HSBC kündigt digitales Buchhaltungstool auf Basis der Tokenisierungstechnologie von Identitii

Quelle: Shutterstock

HSBC kündigt digitales Buchhaltungstool auf Basis der Tokenisierungstechnologie von Identitii

Identitii Limited (Identitii, Company), ein australisches FinTech, das die sichere Übertragung von Transaktionsdetails auf Finanznachrichten über eine private Blockchain ermöglicht, teilt mit, dass sein Kunde HSBC die Einführung seines Digital Accounts Receivable Tool (HSBC DART) unter Verwendung der innovativen Tokenisierungstechnologie von Identitii für seine Unternehmenskunden in Indien angekündigt hat. Die Tokenisierungstechnologie von HSBC DART wurde

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Identitii Limited (Identitii, Company), ein australisches FinTech, das die sichere Übertragung von Transaktionsdetails auf Finanznachrichten über eine private Blockchain ermöglicht, teilt mit, dass sein Kunde HSBC die Einführung seines Digital Accounts Receivable Tool (HSBC DART) unter Verwendung der innovativen Tokenisierungstechnologie von Identitii für seine Unternehmenskunden in Indien angekündigt hat.

Die Tokenisierungstechnologie von HSBC DART wurde von Identitii für das Global Liquidity and Cash Management (GLCM)-Geschäft der globalen Tier-1-Bankengruppe HSBC im Rahmen der ersten Phase des bestehenden Global Framework Agreement 2017 des Unternehmens entwickelt. HSBC plant auch die Einführung von HSBC DART in neuen Märkten in Asien, um seine Firmenkunden durch die Bereitstellung eines sicheren digitalen Informationskanals und eines Ökosystems zu unterstützen, das Verkäufer und Käufer verbindet. In Phase zwei des Projekts liefert Identitii neue Funktionen, die den Roll-out von HSBC DART in neue Regionen ermöglichen und in dieser Phase zusätzliche Einnahmen für Identitii generieren.

HSBC DART nutzt den innovativen Ansatz von Identitii zur Tokenisierung und integriert sich in die bestehende Infrastruktur der Forderungstechnologie von HSBC. Es verwendet eine einzigartige Informationsstruktur, um Informationen, die mit einer Rechnung oder Zahlung verbunden sind, sicher zu kommunizieren. Dies rationalisiert die Kundenerfahrung und automatisiert den Forderungsprozess für die Firmenkunden von HSBC und ihr Käufernetzwerk, indem es ihre Abhängigkeit von manuellen Prozessen reduziert und damit die Effizienz des Umlaufvermögens erhöht.

Nicholas Soo, Head of Payment Products bei HSBC Asia-Pacific, sagte:

HSBC hat sich der Innovation verschrieben und versucht, die besten Wege zu finden, um den Service, den wir unseren Kunden bieten, ständig zu verbessern. Die Entwicklung von HSBC DART mit Identitii hat uns geholfen, einen wichtigen Problembereich bei Forderungen zu lösen, indem wir die Kundenerfahrung digitalisiert und ein Ökosystem geschaffen haben, in dem sich unsere Kunden und deren Kunden miteinander verbinden, um die Effizienz durch den sicheren Informationsaustausch zu verbessern.

In Bezug auf die weitere Entwicklung bei DART, sagte Nick Armstrong, CEO von Identitii:

„HSBC’s DART ist eine Branchenneuheit. Es ist der Höhepunkt der innovativen Arbeit von Identitii und HSBC, um eine besondere Herausforderung zu lösen, wie Unternehmen und Banken kommunizieren und finanzielle Botschaften miteinander in Einklang bringen.“

„HSBC DART verbessert den gesamten Forderungsprozess für Firmenkunden, indem es die Effizienz des Working Capital erhöht und die Datenintegrität und -sicherheit erhöht.“

„Wir freuen uns darauf, Updates zur Verfügung zu stellen, da dieses Produkt in neue Märkte expandiert wird“, sagte Herr Armstrong.

Ähnliche Artikel

Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Blockchain

Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
Unternehmen

Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
    Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
    Blockchain

    Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

    Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
    Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
    Unternehmen

    Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

    Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
    Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
    Bitcoin

    Die Mainstream-Adaption von Bitcoin & Co. lässt sich kaum besser beobachten, als an der Verbreitung von Automaten (ATM). Die USA führen die Liste der Nationen an. Das größte Bitcoin-ATM-Netzwerk namens LibertyX hat einen Meilenstein erreicht: 1.000 Automaten, verteilt im ganzen Land. Wie Bitcoin Grenzen überwindet.

    Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking
    Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking
    Altcoins

    Binance will Stellar Lumen (XLM) im Wert von rund 745.000 Euro an seine Community verschenken. Die weltweit führende Krypto-Börse hat – selbst unbemerkt – eine beachtliche Menge an Staking Rewards von Stellar erhalten und will diese nun an Nutzer ausschütten, die den Token halten. Künftig wird Binance außerdem das Staken von XLM anbieten.

    Angesagt

    Konkurrenz für Tether: Stable Coin von Huobi steht vor dem Launch
    Altcoins

    Die Krypto-Börse Huobi hat den Launch des eigenen Stable Coins HUSD angekündigt. Das Gemeinschaftsprojekt von Huobi, Stable Universal und der Paxos Trust Company
    soll am 22. Juli auf den Markt kommen. Die Partner kündigen den Token als bessere Option für Nutzer von Stable Coins an – und damit als Alternative zu Marktführer Tether.

    YCash: ZCash Fork erfolgreich verlaufen
    Altcoins

    Der Privacy Coin ZCash hat Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen. Howard Loo, langjähriger ZCash-Supporter fürchtet um die Zukunft des Projekts und hat daher die Fork YCash ins Leben gerufen. Die Fork fand am heutigen Freitag, dem 10. Juli, statt.

    Bitcoin & Co.: Warum Dezentralisierung nicht alles ist
    Sponsored

    Seit Satoshi Nakamoto Bitcoin ins Leben gerufen hat, hat sich ein gewaltiges Ökosystem gebildet. Die Nischenwährung entwickelte sich sehr schnell zum Anlagevehikel und löste eine technologische Umwälzung aus. Dabei stand vor allem ein Schlagwort im Mittelpunkt: Dezentralisierung. So gut diese im Finanzwesen auch sein mag, sollte sie dennoch nicht als Non-Plus-Ultra gelten.

    MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
    Blockchain

    MOB: BMW, Ford und andere Automobil-Unternehmen lancieren eine Blockchain-Lösung für Identitätsstandards bei Mobilfahrzeugen.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: