Whiteblock bestätigt starke TPS-Benchmark-Ergebnisse von Syscoin

Quelle: Shutterstock

Whiteblock bestätigt starke TPS-Benchmark-Ergebnisse von Syscoin

Nach dem Feedback unserer Unternehmenspartner beauftragte Syscoin Lead Developer Jag Sidhu Whiteblock mit der Überprüfung der Geschwindigkeit der Syscoin-Token-Transaktionen pro Sekunde (TPS), und wir freuen uns nun, euch die Ergebnisse mitzuteilen zu können.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die jeweiligen Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Whiteblock entwickelte eine Reihe von Testfällen, um eine Vielzahl von leistungsbeeinflussenden Variablen zu simulieren, die in einem realen Szenario existieren würden. Um ein transparentes und genaues Bild der Transaktionsgeschwindigkeit von Z-DAG zu erhalten, stellen wir die TPS von Syscoin als höchsten aufgezeichneten Medianwert außerhalb der Kontrollgruppenbedingungen dar (die Kontrollgruppe bestand aus einem Netzwerk ohne latenzbedingte Beeinträchtigungen).

Die höchste TPS-Rate, die außerhalb der Kontrollgruppenbedingungen registriert wurde, betrug 60158.

Zum Vergleich: Die höchste TPS-Rate, die unter Kontrollgruppenbedingungen aufgezeichnet wurde, betrug 145542.

Die Whiteblock-Tests verwendeten 24 Masternodes, um diese Ergebnisse zu erzielen. Es gibt derzeit circa 1600 Masternodes im Syscoin-Netzwerk. Die Entwickler untersuchen nun, welche Auswirkungen eine Zunahme der Nodes-Anzahl auf die Z-DAG TPS-Rate haben kann.

Die vollständige Analyse findet ihr hier.

Das Z-DAG-Protokoll ist äußerst innovativ und stellt eine praktische Lösung für viele der Performance-Probleme dar, die derzeit die weitere Skalierbarkeit von Blockchain-Systemen behindern,

sagt Whiteblock CEO Zak Cole.

Um Akzeptanz zu erreichen, ist Skalierbarkeit unerlässlich. Ich wollte die Syscoin-Plattform für Projekte vorbereiten, die ohne Skalierungsbeschränkung die allgemeine Akzeptanz erreichen müssen. Jetzt, da wir Transaktionsgeschwindigkeiten haben, die mit Visa und Mastercard vergleichbar sind… sind wir bereit!

kommentiert Syscoin Lead Entwickler Jag Sidhu das Ergebnis der Whiteblock-Analyse.

Das folgende Diagramm zeigt veröffentlichte TPS-Raten für andere Blockchain-Plattformen. Es sei darauf hingewiesen, dass man, um einen wirklich fairen Vergleich zu ziehen, andere Plattformen mit der gleichen Methodik wie Whiteblock testen müsste. Daher ist dies nicht als genauer Benchmark-Vergleich der Leistung zwischen verschiedenen Ketten gedacht; dennoch bietet das Diagramm einen Ausgangspunkt für weitere Diskussionen.

 

Wie sah der Test aus?

Nach Abschluss der internen Tests von Z-DAG Ende 2018 sahen die Syscoin-Entwickler den Beweis, dass Syscoin 4.0 im Vergleich zu bestehenden Blockchain-Plattformen eine sehr hohe Transaktionsquote pro Sekunde liefern kann. Dabei waren die theoretischen Zahlen  so überzeugend, dass sie sich entschieden haben, sich von Whiteblock, einem angesehenen und unabhängigen Blockchain-Testunternehmen, verifizieren zu lassen.

Über einen Zeitraum von sechs Monaten führte Whiteblock eingehende Tests der Z-DAG-Performance von Syscoin unter isolierten Netzwerkbedingungen durch. Z-DAG ist die proprietäre Technologie, die in Syscoin 4.0 einen Anlagentransfer mit hohem Durchsatz ermöglicht. Verschiedene reale Leistungshemmer wurden von Whiteblock simuliert, darunter Netzwerklatenz, verschiedene Arten von Assets und die Anzahl der Netzwerkknoten (Nodes). In diesen realistischen, eingeschränkten Szenarien zeigten die Transaktionsgeschwindigkeiten weiterhin starke Werte; meist bewegten sich diese am oberen Ende des Spektrums zwischen 8676 und 60158 TPS.

Was wir mit dieser Technologie vorhaben

Syscoin 4.0 ist das Endprodukt vieler Stunden Entwicklung zahlreicher Entwickler und Teams, die seit 2013 an dem Protokoll arbeiten. Das Ziel war schon immer, ein adaptives, unternehmensorientiertes Protokoll bereitzustellen. Nur so können wir unserem Slogan „Die leistungsstarke Mehrzweckplattform, die dein Unternehmen auf die Blockchain bringt“, mit Leben füllen.

Nun hat Syscoin also die lang ersehnten Ziele der Skalierbarkeit  Transaktionsgeschwindigkeit also erreicht. Damit kann die Platform überall dort wertvolle Dienste leisten, wo Sicherheit, Stabilität, Geschwindigkeit und Dezentralisierung für den effizienten und erfolgreichen Betrieb eines Unternehmens von größter Bedeutung sind.

Ein aktueller und aktiver Anwendungsfall ist beispielsweise das LODE Cryptographic Silver-Money System. Bei LODE handelt es sich um ein Projekt zur Wiederherstellung von Silber im globalen Wirtschaftssystem als überlegene und solide Geldform.

Wir arbeiten weiterhin jeden Tag mit Großunternehmen zusammen, um ihnen zu zeigen, wie die Syscoin-Plattform ihre Geschääftsprozesse reibungsloser gestalten kann.

Ein Wort zur Skalierbarkeit und Z-DAG

Skalierbarkeit ist der Schlüssel zur Einführung der verteilten Ledger-Technologie in der Praxis. Deshalb hat die Blockchain Foundry bei der Entwicklung ihrer proprietären, Zero-Confirmation-Directed-Acyclic-Graph-Technologie (Z-DAG), die nun zum Patent angemeldet ist, direkt auf Skalierbarkeit gesetzt. Die Syscoin-Plattform verwendet Z-DAG, um Syscoin-Token wie LODE zu übertragen.

In Syscoin 4.0 wird die Kombination aus Z-DAG- und Syscoin Bridge-Technologie es ERC-20-Token ermöglichen, die Geschwindigkeit und Sicherheit der Syscoin-Plattform zu nutzen. Dies macht die Syscoin-Plattform zu einer robusten und zugänglichen Skalierungslösung für Anwendungen, die im Ethereum-Netzwerk laufen.

Jag Sidhu entwickelte Z-DAG als integrale sekundäre Konsensusschicht des Proof-of-Work-Algorithmus von Syscoin. Das Merge-Mining mit Bitcoin macht diesen noch robuster. Die gleichzeitige Verwendung von DAG und PoW ist macht Syscoin einer der schnellsten und sichersten Blockchain-Plattform, die heute bekannt sind.

Denjenigen, die technische Informationen über Z-DAG suchen, sei indes das Whitepaper von Z-DAG für eine ausführliche technische Erklärung wärmstens ans Herz gelegt.

