SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu

SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu

Am 4. Juli beginnt unser Pilotprojekt. Um unsere Leser (und solche, die es werden wollen) an ein neues Bezahlmodell heranzuführen, verteilen wir in Kooperation mit SatoshiPay 2.000.000 Credit Lumens (rund 200.000 Euro) in der digitalen Währung Stellar Lumens.

Machen wir uns nichts vor: Paywalls bzw. Bezahlschranken können eine nervige Angelegenheit sein. Da stößt man auf interessante, spannende Artikel und plötzlich liest man: Bitte schließe ein Abo ab – kostet nur 19.99 Euro im Monat. Das ist nicht immer im Sinne der Leser, doch notwendig. Zumindest bis jetzt. Gemeinsam mit SatoshiPay wollen wir das ändern (siehe Beispiel weiter unten).

Bekanntlich lebt der Mensch nicht nur von Brot allein – auch Online-Journalisten und -Magazine müssen für ihre Arbeit entlohnt werden. Das Problem, vor dem wir aktuell stehen: Fast die gesamte Medienlandschaft begeht den Fehler, Zeitungsabonnements direkt in die Online-Landschaft zu übertragen. Ist das zeitgemäß? Wir finden: Nein.

Darum leiten wir gemeinsam mit dem Zahlungsdienstleister und Tech-Start-up SatoshiPay die neue Form des Bezahlens ein: Mikro-Transaktionen. Doch keine Angst, das klingt komplizierter als es ist.

Wie das Ganze funktioniert, erklären wir in den folgenden Zeilen getreu dem Motto: Learning by doing. Darum haben wir auch die folgenden Inhalte hinter eine Bezahlschranke gepackt. Wer diese auflösen will, benötigt zunächst ein Guthaben in der digitalen Währung Stellar Lumens. Damit ihr nicht euer eigenes Geld zum Kauf von Lumen Credits aufwenden müsst, schenken wir allen, die schnell genug sind, 100 Lumens Credits im Wert von rund 10 Euro zum Testen.

PayWall kostenlos freischalten und SatoshiPay testen:

  1. Das Guthaben (100 Credit Lumens) zum Freischalten der nachfolgenden Paywall erhaltet ihr, indem ihren unten rechts auf dieser Seite auf das SatoshiPay Browser-Wallet klickt und dann auf „Wallet aufladen“ navigiert. Achtung: Der Brave Browser wird noch nicht unterstützt!
  2. Dort gebt ihr unten folgenden Code ein: welovecrypto 
  3. Es folgt eine Verifizierung und das Guthaben wird eurem Browserwallet gut geschrieben. Achtung: Es kann sein dass ihr diese Seite nach der Gutschrift einmal neu laden müsst!

Was ihr mit den Credits machen könnt und warum das neue Bezahlmodell auch für Verlage interessant ist erfahrt ihr hinter der PayWall:

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
Wie ticken zentralisierte Krypto-Börsen? Teil 4: Vorschläge für neue Indikatoren
Wissen

Off-Chain-Daten wie die Order Books sind für Trader und Investoren eine wichtige Information. Die On-Chain-Aktivitäten um Börsen werden jedoch eher selten in diesem Kontext betrachtet. In diesem Artikel wollen wir deshalb das bisher über die On-Chain-Seite der Krypto-Börsen Diskutierte nutzen und verschiedene investmentrelevante Indikatoren vorschlagen.

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
Wie funktionieren Transaktionen im IOTA Tangle?
Altcoins

Das Internet of Things (IOT) ist die Zukunft einer digital vernetzten Umwelt. Das Ökosystem, in welchem Maschinen untereinander Informationen austauschen und autonom Mikrotransaktionen durchführen, könnte maßgeblich auf der IOTA-Technologie basieren. Doch wie genau funktionieren Transaktionen in IOTA-Netzwerk? Wir klären auf.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
Ethereum: ERC-721 Token auf dem Vormarsch
Altcoins

Der aktuelle Report der Krypto-Datenanalysefirma Coinmetrics widmet sich ausführlich der Ethereum Blockchain und dem damit verbundenen Ökosystem. Die Analysten stellen dabei unter anderem fest, dass Ethereum Token der Kryptowährung Ether hinsichtlich der Martkkapitalisierung zunehmend den Rang ablaufen. Vor allem der Token-Standard für digitale Unikate, ERC-721, erfreut sich laut Coinmetric wachsender Beliebtheit. 

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
OneConnect will an die Wall Street – und kehrt Hongkong den Rücken  
Invest

Das chinesische Fintech OneConnect plant den Börsengang in den USA. Einen entsprechenden Listungsantrag hat das Unternehmen bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Ursprünglich sollten die Anteile des AI- und Blockchain-Dienstleisters in Hongkong gehandelt werden.

SatoshiPay, SatoshiPay-Pilot: Wir schreiben Online-Journalismus neu
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Angesagt

xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an
Sicherheit

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den XX Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.