Wie die Musikindustrie von der Blockchain-Technologie profitieren kann

Quelle: Ceek VR

Live-Erlebnisse in VR Wie die Musikindustrie von der Blockchain-Technologie profitieren kann

Die Musikindustrie befindet sich seit einiger Zeit in Aufruhr. Die Albumverkäufe erreichen mit nur 32 Millionen verkauften Alben im Jahr 2018 ein Allzeittief, und der Weg, diesen Würgegriff zu unterbrechen, heißt Blockchain. Der Akt der Dezentralisierung, das Verfolgen von Inhalten mit einem vertrauenswürdigen, unveränderlichen Register – zusammen mit Smart Contracts für automatische Zahlungen – könnte der Schlüssel zur Befreiung der Musikindustrie sein.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Der Ruf der Musikindustrie, von Major Labels kontrolliert zu werden, ist nicht mehr ganz zutreffend. In einem Zeitalter, in dem 75 Prozent der Einnahmen der Industrie aus digitalen Downloads stammen, haben Vertriebe wie Apple Music, Google Play und Spotify heute eine enorme Macht. Infolgedessen fehlen einem Künstler, der seine Musik über diese Medien verkauft, oft die Erkenntnisse, die man traditionell mit traditionellen Musikvertriebsfirmen verbindet. Darüber hinaus umfassen die mit Online-Streaming-Plattformen verbundenen Gebühren Zwischenhändler, was bedeutet, dass die Künstler selbst viel weniger als den gesamten Anteil des Verkaufs erhalten. In einigen Fällen liegt dieser Anteil bei nur 10 Prozent des Verkaufs und es kann bis zu drei Jahre dauern, bis er bezahlt wird.

Aus solchen Gründen wird die Musikindustrie heute hauptsächlich durch Live-Auftritte definiert. Mit dem oben erwähnten Rückgang der Verkäufe von physisch vertriebenen Musikformaten haben die großen Plattenfirmen begonnen, Millionen in die Vermarktung und das Touren von Musik zu investieren. Infolgedessen boomt die Live-Musikindustrie mit einem prognostizierten Wert von 31 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022. Dieser wiederbelebte Fokus auf Live-Veranstaltungen ging jedoch zu Lasten der Verbraucher, die Karten zu immer höheren Preisen kaufen müssen, wenn sie ihre Lieblingskünstler auftreten sehen wollen.

Die Lösung von Ceek VR

Mit dem Ziel, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, stellt Ceek VR die Verbreitung von Unterhaltung neu dar, indem es die Show zum Verbraucher bringt.
Ceek VR wurde 2016 von Mary Spio – der ehemaligen Leiterin der Satellitenkommunikation bei Boeing Digital Cinema – gegründet und hat einen neuartigen Ansatz für die Verbreitung von Live-Unterhaltung entwickelt, indem es ein Virtual-Reality-Ökosystem geschaffen hat, das die Fans digital mit ihren Lieblingskünstlern verbindet. Die App platziert die Nutzer an erstklassigen Veranstaltungsorten und bietet VIP-Zugang zu einem Bruchteil der Kosten.

Die Ceek VR-Plattform hat bereits Partnerschaften mit einer Vielzahl von Musikkünstlern und Labels, die mit Branchenriesen wie Universal Music zusammenarbeiten und VR-Erlebnisse von Künstlern wie U2, Elton John, Lady Gaga und Katy Perry verbreiten. Diese Kooperationen haben den Fans eine Vielzahl von Möglichkeiten eröffnet, ihren Lieblingskünstlern näher zu kommen.

Ceek VR überwindet die exorbitanten Kosten, die mit Live-Auftritten verbunden sind, indem es Spitzenkonzerte und -erlebnisse praktisch zu einem Bruchteil der Kosten anbietet.

CEEK kommt den Fans und der Musikindustrie gleichermaßen zugute. Während einige tausend Plätze bei begrenzter Veranstaltungskapazität zu einem angemessen hohen Preis verkauft werden können, öffnet Ceek VR die Tür für ein endloses Angebot an Sitzplätzen für ein weltweites Publikum. Dies stellt sicher, dass Künstler und Labels ihre Gewinne maximieren und gleichzeitig die Konzertpreise auf ein Minimum beschränken können.

Die Zukunft

Ceek VR überwindet die exorbitanten Kosten, die mit Live-Auftritten verbunden sind, indem es Spitzenkonzerte und -erlebnisse praktisch zu einem Bruchteil der Kosten anbietet.
CEEK VR hat sich mit Microsoft zusammengetan, um Künstlern eine neue Möglichkeit zu bieten, ihre Tantiemen zu verfolgen und automatisch über Smart Contracts bezahlt zu werden. Durch die Entwicklung einer Distributed Ledger Blockchain, die auf Microsofts Azure Blockchain aufbaut, werden die Urheber von Inhalten in der Lage sein, physische oder digitale Assets zu tokenisieren.

Die Tokenisierung von Smart-Tickets für die Urheber von Inhalten wird eine einfache Verfolgung der Zuschauerzahlen auf der Blockchain ermöglichen. Dieser Mechanismus stellt sicher, dass die Auszahlungen der Tantiemen an die Künstler auf vertrauenswürdigen Daten basieren, die sich leicht auf einem unveränderten Ledger nachprüfen lassen. Darüber hinaus können die Autoren von Inhalten durch den Einsatz der Blockchain-Technologie auch Waren in Tokens verbuchen und Verkäufe in Echtzeit verfolgen. Künstler könnten endlich fair und schnell für ihre Arbeit entschädigt werden und ihre Einnahmen durch das Angebot von Live-Auftritten an Fans auf der ganzen Welt steigern.

Weitere Informationen über die Plattform finden Sie unter www.ceek.com und weitere Informationen über die Blockchain unter Ceek.io.

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz. Die Tochtergesellschaft der Swisscom kann heute dank CoInnovation erste sichtbare Erfolge nachweisen. Im ersten Jahr lieferte die Swisscom Blockchain-Technologie und -Beratung rund um Distributed Ledger, Blockchain oder Tokenization Services an zahlreiche Unternehmen. Im Fokus der Branchen stehen Banken und Versicherungen sowie die Pharma- und Logistikbranche. Der Kern des Blockchain-Teams besteht aus Fachleuten renommierter Beratungsunternehmen wie EY, Deloitte und Accenture sowie aus IT-Spezialisten aus dem Blockchain-Bereich.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018 – ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform. Die neue ARCHOS-Wallet für Kryptowährungen kommt im Januar 2019 auf den Markt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: