eToroX lanciert Stablecoins auf Gold und Silber

Quelle: Shutterstock

eToroX lanciert Stablecoins auf Gold und Silber

London, 14. Mai 2019 – eToroX, die Blockchain-Plattform des globalen Finanzunternehmens eToro, stellt Anlegern zwei neue Edelmetall-Stablecoins zur Verfügung: eToro Gold (GOLDX) und eToro Silver (SLVX). Zusätzlich sind ab sofort zwei weitere Fiat-Stablecoins – eToro Ruble (RUBX) und eToro Yuan (CNYX) – sowie 17 Währungspaare an der Krypto-Börse handelbar.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Yoni Assia, Mitbegründer und CEO von eToro, kommentierte den Launch wie folgt:

Die Blockchain bringt Transparenz und ein neues Paradigma für den Besitz von Assets mit sich. Wir glauben, dass dies die Zukunft der Finanzwelt ist – und dass wir den größten Transfer aller Zeiten von Vermögenswerten auf die Blockchain erleben werden.

Eines der größten Hindernisse für Krypto-Assets auf dem Weg hin zu breiter Akzeptanz ist Assia zufolge die Preisstabilität.

Stablecoins beseitigen diese Hürde weitgehend und schaffen eine benutzerfreundlichere Art der Interaktion mit der Blockchain,

so Assia.

Mit der Ergänzung um eToro Gold und eToro Silver und der Erweiterung unseres Fiat-Stablecoin-Angebotes auf zehn zeigen wir das enorme Potenzial, das in tokenisierten Assets steckt.

eToroX, eine Tochtergesellschaft der eToro Group, hatte die regulierte Krypto-Börse im April ins Leben gerufen – mit dem ausdrücklichen Ziel, die Welt der Krypto-Währungen und tokenisierten Assets für Anleger ähnlich leicht zugänglich zu machen wie zuvor schon die traditionelleren Finanzmärkte.

eToroX gehört damit zu den ersten deutschen Unternehmen, die von der zuständigen Behörde, der Gibraltar Financial Services Commission (GFSC), als regulierter Anbieter von Distributed-Ledger-Technology (DLT) zertifiziert wurden.

Wir sind stolz darauf, eines der ersten Unternehmen in der Welt zu sein, die eine solche Lizenz für Krypto-Assets erhalten – und eine von nur einer Handvoll regulierter Börsen im Krypto-Universum,

erklärt Doron Rosenblum, Managing Director von eToroX.

Bisher waren an der Börse acht Fiat-Stablecoins gelistet: eToro New Zealand Dollar (NZDX), eToro Japanese Yen (JPYX),  eToro Swiss Franc (CHFX), eToro United States Dollar (USDEX), eToro Euro (EURX), eToro Pound Sterling (GBPX), eToro Australian Dollar (AUDX) und eToro Canadian Dollar (CADX). Hinzu kamen die fünf Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), BitcoinCash (BCH) und Litecoin (LTC) sowie 43 Währungspaare.

Nun kommen folgende Instrumente hinzu:

  • die beiden Edelmetall-Stablecoins eToro Gold (GOLDX) und eToro Silver (SLVX)
  • die zwei neuen Fiat-Stablecoins eToro Ruble (RUBX) und eToro Yuan (CNYX)
  • 17 neue Währungspaare: USDEX-EURX, USDEX-GBPX, USDEX-JPYX, USDEX-CHFX, USDEX-AUDX, USDEX-NZDX, USDEX-CADX, USDEX-RUBX, USDEX-CNYX, EURX-GBPX, EURX-JPYX, EUR-CHF, EURX-AUDX, EURX-NZDX, EURX-CADX, GOLDX-USDEX und SLVX-USDEX.

Sowohl bei den beiden Edelmetall-Stablecoins als auch bei den zehn Fiat-Stablecoins handelt es sich um ERC20-Token.

Die Ergänzung unseres Angebots um die neuen Instrumente bedeutet, dass Anleger nun rund um die Uhr sowohl Devisen als auch traditionellere Assets wie Gold und Silber handeln können“, erläutert Rosenblum. „Wir arbeiten weiter daran, die Märkte für möglichst viele Anleger zu öffnen. Und dieser Schritt ermöglicht es ihnen zum ersten Mal, zu handeln, zu hedgen und Positionen zu schließen, wann immer sie wollen.

Rosenblum weiter:

Die Aufnahme 17 neuer Währungen und vier neuer Assets an unserem Handelsplatz schon einen Monat nach dem Launch zeigt, wie ernsthaft wir das Wachstum unserer Börse fördern wollen und wie groß die Möglichkeiten der Blockchain sind. Wir wollen nicht einfach nur zusätzliche, etablierte Krypto-Assets aufnehmen; wir wollen die Grenzen erweitern und immer neue Innovationen hervorbringen.

Disclaimer:

Wallet and Exchange services provided by eToro X Limited (‘eToro X’), a limited liability company incorporated in Gibraltar with company number 116348 and with its registered office at 57/63 Line Wall Road, Gibraltar. eToro X is a regulated DLT provider licensed by the Gibraltar Financial Services Commission under the Investments and Financial Fiduciary Services Act with licence number FSC1333B. 

Über eToroX
eToroX is eine Tochtergesellschaft der eToro Group. Das Unternehmen wurde im Jahr 2018 mit dem Ziel gegründet, die Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die für das Ziel der eToro Group benötigt wurde, die Evolution tokenisierter Assets voranzubringen. Es steht sowohl hinter der neuen Wallet von eToro als auch hinter der regulierten Börse.

Die Lizenz als Anbieter von Distributed Ledger Technology (DLT) wurde im Dezember 2018 von der Gibraltar Financial Services Commission an eToroX vergeben (Lizenznummer FSC1333B). eToroX ist in Gibraltar mit der Firmennummer 116348 eingetragen und hat seinen Sitz in 57/63 Line Wall Road, Gibraltar.

Pressekontakt für Rückfragen
Edelman
Dr. Holger Handstein
+49 (0)221 82 82 81 40
[email protected]

Ähnliche Artikel

Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
Bitcoin

Bitcoin, der Facebook Coin Libra und der US-Senat dominierten ganz klar die vergangene Krypto-News-Woche. Währenddessen ging es jedoch auch bei Binance und in Japan hoch her. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
Blockchain

Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
    Bitcoin- und Blockchain-News: Das Wichtigste der Woche
    Bitcoin

    Bitcoin, der Facebook Coin Libra und der US-Senat dominierten ganz klar die vergangene Krypto-News-Woche. Währenddessen ging es jedoch auch bei Binance und in Japan hoch her. Der BTC-ECHO-Newsflash.

    Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
    Julian Hosp zu Mikrotransaktionen: „Die Nutzerfreundlichkeit ist der Knackpunkt“
    Blockchain

    Dr. Julian Hosp zählt zu den bekanntesten Köpfen in der deutschsprachigen Bitcoin- und Blockchain-Community. Mit seinen zahlreichen Vorträgen, Büchern und YouTube-Beiträgen hat er sich zum Ziel gesetzt, die Menschen „cryptofit“ zu machen. Entsprechend gehört auch er zu der Gruppe der Publisher, ergo Verlage, Medienplattformen oder Blogger, die Inhalte produzieren, um sie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Kryptowährungen und Blockchain-Lösungen das Verlagswesen zukünftig verändern können. Wir haben nach seiner Einschätzung gefragt und über die Chancen von Mikrotransaktionen gesprochen.

    Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
    Facebook unter Beschuss: Verbraucherverbände appellieren an Libra Association
    Unternehmen

    Die Diskussionen um Libra reißen nicht ab. Facebooks geplante Kryptowährung stand diese Woche in beiden Kammern des US-Kongresses auf der Tagesordnung. Auch jenseits der Politik wollen viele das Währungsprojekt stoppen. US-Verbraucherschützer starteten nun einen weiteren Versuch. Ihre Strategie: ein offener Appell an die Mitglieder der Libra Association.

    Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
    Bitcoin-ATM an jeder Ecke: Zuhause sein in 80 Ländern
    Bitcoin

    Die Mainstream-Adaption von Bitcoin & Co. lässt sich kaum besser beobachten, als an der Verbreitung von Automaten (ATM). Die USA führen die Liste der Nationen an. Das größte Bitcoin-ATM-Netzwerk namens LibertyX hat einen Meilenstein erreicht: 1.000 Automaten, verteilt im ganzen Land. Wie Bitcoin Grenzen überwindet.

    Angesagt

    Stellar Rewards: Binance verschenkt XLM und unterstützt Staking
    Altcoins

    Binance will Stellar Lumen (XLM) im Wert von rund 745.000 Euro an seine Community verschenken. Die weltweit führende Krypto-Börse hat – selbst unbemerkt – eine beachtliche Menge an Staking Rewards von Stellar erhalten und will diese nun an Nutzer ausschütten, die den Token halten. Künftig wird Binance außerdem das Staken von XLM anbieten.

    Konkurrenz für Tether: Stable Coin von Huobi steht vor dem Launch
    Altcoins

    Die Krypto-Börse Huobi hat den Launch des eigenen Stable Coins HUSD angekündigt. Das Gemeinschaftsprojekt von Huobi, Stable Universal und der Paxos Trust Company
    soll am 22. Juli auf den Markt kommen. Die Partner kündigen den Token als bessere Option für Nutzer von Stable Coins an – und damit als Alternative zu Marktführer Tether.

    YCash: ZCash Fork erfolgreich verlaufen
    Altcoins

    Der Privacy Coin ZCash hat Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen. Howard Loo, langjähriger ZCash-Supporter fürchtet um die Zukunft des Projekts und hat daher die Fork YCash ins Leben gerufen. Die Fork fand am heutigen Freitag, dem 10. Juli, statt.

    Bitcoin & Co.: Warum Dezentralisierung nicht alles ist
    Sponsored

    Seit Satoshi Nakamoto Bitcoin ins Leben gerufen hat, hat sich ein gewaltiges Ökosystem gebildet. Die Nischenwährung entwickelte sich sehr schnell zum Anlagevehikel und löste eine technologische Umwälzung aus. Dabei stand vor allem ein Schlagwort im Mittelpunkt: Dezentralisierung. So gut diese im Finanzwesen auch sein mag, sollte sie dennoch nicht als Non-Plus-Ultra gelten.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: