Relaunch: Bitcoin Börse BTC-e verspricht tägliche Updates

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: Communication tower at night. Image via Shutterstock

Teilen
BTC46,720.00 $ -0.39%

Wie bereits berichtet, wurde die Bitcoin-Handelsplattform BTC-e im vergangenen Juli von der US-Strafverfolgungsbehörde vorerst geschlossen. Hintergrund der Schließung war die Festnahme des russischen Staatsbürgers und Betreiber der Plattform Alexander Vinnik in Griechenland. Vinnik wird vorgeworfen, mithilfe der Plattform mehrere Milliarden US-Dollar “gewaschen” zu haben.

Nur wenige Tage nach der Schließung, meldeten sich Mitarbeiter von BTC-e über einen Account, über den die Plattform bereits vor der Beschlagnahmung mit ihren Nutzern kommuniziert hat und kündigten an, allen Nutzern ihre auf der Börse gehaltenen digitalen Währungen zurückzuerstatten.

kryptokompass

Mit Staking passives Einkommen generieren - Die Top Staking Coins

Wir sagen den Negativzinsen den Kampf an!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Neusten Updates zufolge solle der Prozess u.a. mit Hilfe von Schuld-Token (BTCT Token) umgesetzt werden – dabei solle ein Großteil der Einlagen in den ursprünglichen Währungen erstattet werden. Der übrige Teil soll ersten Plänen nach mittels BTCT Token kompensiert werden.

Laut einem Update vom 25. August soll BTC-e jetzt damit beschäftigt sein, alle verbliebenen digitalen Währungen an eine Investmentfirma zu übertragen, um so einen Relaunch des Handelsplatzes zu ermöglichen. Danach sollen die Nutzer Zugriff auf 55 % ihrer Einlagen erhalten. Die verbleibenden 45 % sollen in BTCT Token erstattet werden.

Zudem weisen die Betreiber darauf hin, dass die Plattform bemüht sei, seine Nutzer zukünftig besser über den weiteren Verlauf zu informieren. Ab dem 31. August solle es tägliche Status-Updates geben. Mit dem nächsten Update wird am 30. August gerechnet.

bitcoin-trading-kurs

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handeln von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen


BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY