Regulierungs-ECHO KW41 – Viele Initiativen auf den Weg gebracht

Regulierungs-ECHO KW41 – Viele Initiativen auf den Weg gebracht

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde.

Chile: Parlament für Blockchain-Adaption

i chilenische Abgeordnete haben einen Antrag zur stärkeren Adaption der Blockchain-Technologie ins Parlament eingebracht. Wie das lokale Nachrichtenportal Fortin Mapocho berichtet, richten sich Miguel Angel Calisto und Giorgio Jackson direkt an Präsident Sebastian Pinera. Die Forderung: Die Blockchain in allen öffentlichen Institutionen des Landes zu implementieren. Die Vorzüge, die eine solche Implementierung mit sich bringen würde, sind in dem Dokument direkt mit aufgeführt.

Ukraine: Arbeitergruppe für Krypto-Besteuerung

Das ukrainische Finanzministerium will sich zukünftig stärker mit Kryptowährungen und deren Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft befassen. Dazu will man bei der Besteuerung von Kryptowährung ansetzen. So setzte das Ministerium eine Arbeitsgruppe ein, die ein Konzept ausarbeiten soll, wie genau der Staat steuerlich von der heimischen Krypto-Ökonomie profitieren könnte.

VAE: ICOs sollen ab 2019 kommen

Der Finanzmarktregulierer der Vereinigten Arabischen Emirate hat sich positiv zum Thema Initial Coin Offerings geäußert. Bisher ist die Ausgabe neuer Kryptowährungen als Crowdfunding-Methode in dem arabischen Land nicht erlaubt. Das könnte sich nun ändern. Wie in dieser Woche bekannt wurde, will man den heimischen Kapitalmarkt im Jahr 2019 für ICOs öffnen. Wie Reuters berichtet, sollen die Coins aus ICOs als Wertpapiere gelten.

Singapur: Banken und Krypto-Sektor zusammenbringen

Der Vorsitzende der singapurischen Finanzmarktaufsicht möchte den Dialog zwischen dem heimischen Krypto-Sektoren und den Banken des Landes verstärken. So sagte Ravi Menon, Direktor der Monetary Authority of Singapore (MAS), er wolle ein ausgewogenes und reguliertes Umfeld für Krypto-Unternehmen schaffen, die sich in dem Stadtstaat niederlassen möchten. Eine Brücke zwischen alter und neuer Finanzökonomie soll dabei helfen.

EU: ESMA beleuchtet ICO-Regulierungen

Bekommt die EU bald eine gesamteuropäische regulatorische Grundlage für Initial Coin Offerings? Die European Securities and Markets Authority (ESMA) will sich nun intensiv daransetzen, eine solche zu finden. Dazu will man in der nächsten Zeit Genaueres über dieses Finanzierungsinstrument herausfinden. Im Idealfall will man eine bereits bestehende Regelung finden, die sich auf ICOs anwenden lässt.

Südkorea: ICO-Entscheidung kommt im November

Wird das ICO-Verbot in Südkorea nun endlich wieder aufgehoben? Die neuen Töne, die dazu aus Seoul vernommen werden, könnten darauf hindeuten. Die das lokale Magazin „The Investor“ berichtet, soll im November eine Entscheidung zu dem Thema verkündet werden. In den letzten Wochen ist die Debatte um die Initiative zweier Abgeordneter der Regierungspartei etwas hochgekocht.

UK: Regulierung könnte noch zwei Jahre dauern

Im Angesicht des drohenden Brexit kommt das Vereinigte Königreich auf keinen grünen Zweig. Jeff Kaufmann, Legal Director der Kanzlei Reynolds Porter Chamberlain, stellt der Regierung auch in Sachen Krypto-Regulierung kein gutes Zeugnis aus. Wie aus seinem Bericht hervorgeht, könnte es noch zwei Jahre dauern, bis Klarheit auf der Insel herrscht. Schon blöd, dass man aus der EU ausscheidet – hier gehen die Bestrebungen nun wohl schneller voran.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
Regulierung

Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Krypto

Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
CFTC bittet um Feedback – Kommen die ETH Futures?
Ethereum

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC), zuständig für die Regulierung von Derivaten, scheint über die Genehmigung von Ethereum Futures nachzudenken.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Insights

    In einer Studie der Universität Cambridge zeichnet sich ein deutlicher Anstieg der Nutzerbasis von Kryptowährungen ab.

    Mt.Gox: Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles droht hohe Haftstrafe
    Mt.Gox: Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles droht hohe Haftstrafe
    Mark Karpeles

    Ehemaliger Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles sieht sich einer hohen Strafe entgegen.

    AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
    AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
    Regulierung

    Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Angesagt

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?

    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin

    WCX, eine neue Handelsplattform aus der Schweiz, bietet den Handel einer Vielzahl von Wertpapieren gegen Bitcoin an.

    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Kursanalyse

    Die Volatilität hat abgenommen und heute springen erneut einige Kryptowährungen an.

    Von Java bis Solidity: Was verdienen Blockchain-Entwickler?
    Krypto

    Traumjob Blockchain-Entwickler? Diese Woche werfen wir bei BTC-ECHO einen Blick auf die deutsche Blockchain-Szene und erklären, wie sich Developer in dem Ökosystem beruflich verwirklichen können.