Neues Wahlsystem dank Blockchain – Volt stellt als erste Partei auf digitale Wahlen um

Quelle: Shutterstock

Neues Wahlsystem dank Blockchain – Volt stellt als erste Partei auf digitale Wahlen um

Als erste Partei führt die Partei Volt in Deutschland ein neues, digitales Wahlsystem ein. Anlässlich des zweiten Volt Parteitages am 7. und 8. September in Leipzig testet die junge Partei erstmals ein Blockchain-basiertes Wahlsystem für die Änderung ihres Grundsatzprogramms. Perspektivisch möchte Volt ihren Mitgliedern europaweite Abstimmungen digital und dezentral ermöglichen

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Hinter dem neuen Wahlsystem stecken zwei Berliner Start-ups: deora und leapDAO. Deora ist eine Open-Source-Plattform, die passgenaue White-Label-Lösungen für unterschiedliche Projekte und Initiativen zur Verfügung stellt. Damit soll die Grundlage für eine neue Form der direkten und digitalen Mitbestimmung von Menschen geschaffen werden. Die Blockchain-Infrastruktur und Programmierung für das Wahlsystem stammt von leapDAO.

Blockchain garantiert eine besonders sichere, da nicht manipulierbare, Abstimmung der Parteimitglieder. Zudem ermöglicht die Blockchain-basierte Abstimmung ein gänzlich neues Wahlverfahren: Das Quadratic Voting. Dieses Wahlsystem bildet durch Mehrfach-Stimmen Gewichtungen und Präferenzen stärker ab und erzielt so ein genaueres Bild der Mitglieder-Interessen, als eine herkömmliche Ja/Nein-Auswahl.

Die rund 600 stimmberechtigten Mitglieder bekommen ein Punktekontingent, welches sie nach bestimmten Regeln auf die einzelnen Anträge verteilen können, je nachdem wie wichtig ihnen diese Anträge jeweils sind.  Getestet wurde dieses Verfahren bisher nur bei der Zuweisung von Geldmitteln in Colorado, USA und in Taiwan bei der demokratischen Mitbestimmung der Haushaltsplanung (participatory budgeting). Die weltweite Premiere ist hierbei die Integrierung auf der Blockchain, die es zusätzlich ermöglicht, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer transparent nachvollziehen können, wie viele Stimmen auf welchen Abstimmungsantrag verwendet wurden.

Die Partei möchte mit Blockchain einen Grundstein legen, um digitale Abstimmungen in Zukunft als Standard zu integrieren. Sie sehen hierin einen Schritt in Richtung einer universellen Beteiligungsplattform für Bürgerinnen und Bürger. So soll zukünftig die Parteibasis aktiv und dezentral in den Entscheidungsprozess in Europa einbezogen werden. Die Mitglieder sollen bei Beschlüssen und Anträgen in Zukunft völlig dezentral über Entscheidungen in Brüssel mitbestimmen.

Der traditionelle Wahlvorgang mit Stimmzetteln wird jedoch nicht sofort eingestellt. Stattdessen werden beide Systeme zunächst parallel eingesetzt, um Vergleiche zu ziehen und die Belastbarkeit des Systems einwandfrei zu klären, bevor ein Wechsel denkbar ist.

Über Volt

Volt ist eine paneuropäische Bewegung und Partei mit 55.000 Unterstützerinnen und Unterstützern auf dem europäischen Kontinent, mit 14 registrierten Parteien und über 500 lokalen Teams.

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz. Die Tochtergesellschaft der Swisscom kann heute dank CoInnovation erste sichtbare Erfolge nachweisen. Im ersten Jahr lieferte die Swisscom Blockchain-Technologie und -Beratung rund um Distributed Ledger, Blockchain oder Tokenization Services an zahlreiche Unternehmen. Im Fokus der Branchen stehen Banken und Versicherungen sowie die Pharma- und Logistikbranche. Der Kern des Blockchain-Teams besteht aus Fachleuten renommierter Beratungsunternehmen wie EY, Deloitte und Accenture sowie aus IT-Spezialisten aus dem Blockchain-Bereich.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018 – ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform. Die neue ARCHOS-Wallet für Kryptowährungen kommt im Januar 2019 auf den Markt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?