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs rüttelt stetig an der psychologisch wichtigen 10.000 US-Dollar-Marke. BTC-Trader brauchen ein ruhiges Gemüt. Der Fear & Greed Index zeigt, dass das aktuell nicht einfach ist. Und gibt eine klare Handlungsanweisung

Bitcoin, China und die US-Drogenkrise
Bitcoin, China und die US-Drogenkrise
Kommentar

US-amerikanische Behörden gehen verstärkt gegen chinesische Drogen-Hersteller vor. Diese nutzen Kryptowährungen wie Bitcoin, um ihr Geld zu transportieren. Die gehandelten Waren bestehen unter anderem aus synthetischen Opioiden. Ein Kampf gegen Windmühlen, die ihr Fundament auf US-amerikanischem Boden haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
    Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs rüttelt stetig an der psychologisch wichtigen 10.000 US-Dollar-Marke. BTC-Trader brauchen ein ruhiges Gemüt. Der Fear & Greed Index zeigt, dass das aktuell nicht einfach ist. Und gibt eine klare Handlungsanweisung

    Bitcoin, China und die US-Drogenkrise
    Bitcoin, China und die US-Drogenkrise
    Kommentar

    US-amerikanische Behörden gehen verstärkt gegen chinesische Drogen-Hersteller vor. Diese nutzen Kryptowährungen wie Bitcoin, um ihr Geld zu transportieren. Die gehandelten Waren bestehen unter anderem aus synthetischen Opioiden. Ein Kampf gegen Windmühlen, die ihr Fundament auf US-amerikanischem Boden haben.

    Südkorea: Die Abwanderung der Bitcoin-Börsen
    Südkorea: Die Abwanderung der Bitcoin-Börsen
    Tech

    Immer mehr südkoreanische Blockchain-Start-ups und Bitcoin-Börsen listen ihre Projekte in Übersee. Neben den USA und China ist auch Singapur ein beliebter Zufluchtsort für Krypto-Entrepreneure. Die Entscheidung, auf ausländischen Plattformen zu operieren, lässt sich auf ungünstige Bedingungen auf dem heimischen Markt zurückführen. Unterdessen reagieren große internationale Börsen erfreut und öffnen ihre Pforten für Südkoreaner.

    „IOTA“, sagte die Schranke zum Smartphone
    „IOTA“, sagte die Schranke zum Smartphone
    Tech

    IOTA im Alltag: Die App trive.park bezahlt Parkhausautomaten mit IOTA. Hinter dem Projekt steckt das deutsche Software-Start-up trive.me, das seinerseits der EDAG Group angehört. EDAG und trive.me sehen in der Tangle-Integration von IOTA eine Grundsteinlegung für künftige Mobilitätsservices.

    Angesagt

    Libra unter Monopolverdacht: EU-Kommission befasst sich mit dem Facebook Coin
    Regulierung

    Die EU-Kommission prüft Facebooks Währungsprojekt Libra auf mögliche wettbewerbswidrige Praktiken. Einen entsprechenden Fragebogen haben die Wettbewerbshüter Anfang des Monats an die Mitglieder der Libra Association versandt. Damit muss sich die Organisation hinter der noch ungeborenen Währung bereits zwei Monate nach deren öffentlichen Verkündung gegen Monopolverdacht wehren.

    CBA: Größte australische Bank entwickelt Handelsplatz für Umwelt-Token
    Blockchain

    Die Commonwealth Bank of Australia (CBA) hat einen Handelsplatz für Token, die für eine nachhaltige Förderung und den Erhalt der Umwelt stehen, vorgestellt. Dieser soll den Schutz der Umwelt vorantreiben und Investitionen in die Umwelt möglich machen.

    WhatsApp plant Einführung von Digitalzahlungen in Indonesien
    Tech

    Facebook-Tochter WhatsApp führt Gespräche mit indonesischen Finanzfirmen und IT-Unternehmen. Dabei geht es um die Lancierung eines digitalen Bezahldienstes im Land. Als größte Volkswirtschaft in Südostasien ist Indonesien für Facebook von großer Bedeutung. Der Dienst sollte eigentlich bereits 2019 starten, verzögert sich aber wegen Lizensierungsschwierigkeiten in Indien.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW34 – Kommt da noch was?
    Kursanalyse

    Die Top-3-Coins können erneut die Chance nicht nutzen, die Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Ein neues Jahreshoch bleibt wieder einmal aus.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: