wertpapiertausch unter anderem dafür, die Eigentumsrechte an den jeweiligen Wertpapieren auszutauschen.

Mit der Verwendung der Blockchain-Lösung lässt sich die Notwendigkeit von Drittparteien bzw. Mittelsmännern umgehen. Beim Wertpapierhandel sind das die Clearinghäuser, die gewöhnlich für den Ablauf der Transaktionen zuständig sind. Fallen diese weg, sparen sich die Banken erhebliche Zeit und Kosten ein. Durch die Automatisierung gewisser Prozesse kann man zudem die Fehlerquote und den Missbrauch verringern.

Blockchain & die Börse

Mit der Plattform breitet sich die Blockchain-Technologie nun also nicht nur auf der Börse, sondern auch unter der Börse aus. Am 17. Januar öffnete die NASDAQ den Handel für und mit den Blockchain-ETF BLOK und BLCN. Blockchain-ETFs sind Finanzprodukte, mit denen man auf den Erfolg von Blockchcain-Unternehmen spekulieren kann. Weitere Finanzprodukte, die die Blockchhain-Technologie und die Börse miteinander verbinden, sind die Bitcoin-Futures, über die wir mehrfach berichteten.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
Märkte

Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

Das Warten hat ein Ende: So kaufen sich institutionelle Investoren in Bitcoin ein
Das Warten hat ein Ende: So kaufen sich institutionelle Investoren in Bitcoin ein
Kommentar

Das Big Money der Family Offices, Hedgefonds und Vermögensverwaltungen entscheidet darüber, ob eine Anlageklasse fällt oder steigt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: