Ex-Googler Philipp Beer wird Chief of Growth bei Bitwala

Quelle: Bitwala PR

Ex-Googler Philipp Beer wird Chief of Growth bei Bitwala

Berlin, 21. März 2019 – Bitwala, das deutsche Aushängeschild im Kryptowährungsmarkt mit Kunden in mehr als 30 europäischen Ländern, verstärkt sein Management mit Philipp Beer als Chief of Growth. In der neu geschaffenen Funktion ist er ab sofort für die Wachstumsstrategie und die Marktpositionierung des Blockchain-Banking-Service zuständig.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Beer war zuvor knapp neun Jahre bei Google in London und zuletzt in leitender Position für das Produktmarketing im europäischen Wirtschaftsraum tätig. Er studierte in Oestrich-Winkel, Barcelona und Sydney.

Mit Philipp Beer haben wir einen sehr erfahrenen Strategen und Blockchain-Enthusiasten gewonnen, der unser Team mit seiner analytischen Herangehensweise und seinem fachlichen Know-How ideal ergänzt. Er ist in der Blockchain-Szene sehr aktiv und verfügt über ein internationales Netzwerk. Wir freuen uns, gemeinsam mit ihm den Banking-Service der Zukunft weiter auszubauen,

sagt Ben Jones, Mitbegründer und Chief Technology Officer von Bitwala.

CPO Konstantin Werhahn wechselt in eine Beraterrolle

Konstantin Werhahn, der seit 2017 als Chief of Product bei Bitwala für die Produktentwicklung zuständig war, verlässt aus familiären Gründen zu Ende Mai das Unternehmen. Er bleibt Bitwala weiterhin als Berater erhalten.

Wir danken Konstantin für die herausragende Arbeit, die er in den vergangenen zwei Jahren bei Bitwala geleistet hat. Unser Produkt trägt seine Handschrift: Die innovative Umsetzung, die einfache Nutzererfahrung und die technische und regulatorische Zusammenführung von traditionellem und Blockchain Banking für den Handel mit Bitcoin sind maßgeblich sein Werk. Als unser Berater wird er weiterhin ein Teil der Bitwala-Familie bleiben und uns bei strategischen Entscheidungen mit seiner Fachkompetenz weiter zur Seite stehen,

so Christoph Iwaniez, Finanzvorstand der Bitwala GmbH.

Über Bitwala

Die 2015 gegründete Bitwala ist das deutsche Aushängeschild im Kryptowährungsmarkt. Gemeinsam mit einer Partnerbank, bietet die Bitwala GmbH seit 2018 das erste voll regulierte Blockchain Bankkonto an. Zu Bitwalas Investoren zählen der High Tech Gründerfonds, ALSTIN, der Investmentarm der Maschmeyer Group, die Digital Currency Group, ein in New York angesiedelter Risikokapitalgeber für Blockchain und nun Earlybird Venture Capital und coparion.

Media Contact
Roman Kessler
[email protected]
+49(0)179/1235858

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Ähnliche Artikel

Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs stieg am Morgen des 16. Juni über 9.000 US-Dollar. Bisher kann sich der Kurs über diesem Level halten und steigt sogar weiter an. Was kann man auf Basis der Charts sagen?

„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
Szene

Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Kursanalyse

    Der Bitcoin-Kurs stieg am Morgen des 16. Juni über 9.000 US-Dollar. Bisher kann sich der Kurs über diesem Level halten und steigt sogar weiter an. Was kann man auf Basis der Charts sagen?

    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    Szene

    Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Unternehmen

    Deutsche Unternehmen entwickeln den Datenservice Crypto Hub. Dieser soll auf die Bedürfnisse von professionellen Investoren zugeschnitten sein. Crypto Hub verwendet die von der International Token Standardization Association entwickelten Klassifikationsstandards.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    Bitcoin

    Die Bullen geben im Kryypto-Markt derzeit wieder den Ton an – mit gutem Grund, wenn man der Analyse von Pradagima Capital folgt. Zudem gibt es Neues von Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt. Unterdessen mausert sich Facebook zum Einfallstor der Großkerne in den Krypto-Space.

    Angesagt

    Blockchain-Rechtsanwalt Markus Kaulartz: STOs und die Rolle der Wertpapierprospekte
    Interview

    Dr. Markus Kaulartz ist ehemaliger Softwareentwickler und heute Rechtsanwalt bei CMS Deutschland, einer der größten europäischen Kanzleien. Auf Grund seiner technischen Expertise berät er Start-ups und andere Tech-Unternehmen bei der Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle, etwa bei der Implementierung von Blockchains oder der Tokenisierung von Vermögenswerten. Was man bei der Wahl der Token-Sale-Jurisdiktion beachten und mit welchen Kosten man bei der Erstellung eines Wertpapierprospektes rechnen muss, hat uns Dr. Markus Kaulartz im Interview verraten.

    Hans-Werner Sinn ist Bitcoiner – er weiß es nur noch nicht
    Kommentar

    Die Unchain-Konferenz auf dem Berliner Holzmarkt bot so manches Schmankerl für den Bitcoiner von Welt. Neben bekannten Szenegrößen wie Tone Vays und Brock Pierce hatte am ersten Konferenztag auch Hans-Werner Sinn seinen Auftritt. Seinen Talk kann man nur als Fundamentalkritik an der Niedgridzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) begreifen. Wieso Sinn Bitcoiner ist.

    Finanzterminals von Reuters, Bloomberg & TradingView integrieren Cryptoindex
    Märkte

    Das Finanzanalyseunternehmen Cryptoindex ist eine Reihe neuer Partnerschaften eingegangen. Künftig werden mit Reuters, Bloomberg und TradingView gleich drei der großen Finanzterminals die Rankings der leistungsstärksten Kryptowährungen aufführen. Dies dürfte die Bekanntheit des Krypto-Sektors in den Reihen traditioneller, mit der Branche bisher noch wenig vertrauter Trader und Investoren erhöhen. Zudem will die Krypto-Börse KuCoin die Daten von Cryptoindex listen.

    Bakkt-Futures gehen am 22. Juli in den „Testbetrieb“
    Invest

    Nach Schwierigkeiten in der Vergangenheit lanciert Bakkt bald Bitcoin Futures. Die Initiative der Intercontinental Exchange (ICE) wird am 22. Juli 2019 mit den ersten Testdurchläufen beginnen. Die zuständige Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ermöglicht nach inhaltlichen Komplikationen die langersehnten Finanzprodukte. Institutionelle Investoren erhalten nun einfacher Zugang zu der Krypto-Ökonomie.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!