Ripple: Steht die XRP-Integration in Skype bevor?

Quelle: Shutterstock

Ripple: Steht die XRP-Integration in Skype bevor?

Ripples XRP-Token könnte bald Teil eines Micropayment-Tools in Skype sein. Große IT-Unternehmen nutzen den XRP TipBot. Auch andere Social-Media-Konzerne spielen mit dem Gedanken, Blockchain als Grundlage für produktinterne Micropayments zu nutzen.

Die Krypto-Ratingagentur Weiss Ratings spekuliert in einem Twitter-Post vom 16. April über die mögliche Integration des XRP-Token in den Videotelefonie- und Messengerdienst Skype. Dies werde über den XRP TokenBot umgesetzt:

XRP könnte bald in Skype integriert werden, was bis zu 300 Millionen Usern Zugang zu der XRP-TipBot-App gewähren würde. Man kann den XRP TipBot bereits mit Outlook, Reddit, Twitter und Gmail verwenden.

In der Reaktion auf einen entsprechenden Forumsbeitrag auf der Plattform reagierte Skype zwar verhalten, aber wohlwollend. Skype, seit 2011 im Besitz von Microsoft, verwies auf bereits laufende Testprojekte beim Mutterkonzern.

Zahlreiche Cyber-Unternehmen nutzen XRP TipBot

XRP TipBot, ein Produkt von Ripple Labs, findet bereits Anwendung bei großen IT-Firmen. Reddit, Twitter, Gmail und Microsoft Outlook arbeiten damit. Mit dem Programm können Nutzer kleinere Beträge in XRP untereinander versenden. Neben dem Ripple-Labs-Produkt gibt es auch andere Adaptionsexperimente im Bereich der Peer-to-Peer-Zahlungen.

Krypto-Banking mit Facebook, WhatsApp – und zuletzt vKontakte

Grundsätzlich beschäftigen sich die meisten Online-Kommunikationsunternehmen inzwischen mit der Frage, wie sie User länger auf ihrer Plattform halten können. Gerade in Hinblick auf die Frage, wie sie sich den Umweg zum Online-Banking oder zu PayPal ersparen.

Facebook liebäugelt mit der Vision, in Entwicklungsländern ein Monopol in Finanzdienstleistungen zu bilden. Gerade in Ländern wie Indien, wo sich viele Menschen kein Bankkonto leisten können. Dort sieht Facebook das Potential, mit einem Token-System etablierte Bankenstrukturen zu umgehen und Teil der globalen Wertschöpfung zu werden.

Anfang April 2019 machte außerdem das russische Facebook-Äquivalent vKontakte mit einer ähnlichen Idee Schlagzeilen. User können auf der Plattform in Zukunft möglicherweise Krypto-„Trinkgelder“ für Posts versenden, die ihnen gefallen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Märkte

Bei all den bullishen Aussichten der Kryptowährung Nr. 1 darf man nicht vergessen, dass es dem gesamten Krypto-Markt derzeit gut geht. Neben Bitcoin schreiben auch alle anderen Top-10-Kryptowährungen seit geraumer Zeit grüne Kerzen. Ein alter Bekannter demonstriert abermals sein Potenzial und outperformt die Konkurrenz.

Nasdaq indexiert Ripple-Kurs (XRP)
Nasdaq indexiert Ripple-Kurs (XRP)
Ripple

Der Bitcoin-Kurs und Ether-Kurs bekommen Gesellschaft. So indexiert Nasdaq künftig den Ripple-Kurs. Das geschieht im Zuge der Zusammenarbeit der größten elektronischen Börse der Vereinigten Staaten mit den Blockchain-Analysten von Brave New Coin. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoin prescht voran, Stellar verliert an Boden
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 270 Milliarden US-Dollar. Bis auf XRP, Cardano und Stellar konnten alle Kryptowährungen der Top 10 Kursanstiege vorweisen. Das gilt insbesondere für Litecoin, Binance Coin und Tron. Im Zuge der allgemeinen Aufwärtsbewegung musste Tether zugunsten von Tron die Top 10 verlassen. 

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Bitcoin-Kurs sowie Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    Angesagt

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: