Security Token Offering: Tokenisierungs-Plattform BlockState bietet digitale Firmenanteile für Investoren

Quelle: Shutterstock

Security Token Offering: Tokenisierungs-Plattform BlockState bietet digitale Firmenanteile für Investoren

BlockState startet seine digitale Tokenisierungs-Plattform und emittiert eigene Unternehmensanteile. Die Emission ermöglicht sicheren, regulierten Zugang zu Anteilen an BlockState für institutionelle und professionelle Investoren sowie Kleinanleger. Der STO ist ein Vorbild für KMUs, die einen unkomplizierten Zugang zu Kapitalmärkten suchen.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Mit der Ausgabe der eigenen Unternehmensanteile stellt BlockState den gesamten Prozess eines Security Token Offerings (STO) vom Anfang bis zum Ende dar. Neben dem Aufsetzen des Vertragswerk beinhaltet dies auch die gesamte technische Infrastruktur. BlockState wird bei dieser Finanzierungsrunde von internationalen Investoren aus der Finanzbranche sowie Beratern von weltweit führenden Unternehmen wie Airbnb, Google, Credit Suisse und Pictet unterstützt. Der Schweizer Notar und Vorstandsmitglied der Ethereum Foundation Patrick Storchenegger, war der Kopf hinter der rechtlichen Architektur. BlockState ermöglicht es neben institutionellen Investoren auch Privatinvestoren bis zu 2 Millionen in den Ausbau des Unternehmens zu investieren.

Mit der Ausgabe unserer Anteile auf unserer eigenen Plattform demonstrieren wir die Möglichkeiten, die Tokenisierung für KMUs und andere Vermögenswerte bietet. Vor allem möchten wir aufzeigen, wie einfach es im Vergleich zu herkömmlichen Finanzierungsformen sein kann, Emittenten und Investoren zusammenzubringen,

sagt Paul Claudius, Gründer und CEO von BlockState und fährt fort:

Wir freuen uns, mit unserer eigene Emission ein Vorbild auf dem schnell wachsenden Markt zu sein und über das Vertrauen der internationalen Unternehmen in unserer Pipeline.

Tokenisierung als neuer Standard in der Finanzierungsinfrastruktur Security Tokens sind digitale Repräsentationen existierender, regulierter Finanzprodukte. Durch diese Digitalisierung lassen sich sowohl Unternehmensanteile als auch andere Anlageobjekte wie Kunst oder Immobilien einem internationalen Anlegerpublikum leichter zugänglich machen. Realisiert wird diese Art des Fundraisings durch sogenannte Smart Contracts, die auf der Blockchain-Technologie basieren.

Dadurch können Security Token so programmiert werden, dass Aktionärsrechte wie Dividenden und Abstimmungen ohne kostspielige Intermediäre möglich sind. Security Token können zu geringen Kosten ausgegeben und unbegrenzt aufgeteilt werden, um auch kleinere Investitionen zu ermöglichen. BlockState stellt eine Lösung, mit deren Hilfe die Finanzierungslücke für bislang nicht investierbare Vermögenswerte geschlossen wird. Diese betrifft nach Angaben der Bank of international Settlements 54 Prozent der globalen Vermögenswerte. STOs ermöglichen Unternehmern und Inhabern von Vermögenswerten den Zugang zu globalen Kapitalmärkten zu erheblich geringeren Kosten, wodurch sowohl für Emittenten als auch für Investoren Markteintrittsschranken abgebaut werden. Weitere Informationen zu dem STO von BlockState stehen unter dem folgenden Link zur Verfügung:

https://blockstate.com/sto/blockstate/

Über BlockState

BlockState ist eine Security Token Plattform, die es ermöglicht, Vermögenswerte zu digitalisieren und einem globalen Anlegerpublikum leichter zugänglich zu machen. Dabei setzt BlockState zur Effizienzsteigerung auf die Blockchain-Technologie. BlockState wird von internationalen Investoren und Beratern aus den Bereichen Finanzmarkt, Technologie und Recht unterstützt. Das Unternehmen wurde 2018 in Zug in der Schweiz gegründet und hat zudem einen Berliner Standort. Im Jahr 2019 wird das von Paul Claudius geleitete Unternehmen seine eigenen Firmentoken an Investoren ausgeben.

Pressekontakt: Nils Leidloff | [email protected] | +49.160.3624735

Ähnliche Artikel

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Angesagt

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Ripple warnt vor Giveaway Scams
Ripple

Im Internet kursieren allerlei Scams, die mit XRP-Geschenken locken. Ripple hat sich nun ausdrücklich von den unseriösen Angeboten distanziert.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: