Ripple-Kurs hängt Bitcoin-Kurs ab – Altcoin Rallye gestartet

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,752.51 $ -0.14%

Der Bitcoin-Kurs wird in der kurzzeitigen Performance von Ripple-Kurs, Stellar-Kurs, Tron-Kurs, Tezos-Kurs, IOTA-Kurs und anderen Altcoins abgehängt, eine Altcoin Rallye ist in vollem Gang. Alles, was man wissen muss.

Während sich der Bitcoin-Kurs weiter seitwärts bewegt, gibt es bei dem Ripple-Kurs, Stellar-Kurs, Tron-Kurs und Tezos-Kurs kleine Feuerwerke – eine Altcoin-Rallye ist in vollem Gang.

Bitcoin-Kurs: Es bewegt sich nicht viel

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Der Bitcoin-Kurs rudert derzeit weiter seitwärts und will nicht so recht aus den Puschen kommen. So liegt der Kurs für die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung aktuell knapp über der 10.000 US-Dollar-Marke. Mit einem Kursplus von 0,11 Prozent notiert der Bitcoin-Kurs bei 10.227 US-Dollar.

Ripple: XRP-Kurs steigt rasant an

Beim Ripple-Kurs ist die Rallye in vollem Gang. So stieg der XRP Token in den letzten 24 Stunden um satte 14,8 Prozent an. Der Ripple-Kurs liegt nun bei 0,31 US-Dollar. Im Wochenlauf war die Performance ähnlich gut. Hier kletterte der Ripple-Kurs um 15,86 Prozent nach oben.

Dazu unser Chief Analyst Dr. Philipp Giese:

Der Ripple-Kurs konnte über den Mittelwert der letzten 50 Tage steigen und testet nun die Resistance, die durch die Plateaus von Juli und Mai beschrieben ist. Der MACD ist über die letzten Tage stark angestiegen und der RSI zog jüngst nach. Mit dem aktuellen Kurssprung ist schließlich das Aroon-Up-Signal hoch. Letzterer ist ein eindeutig bullishes Signal und auch die jüngsten Erholungen der beiden anderen Indikatoren sind positiv zu deuten, jedoch macht die Höhe in beiden Fällen etwas Sorge. Es ist noch zu früh, um einen wirklichen Aufwärtstrend zu erkennen, so dass es zu einer Plateaubildung ähnlich wie in der Zeit nach Mitte Mai kommen kann. Dennoch kommen wir insgesamt auf eine eher bullishe Prognose. Es bietet sich aktuell eine Long Position an, welche die beiden angegebenen Resistances als Targets nutzt. Als Stop Loss bieten sich die 0,28 US-Dollar an. Fällt der Kurs unter den Support bei 0,27 US-Dollar, bietet sich wieder eine Short Position an. Das Target liegt dann bei 0,25 US-Dollar und als Stop Loss kann man wieder 0,28 US-Dollar ansetzen.

Ripple-Kurs steigt an

Chart am 18. September 2019  mithilfe von TradingView erstellt.

Stellar: XLM-Kurs klettert aus dem Jammertal

Ähnlich wie der Ripple-Kurs und er XLM Token präsentierte auch der Stellar-Kurs (XLM) eine sehr gute Figur. Mit einem 24-Stunden-Plus machte der XLM Token Verluste der vergangenen Woche wett und steht jetzt bei rund 0,07 US-Dollar. Im Wochenverlauf ist das ein Plus von 13,16 US-Dollar.

Tron-Kurs: Profitiert Tronix (TRX) von Justin Suns PR-Arbeit?

Der TRON-Kurs freut sich über ein Plus von 10,98 Prozent. Der Tronix Token stieg also auf 0,0176 US-Dollar an. Im Wochenverlauf ist das ein Plus von 11,96 Prozent. Damit liegt er in der Aufwärtsbewegung leicht unter dem Ripple-Kurs und hängt den Bitcoin-Kurs in der Wochen-Performance ohne Probleme ab. Das dürfte Thronfigur Justin Sun freuen – so wird er nicht müde, sein Projekt auf sozialen Medien zu bewerben, etwa seine „Tron Classes“ oder seine Schwesterfirma Bittorent und den BTT Token. Seine mühsame PR-Arbeit könnte sich in der aktuellen Rallye bezahlt machen. Erst gestern warb er zum wiederholten Male für TRON TV und das man hier fürs Fernsehen nun in BTT bezahlt werden könne:

Tezos: XTZ-Kurs verbucht Zuwächse im zweistelligen Bereich

Auch der Tezos-Kurs verzeichnet Gewinne im zweistelligen Bereich. Mit aktuell 10,69 Prozent 24-Stunden-Plus ist der Token bei aktuell 1,11 US-Dollar. Im Wochenchart verzeichnet der Tezos-Kurs ein Plus von 8,10 Prozent. Die Tezos Foundation schaffte es erst kürzlich in die Newsspalten. So lobte sie Fördergelder aus, um das Tezos-Netzwerk weiter zu spannen.

Auch die Kurse von IOTA (MIOTA) und Ethereum (ETH) profitieren

Auch andere Altcoins profitieren von der aktuellen Altcoin-Rallye. So änderte sich der IOTA-Kurs um 8,67 Prozent und weist aktuell eine Bewertung von 0,27 US-Dollar auf. Auch die Kryptowährung Nummer Zwei verzeichnet einen positiven Kursverlauf und konnte insgesamt 8,06 Prozent an Stärke gewinnen – der Ethereum-Kurs beziehungsweise der Ether-Token ist nun bei 216 US-Dollar. Im Wochenverlauf sind es hier satte 18,6 Prozent. Bitcoin Cash liegt nun bei 326 US-Dollar und kletterte innerhalb eines Tages um 5,7 Prozent.

Zu unserer Bitcoin-Kurs-Analyse geht es hier.

Zu unseren Kursseiten geht es hier.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter