Partnerschaft Solaris Digital Assets gewinnt Bitwala als Partner für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte

Pressemitteilung

von Pressemitteilung

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Pressemitteilung

Bitwala auf einem schwarzen Smartphone

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC19,330.38 $ 4.31%

Berlin, 17. November 2020 – Die Solaris Digital Assets GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Solarisbank AG, gab heute bekannt, dass sie Bitwala, Deutschlands Vorzeigeunternehmen im Bereich Krypto-Banking, als Partner für ihre Digital-Asset-Custody-Lösung gewonnen hat.

Durch diese Partnerschaft nutzt Bitwala nun das gesamte Spektrum von Europas führender Banking-as-a-Service-Plattform, von digitalen Bankkonten, Karten und der KYC-Verwahrung digitaler Vermögenswerte.

Bitwala ist ein internationaler Pionier im Krypto-Banking, und wir freuen uns, unsere erfolgreiche und innovative Partnerschaft durch diese bedeutende Komponente zu vertiefen. Dadurch können wir den Kunden von Bitwala nicht nur eine Verwahrungslösung anbieten, die in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit beispiellos ist, sondern auch neue Wege für zusätzliche Funktionen wie sofortige Kryptotransfers eröffnen.

Alexis Hamel, Geschäftsführer von Solaris Digital Assets.

Bitwala-Kunden in Europa werden die Möglichkeit haben, sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH) auf der Solaris Digital Assets Plattform zu speichern. Der neue gemeinsame Dienst, der ab Januar 2021 zugänglich sein wird, baut auf der bestehenden Zusammenarbeit zwischen Bitwala und Solarisbank auf. Seit September 2018 nutzt Bitwala die Banking-as-a-Service-Plattform der Solarisbank, um ihrem wachsenden Kundenstamm digitale Bankkonten und Debitkarten anzubieten.

In der neu eingerichteten Wallet werden die so genannten „provate Keys“ der Bitwala-Kunden, die Zugang zu den digitalen Assets in der Blockchain gewähren, von Solaris Digital Assets in seiner sicheren Infrastruktur generiert und verwaltet. Neue Bitwala-Kunden brauchen nicht mehr selbst eine Wallt zu erstellen, sondern werden sofort eine Krypto-Wallet in der Anwendung haben, um eine nahtloses Nutzererlebnis zu gewährleisten.

Mit der Custody-Lösung von Solaris Digital Assets kann Bitwala eine sichere und regelkonforme Wallet anbieten, die ihren Kunden Vorteile wie erhöhte Transaktionsgeschwindigkeit und reduzierte Gebühren bietet. Was die Sicherheit betrifft, so stellt der verteilte Genehmigungsprozess von Solaris Digital Assets sicher, dass jede Transaktion vom Endkunden separat genehmigt und von Bitwala authentifiziert wird, bevor sie von Solaris Digital Assets validiert wird. Dieses Modell bringt zusätzliche Sicherheit für den Endkunden, aber auch für Bitwala, indem es das Risiko eines Single Point of Failure reduziert. Bitwala wird auch weiterhin eine „Self-Custody“ Wallet für erfahrene Benutzer anbieten, die ihre eigenen privaten Schlüssel aufbewahren möchten.

Wir nutzen die Banking-as-a-Service-Plattform der Solarisbank bereits seit über zwei Jahren. Daher war der API-basierte Verwahrungsservice von Solaris Digital Assets eine natürliche Wahl, um die digitalen Vermögenswerte unserer Kunden sicher zu schützen und gleichzeitig das volle Eigentum an unserer Benutzererfahrung zu behalten. Durch die Integration der Verwahrlösung können wir neuen Kunden den Einstieg erleichtern und die Geschwindigkeit von On-chain-Transaktionen deutlich erhöhen.

Benjamin Jones, CEO & Mitbegründer von Bitwala.

Um die hochmoderne Custody-Lösung anzubieten und höchste Sicherheitsstandards zu gewährleisten, arbeitet Solaris Digital Assets mit dem israelischen Technologieanbieter Curv zusammen. Das dezentralisierte Sicherheitsmodell von Curv verwendet Multi-Party Computation (MPC) Protokolle, wodurch Transaktionen auf mathematisch erprobte, verteilte Weise sicher unterzeichnet werden können.

In Deutschland benötigen Unternehmen, die digitale Assets für andere aufbewahren, eine Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Solaris Digital Assets GmbH plant, alle regulatorischen Anforderungen des deutschen Marktes zu erfüllen und hat bei der BaFin einen Antrag auf eine Krypto-Custody-Lizenz gestellt.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Pressemitteilung

Bei Pressemitteilungen kann es sich um bezahlte Artikel handeln für deren Inhalt ausschließlich die etwaig werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter