rent24 startet Primary Token auf EOS-Basis

rent24 startet Primary Token auf EOS-Basis

Geplantes ICO-Volumen von 500 Millionen US-Dollar.

Der weltweit operierende Coworking-und Coliving-Anbieter rent24 entwickelt eine eigene Plattform auf Basis der EOS-Blockchain. Nutzer können über diese zukünftig untereinander in Kontakt treten, Dienstleistungen austauschen, Wissen teilen und Funding erhalten. Die Plattform verwendet Künstliche Intelligenz (KI), um Synergien zwischen Nutzern zu schaffen. Dafür werden die Fachkenntnisse und Bedürfnisse der Nutzer analysiert, aufeinander abgestimmt und Aktivität auf der Plattform belohnt. Diese Belohnungen können für Produkte und Dienstleistungen von rent24 sowie allen Partnerunternehmen wie Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und Carsharing-Anbietern verwendet werden.

Alle Mitglieder der weltweiten Community werden so komplett miteinander vernetzt – dezentral und vollkommen transparent. Über die Plattform können auch Jobs und Aufgaben innerhalb der Community ausgeschrieben werden. Mitglieder, die diese bearbeiten und abschließen, erhalten nicht nur Token, sondern auch Statuspunkte. Diese verbessern ihre Position im internen Ranking-System, was ihnen neue Möglichkeiten eröffnet, beispielsweise Funding für Projekte oder Startups innerhalb des Netzwerkes vorzuschlagen.

Robert Bukvic, CEO und Gründer der rent24 GmbH, sagt:

„Alle Mitglieder haben die gleichen Möglichkeiten, die Plattform zu nutzen – nicht nur lokal, sondern weltweit. Sie bestimmen selbst, welchen Wert sie einem Service zuweisen. Die Höhe der Belohnung, welche die Nutzer einander zukommen lassen, wird von der Community selbst festgelegt. Wir nennen unseren Ansatz, unsere Standorte mit der digitalen Plattform zu verbinden und zu erweitern, „clicks and bricks“. Damit schaffen wir im wahrsten Sinne des Wortes eine globale Gemeinschaft.”

Damian Leich, CMO und Mitgründer, ergänzt:

„Unsere Plattform schlägt eine Brücke zwischen digitaler Welt und Realwirtschaft und bietet so echten Mehrwert. Jeder kann teilhaben, entweder als Nutzer oder als Partnerunternehmen.“

ICO für Plattform beginnt im August

Der ICO (Initial Coin Offering) für den PRIMARY Token von rent24 startet am 1. August. Das erklärte Ziel des Token-Verkaufs liegt bei 500 Millionen US-Dollar. Die Anzahl der weltweiten Coworking Spaces hat sich laut aktuellen Studien zwischen 2015 und 2017 von rund 7.800 auf etwa 14.500 fast verdoppelt. Insgesamt ist rent24 international auf Expansionskurs, die aktuell 35 Standorte auf drei Kontinenten werden bis Ende des kommenden Jahres auf über 120 anwachsen. Das Unternehmen betreibt Coworking und Coliving Spaces, verschiedene Restaurantketten und ein Fitnesskonzept. Weitere Informationen zum ICO unter www.rent24.io.

BTC-ECHO

Über Phillip Horch

Phillip HorchPhillip Horch hat im Oktober 2017 sein Masterstudium in Literatur-Kunst-Medien an der Uni Konstanz abgeschlossen. Bereits während des Studiums arbeitete er bei diversen Redaktionen und ist nun Redakteur bei BTC-ECHO. Im Fokus seiner Arbeit steht das disruptive sozio-ökonomische Potenzial der Blockchain-Technologie.

Ähnliche Artikel

Ether zu verschenken! Kriminelle ergaunerten im letzten Jahr 10 Millionen US-Dollar

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky mit Firmensitz in Russland veröffentlichte einen Bericht, aus dem hervorgeht, das im Jahr 2017 Kriminelle über Social Engineering Schemes Kryptowährungen im Wert von Millionen ergaunern konnten. Vor allem Ether spielt hier eine tragende Rolle. Den Schätzungen des Forschungsteams von Kaspersky zufolge, gelang es Cyberkriminellen im Jahr 2017 durch Social Engineering Schemes an […]

Meinungs-ECHO KW 28: Vitalik grillt zentralisierte Exchanges

Hier findet ihr wöchentlich eine kleine Auswahl an Meinungen aus der Sphäre der Kryptowährungen, serviert in mundgerechten Häppchen. Vitalik Buterin, der 24-jährige Ethereum-Gründer und Einhorn-Alpaka-Enthusiast, hat vergangenes Wochenende zentralisierte Exchanges in die Hölle geschickt. Vor allem die hohen Listungsgebühren für neue Coins waren für den russisch-kanadischen Programmierer ein Grund, Binance & Co. auf des Teufels […]

Texanische Regulierungsbehörde schließt 5 Krypto-Firmen

Die texanische Regulierungsbehörde hat kürzlich im Rahmen einer „Notfall-Aktion“ Unterlassungsklagen verschickt, um gleich bei fünf Krypto-Firmen den Stecker zu ziehen. Die ortsansässigen Unternehmen haben es allesamt versäumt, den Handel mit Wertpapieren anzumelden.  Anzeige Das Texas State Securities Board mit Sitz in Austin dient dem Schutz der einheimischen Investoren. Im Januar machte die Behörde letztmalig auf […]

Regulierungs-ECHO KW#28 – Licht und Schatten rund um den Globus

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Anzeige China: PBOC-Vizegouverneur weiterhin hart gegenüber ICOs China bleibt weiterhin bei seiner harten Haltung gegenüber Initial Coin […]