Roger Ver bezeichnet OneCoin als Betrug

OneCoin hat eine fragwürdige Reputation erlangt. Nun äußert sich der Bitcoin-Evangelist Roger Ver zum Fall OneCoin.



In einem kürzlichen Interview sagte der Besitzer von Bitcoin. com, dass er glaubt, dass OneCoin ein Betrugssystem ist. Zudem sollten Investoren immer vorsichtig sein, bevor sie ihr Geld in Coins investieren, die sie nicht verstehen.

So heißt es:

„Es gibt keine Kryptowährung, ohne ein Wallet. Entsprechend drängt sich eine betrügerische Absicht auf. Soweit ich weiß, gibt es weltweit keine einzige Börse auf der man OneCoin handeln kann.“

OneCoin existiert nun seit über zwei Jahren und wird seitdem kritisch im Internet diskutiert. Viele Leute sehen OneCoin nicht als Kryptowährung, sondern als Schneeballsystem. Viele Regierungen haben bereits davor gewarnt in OneCoin zu investieren.

In einem kürzlichen Blog Post wurden mehrere Gründe aufgeführt, warum OneCoin ein potentielles Schneeballsystem ist:

“ Onecoin veröffentlicht keinerlei Informationen. Es wurden keine Details über ihre Arbeit, geschweige über die Existenz ihrer Blockchain, bekannt gegeben…Wenn OneCoin schon von Millionen von Menschen genutzt wurde, warum gibt es dann keine Plattform, wo OneCoin verwendet oder ausgegeben werden kann? Mit einer solch enormen Kundenbasis wäre es für Handelsplattformen nahe liegend OneCoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Bitcoin hat Millionen Nutzer mit steigender Tendenz und wird entsprechend auch als Zahlungsmittel bei vielen Händlern akzeptiert.“

OneCoin wurde beschuldigt einen gefälschten Brief von Semper Fortis veröffentlicht zu haben, um Glaubwürdigkeit zurück zu erlangen. Zudem wurde vor kurzem eine polizeiliche Ermittlung gegen OneCoin in London durchgeführt.

Trotz allem hielt sich Roger Ver mit spöttischen Bemerkungen zur neuen Blockchain von OneCoin zurück und äußerte schlichtweg, dass er nicht genug weiß, um dazu eine Beurteilung abgeben zu können. Ver sieht Bitcoin von OneCoin nicht bedroht, ganz im Gegenteil, die negative Reputation von OneCoin hilft sogar dabei die Popularität von Bitcoin weiter zu fördern.

Disclaimer: Der vom Englischen ins Deutsche übersetzte Artikel gibt ausschließlich die Meinung von NewsBTC und dem Interviewten Roger Ver wieder.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Nick Marinoff via NewsBtc

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

  • Betrug: pixabay.com

Ähnliche Artikel

Von Bitcoin und Blasen – Teil 2: Ist Bitcoin eine Blase?

Von Bitcoin und Blasen – in unserem Dreiteiler erkunden wir, was Spekulations-Blasen ausmacht, ob wir uns momentan in einer Blase befinden und wie die Zukunft aussehen könnte. Heute: Ist Bitcoin eine Blase? Wie wir in Teil 1 unter anderem gelernt haben, ist die Spekulationsblase eine Marktsituation, in der die Preise von Gütern über ihrem inneren […]

Report von Deloitte und Riedle&Code: Blockchain erzeugt „Digitale Zwillinge“

Der gemeinsame Report „IoT powered by Blockchain“ von Deloitte und Riddle&Code zeigt, dass die Blockchain- Technologie heute der geeignetste und effizienteste Weg ist, um digitale Zwillinge in einer schnell wachsenden Milliardenbranche zu generieren, zu überwachen und auszutauschen. Bis 2020 wird die Anzahl der vernetzten Geräte im Internet der Dinge (IoT) laut Deloitte auf über 20 […]

FC-Bayern-und Real-Madrid-Star James Rodriguez gibt eigene Kryptowährung heraus

Der kolumbianische Fußballer James Rodrigues, ehemals Real Madrid, aktuell FC Bayern München, wird eine eigene Kryptowährung herausgeben. Diese soll dazu verwendet werden, die Marke James zu promoten und eine stärkere Bindung zu den Fans aufzubauen. Er ist jedoch nicht der erste Promi, der über den Kryptoweg seine Popularität noch weiter steigern möchte. Wenn am heutigen […]

BTCM 2018 in Essen – Aufbruchstimmung in der Kryptowelt

Das Blockchain Tech Crypto Meetup (BTCM) geht 2018 in die zweite Runde. Im Blockchain Hotel in Essen treffen sich Unternehmer, Miner, Trader und alle sonstigen Arten von Krypto-Enthusiasten, um über Blockchain, Kryptowährungen und die dezentrale Zukunft zu reden.  Es ist keine typische Blockchain-Veranstaltung im Unperfekthaus in Essen. Während man sich bei derlei Events selten vor […]