Russische Börse BTC-e immer noch ungeplant offline

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 1 Minute

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen

Quelle: aastock via Shutterstock

BTC10,966.81 $ 0.36%

BTC-e ist seit dem Jahr 2011 bekannt und ist sogar Teil des CoinDesk Bitcoin Price Index. Gestern um 13:49 Moskauer Zeit ging die Seite ungeplant offline. Einige Minuten später meldete sich der offizielle Twitter-Kanal der Börse zu Wort: Man arbeite an einem unvorhergesehenem Problem.
Der Rubel rollte

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Der Rubel rollte

Seit 2015 beliefen sich 2,5% des gesamten Bitcoin-Handels auf BTC-e. Im Jahr 2014 erlangte BTC-e nochmal kurzfristig Aufmerksamkeit, da es einige der wenigen Börsen war, die aufgrund der damaligen russischen Gesetzeslage den Handel mit dem Rubel/Bitcoin-Paar einstellen musste.

Zwischen 2013 und 2014 meldete die Börse mehrere DDoS-Angriffe. Dies war letztendlich der Grund für die Börse CloudFlare als Reverse Proxy-Dienst einzusetzen.

Gox’ed?

Viele Nutzer befürchten nun, dass die Seite gehackt wurde und die Betreiber auf den richtigen Zeitpunkt warten, um es den Nutzern mitzuteilen. Außerdem mutmaßen andere Nutzer, dass die Betreiber Bitcoins aus der Börse geschafft haben, um sie zu waschen und damit zu verschwinden, was aufgrund der Geschichte der damaligen Mt. Gox Börse als “gox’ed” bezeichnet wird.

Zu diesem Zeitpunkt wissen wir nicht, was den Ausfall verursacht hat. Die letzte Nachricht, die vom BTC-e Twitter-Account gesendet wurde besagt:

“Wir führen immer noch unsere ungeplante Wartung durch. Wir halten euch auf dem laufenden. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. #btce”

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany