SAVE THE DATE: Kongress des Innovationsforums Blockchain 14. – 15. November

Als Höhepunkt der netzwerkbildenden Tätigkeiten veranstaltet das Innovationsforum Blockchain Mitte November einen Kongress mit verschiedenen Workshops.

Innovationsforen sind vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Initiativen, die mittelständischen Unternehmen bei neuen Innovationen oder dem Voranbringen neuer Geschäftsmodelle unterstützen soll. Von der Struktur her sind sie darauf ausgelegt, die Netzwerkbildung voranzutreiben und so Synergie-Effekte zu erzeugen.

Ein solches Innovationsforum wurde auf BTC-ECHO schon mehrfach erwähnt: Das Innovationsforum Blockchain hat das Ziel, dem Mittelstand bei dem Themenkomplex Blockchain nicht nur zu helfen, sondern interessierten kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Initialzündung zu liefern, die bei der Implementation von Blockchain-basierten Lösungen helfen soll.

Im Laufe der letzten Monate gab es mehrere Veranstaltungen, unter anderem über Banking, Logistik oder den Retail-Sektor. Außerdem wurden Frauen in der Blockchain-Szene genauer beleuchtet und die Token Economy untersucht. Am 14. November soll schließlich in Hamburg ein Kongress starten. Dieser soll nicht nur durch verschiedene Grußworte und Keynotes, sondern vor allem durch verschiedene Workshops geprägt werden. Besucher sollen nicht nur belehrt werden, sondern sich auch selbst Use Cases in den Gebieten Logistik, Energie und Finanzen erarbeiten.

Außerdem soll in einem Workshop das Thema Blockchain über Lego Serious Play untersucht werden. Lego Serious Play oder kurz LSP nutzt Lego, um Geschäftsmodelle zu entwickeln. Im Bereich des Prozessmanagement sind die Kanban-Betrachtungen von Håkan Forss ein gutes Beispiel für dieses Lego für Erwachsene.

Die Workshops sind auf Proaktivität angelegt: In den verschiedenen Workshops sollen die Teilnehmer auch eigene Use Cases erarbeiten, die auch bewertet werden. Am Abschluss der Veranstaltung werden die “Sieger” dieser Workshops auch ausgezeichnet und von uns genauer vorgestellt.

Was an vom Bund geförderten Veranstaltungen positiv erwähnt werden muss, ist, dass die Veranstaltung, die am 14. November 10:00 Uhr und 15. November 16:30 in der NORDAKADEMIE Graduate School abgehalten wird, kostenlos ist. Interessierte müssen sich lediglich im Vorfeld anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Jene, die Mitte November in Hamburg sind, sei diese Veranstaltung also ans Herz gelegt. Weitere Infos könnt ihr unserem Veranstaltungskalender oder der Webseite des Innovationsforums Blockchain entnehmen. Bis dann in Hamburg!

BTC-ECHO

Über Philipp Giese

Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet nebenberuflich als Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Zudem engagiert er sich aktiv für die Krypto-Community – sowohl online als zentraler Ansprechpartner im Slack-Channel von BTC-ECHO als auch offline als Speaker und Interviewer pflegt er stets den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären. Der promovierte Physiker kann auf jahrelange Berufserfahrung als Projektleiter und technologischer Berater zurückgreifen. Philipp begeistert sich dabei seit vielen Jahren nicht nur für die technologische Dimension von Kryptowährungen, sondern auch für die dahinterliegende sozioökonomische Vision.

Ledger Wallet schützt deine Bitcoins