Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet

Quelle: Shutterstock

Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet

Der Bitcoin-Kurs fällt am 25. Dezember. Ähnlich sieht es bei den Altcoins aus. Kryptowährungen wie Ripple (XRP), Ethereum (Ether; ETH) und auch IOTA (MIOTA) müssen wieder knapp 10 Prozent Federn lassen.

Der Weihnachtsbaum ist fast schon wieder abgebrannt. Nachdem die Kerzen gestern kurz grün aufflackerten, bringt der erste Weihnachtsfeiertag wieder Ernüchterung. In den letzten 24 Stunden verlor Zugpferd Bitcoin (BTC) wieder knapp zehn Prozent — die 4.000 US-Dollar-Marke ist wieder um gut 200 US-Dollar unterboten. Der Bitcoin-Kurs liegt damit aktuell bei 3.798 US-Dollar. Wie es aktuell also aussieht, war die schöne Bescherung vom Blockchain-Weihnachtsmann und die damit einhergehende Freude etwas hochskaliert.

Neben Bitcoin fallen auch Altcoins ins Weihnachtsloch

Ripple-Kurs (XRP)

Ganz ähnlich sieht es aktuell auch bei den Altcoins aus. Die Korrelation der Kurse scheint nach wie vor nicht überwunden. So fiel der Ripple-Kurs bzw. der XRP-Token in den letzten 24 Stunden um gut 13 Prozent. Aktuell liegt der Ripple-Kurs also bei 0,37 US-Dollar.

Ethereum-Kurs (ETH)

Auch wenn er es inzwischen gewohnt sein dürfte: Dr. Vitalik Buterin tauscht die grüne Ethereum-Mütze wieder gegen die gewohnt rote — es geht auch beim Ethereum-Kurs bergab. Und zwar um knapp 13 Prozent. Aktuell liegt der Ether-Kurs damit bei 126 US-Dollar.

Altcoins BCH, Stellar, IOTA lassen Federn


Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Insgesamt muss man an diesem 1. Weihnachtsfeiertag konstatieren: Lieber noch einen Weihnachtspunsch trinken oder Schlittenfahren gehen. Wer es dennoch sadistisch mag: BCH verlor in den letzten 24 Stunden knapp 18 Prozent. Der BCH-Kurs liegt bei 166 US-Dollar. Stellar Lumens fuhr hingegen bei der Altcoin-Schlittenfahrt gehörig gegen den selben Baum wie BCH, trug jedoch offenbar einen Helm: Beim Stellar-Kurs sind es „nur“ knapp 11 Prozent. Der XLM-Kurs liegt also bei 0,121 US-Dollar. Auch IOTA-Fans sollten aktuell lieber einen Schneemann bauen, statt sich den Kursverlauf genauer anzusehen. Beim Token für das Internet der Dinge sind es seit gestern 13,6 Prozent weniger an Stärke. Der IOTA-Kurs liegt aktuell bei knapp 0,33 US-Dollar.

Am härtesten traf es mit über 18 Prozent Bytom, BCH, Wanchain und Ontology. Im Plus liegen lediglich Undertaker und hauptsächlich Stable Coins: Endor Protocol, crypto.com, USD Coin, Paxos Standard, TrueUSD, Dai, Tether.

Die Kurse im Überblick findet ihr hier.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Was wir über Private Keys von Peter Schiff lernen können
Kommentar

Jüngst verkündete Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, dass er den Zugriff auf seine Bitcoins verloren hat. Was Bitcoin-Investoren daraus bezüglich ihrer Private Keys lernen können.

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Malaysia reguliert IEOs und verbietet ICOs
Regulierung

Die malaysische Wertpapierbehörde Securities Commission Malaysia (SC) gibt Richtlinien für Initial Exchange Offerings (IEOs) heraus und verbietet in diesem Zuge offenbar Initial Coin Offerings (ICOs). Damit gehört das asiatische Land zu den wenigen Staaten, die sich gesetzlich ausdrücklich gegen ICOs wenden. Auch reguliert Malaysia IEOs, wogegen sich die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) sträubt.

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Craig Wright lässt die Balken biegen – Bitcoin SV stürzt ab
Altcoins

Craig Wright hat die Keys zum Tulip Trust empfangen – dachten alle. Bis er jüngst vermeldete, die Keys zum neun Milliarden US-Dollar schweren Bitcoin-Vermögen doch nicht erhalten zu haben. Nach einem kurzen Höhenflug nahm Bitcoin SV die Meldung enttäuscht zur Kenntnis und rutscht weiter ab.

Bitcoin, Rote Kerzen, Bitcoin fällt, Weihnachtsrallye schnell beendet
Washington könnte bald ein neues Bitcoin-Gesetz bekommen
Regulierung

In Washington liegt ein Gesetzesentwurf vor, der Gewinne aus Bitcoin-Transaktionen von über 200 US-Dollar steuerfrei machen soll. Das könnte einen Anschub für den Bitcoin-Kurs bedeuten.

Angesagt

Bitcoin-Verwahrung in Deutschland: BaFin klärt auf
Regulierung

Das neue Gesetz zur Verwahrung von Bitcoin & Co., das am 1. Januar in Kraft getreten war, sorgte für Aufbruchstimmung im deutschen Krypto-Ökosystem. Fortan müssen Unternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdientsleistungsaufsicht (BaFin) einen entsprechenden Antrag stellen, um Bitcoin-Verwahrer zu werden. Aktuell gibt es hier jedoch noch Unsicherheiten.

Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Sponsored

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

Mehrheit der Top-100-Altcoins besser als Bitcoin
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt kann auch in der dritten Kalenderwoche in diesem Jahr an die Vorwochengewinne anknüpfen und seine Gewinne ausbauen. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins erholt sich weiter und kann auch diese Woche ansehnliche Kursanstiege vorweisen

„Blockchain in zehn Jahren überflüssig – Dank IOTA“
Kolumne

Ein IOTA, sie zu knechten? IOTA-Mitgründer David Sonstebo sieht kein Krypto-Projekt, das IOTA das Wasser reichen könnte. Der Overstock CEO Jonathan Johnson sieht ebenfalls noch wenig Marktreifes. Unterdessen will „Crypto Mom“ Hester M. Peirce in Übersee eine Regulierung erreichen, die weniger abschreckend auf Blockchain-Start-ups wirkt.